Commvault startet KI-gestützte Cloud-Plattform

Commvault hat eine KI-gestützte Cloud-Plattform angekündigt. Die Commvault Cloud bietet Funktionen zu einer auf künstlicher Intelligenz basierenden Abwehr von Cyber-Risiken. Zudem steht Kunden mit »Platinum Resilience« ein verwalteter Dienst zum Wiederherstellen von Daten nach einem Cyberangriff bereit.

Commvault startet die KI-gestützte Cloud-Plattform. Die Commvault Cloud baut auf der Metallic-AI-Technologie auf und integriert dabei den Microsoft Azure OpenAI-Service. Ein neuer Reinraum-Recovery-Dienst ermöglicht es dabei, Daten ohne Überreste von Malware-Angriffen wiederherzustellen. Zudem steht Kunden mit Platinum Resilience ein vollständig verwalteter Dienst zum Wiederherstellen von Daten nach einem Cyber-Angriff bereit.

Das neue Cloud-Angebot vereine alle SaaS- und Software-Angebote des Unternehmens auf einer Plattform, mit der IT-Verantwortliche die Sichtbarkeit und Kontrolle von Daten ganzheitlich und zentralisiert verwalten können. Risiken schneller vorherzusagen, eine saubere, von Angriffsüberresten freie Wiederherstellung zu gewährleisten und die Reaktionszeiten auf Bedrohungen zu verkürzen sei das Ziel.

KI-Co-Pilot Arlie für Cyber-Resilienz und Datenintelligenz

Mit Commvault Cloud haben die Nutzer Zugang zu »Arlie« – kurz für »Autonomous Resilience«. Es handelt sich um einen KI-Assistenten, der rund um die Uhr bereitsteht und auf Anfragen in einfacher, klarer Sprache antworten kann. So könne der Assistent einen sauberen Wiederherstellungspunkt für kritische Systeme verifizieren oder validieren oder angeforderten Code in Sekundenschnelle generieren. Arlie wird im Backend mit Azure OpenAI integriert.

Zu den neuen KI-gestützten Funktionen, die diese Art der menschlichen Interaktion innerhalb der Commvault Cloud unterstützen, gehören:

• Active Insights: Benutzer erhalten Echtzeit-Bedrohungsanalysen und zusammenfassende Berichte mit den neuesten Informationen über den Zustand ihrer Cyber-Resilienz, um die dringendsten Alarme einfach priorisieren zu können.

• Code Assistance: Bietet eine No-Code-Methodik, um eine Integration zu erstellen oder eine Aktion zu codieren: Benutzer beschreiben einfach, was sie tun möchten, und der Assistent generiert den Code.

• Custom Walk-Throughs: Mit dieser Funktion leitet der Assistent kontextabhängig die Nutzer an, Commvault Cloud nach ihren Wünschen einzurichten, anzupassen und zu optimieren.

• Root Cause Remediation: Die Leistung von Commvault Cloud wird mithilfe generativer KI ständig überwacht, um Probleme zu erkennen. Zudem empfiehlt die Commvault Cloud Anwendern in Echtzeit Maßnahmen für eine optimierte Cyber-Resilienz.

• Advanced Threat Prediction: Die Lösung spürt auf künstlicher Intelligenz basierende Ransomware-Attacken auf, bevor sie die Sicherungen von Daten und die Fähigkeit für eine reine Wiederherstellung von Daten beeinträchtigen.

• Cloudburst Recovery: Verbessert die Geschäftskontinuität durch Infrastructure-as-Code. Er skaliert in der Cloud, um Daten schnell, nahtlos und automatisiert an jedem beliebigen Standort wiederherzustellen.

Cleanroom-Recovery in der Commvault Cloud & in Microsoft Azure

In Kooperation mit Microsoft Azure können Commvault-Cloud-Kunden diesen Dienst nutzen, um in einem Reinraum in der Cloud Daten wiederherzustellen und so Daten schnell reibungslos sowie zuverlässig wiederherzustellen. Dieses Angebot eignet sich vor allem für Kunden, die routinemäßig Incident-Response-Tests durchführen möchten.

»Das Erreichen einer Cyber-Resilienz auf Enterprise-Niveau ist mehr als der Bau höherer Mauern oder tieferer Schutzgräben«, sagt Sanjay Mirchandani, Präsident und CEO von Commvault. »Es erfordert einen neuen Ansatz, der die gesamte Landschaft ganzheitlich betrachtet, von erstklassigem Datenschutz und Sicherheit bis hin zu KI-gestützter Datenintelligenz und sehr schneller Recovery. Mit diesen fortschrittlichen Funktionen und einem reichhaltigen und wachsenden Partner-Ökosystem ist unsere einzigartige und konsolidierte Plattform der neue Standard für Cyber-Resilienz.«

Managed-Service Platinum Resilience

Commvault führt darüber hinaus Platinum Resilience ein, einen vollständig verwalteten Service, der bestmöglichen Schutz und Reaktionsfähigkeit bei Gefahren aus dem Cyberspace und Katastrophenfällen bieten soll.

Dieser Service, dessen vollständige Verfügbarkeit für Anfang des Kalenderjahrs 2024 geplant ist, bietet laut Anbieter Enterprise-Level-Backup und Recovery inklusive KI-gesteuerter Automatisierung, Cyber-Deception, Wiederherstellungstests und Bereitschaftstests, Reporting, Sicherheitsaudits und kundenspezifische Telemetrie. Commvault unterstützt mit einem rund um die Uhr (24/7) verfügbaren Ransomware-Bereitschafts- und Reaktionsteam.

Commvault liefert die Platinum Resilience mit der Commvault Protection Warranty aus. Diese Garantie bietet allen Beteiligten – von IT-Managern bis hin zu Vorstandsmitgliedern – die Sicherheit einer garantierten Wiederherstellung nach einem Angriff.

Verfügbarkeit der Commvault Cloud

Derzeit können Interessenten an einem Early-Access-Programm teilnehmen. Die Angebote sollen aber erst teilweise bis zum Ende des Kalenderjahres zusammen mit dem nächsten Software-Release von Commvault allgemein verfügbar sein.

Weitere Informationen: