29.08.2016 (eh)
3 von 5, (2 Bewertungen)

Baker Hill vertraut auf IoT-Lösung »GlobeRanger« von Fujitsu

  • Inhalt dieses Artikels
  • Mit Globeranger Ende-zu-Ende-Herstellungsprozesse verbessern und effizienter gestalten
  • »iMotion«-Plattform zieht sich Daten von vielen verschiedenen Quellen im gesamten Produktionsprozess

Das »Application Studio« von der Iot-Plattform »iMotion« (Bild: Globeranger)Das »Application Studio« von der Iot-Plattform »iMotion« (Bild: Globeranger)Das US-amerikanische Unternehmen Baker Hill Industries ist ein führender Anbieter von Präzisionskomponenten für die Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs-, medizinische und kommerzielle Industrie. Das Unternehmen wollte Leistungen des Internet of Things (IoT; Internet der Dinge) für seine industriellen Prozesse nutzen. Baker Hill ging auf die Suche, und entschied sich für die IoT-Plattform der Fujitsu-Tochter GlobeRanger. Mit dem umfassenden Workflow-Planungs- und Ortungssystem von Fujitsu/Globaranger erhält Baker Hill nun wertvolle Echtzeit-Informationen über seine Prozesse, die dem Unternehmen bisher nicht zur Verfügung standen. Globeranger wurde von Fujitsu im Mai 2014 übernommen.

Wenn die durch IoT erlangten Kenntnisse mit Kunden und Lieferanten geteilt werden, kann der Präzisionskomponentenhersteller effektiveres Bestandsmanagement betreiben und künftige Bestellungen besser planen. Genereller Vorteil, dass das Unternehmen nun zu jeder Zeit den genauen Standort aller Komponenten in seiner Fabrik feststellen kann.

Mit Globeranger Ende-zu-Ende-Herstellungsprozesse verbessern und effizienter gestalten

Mit der Technologie von Globeranger kann Baker Hill seine Ende-zu-Ende-Herstellungsprozesse verbessern und effizienter gestalten – und zwar von der ersten Bestellung bis hin zum fertigen Produkt, das zum Kunden geliefert wird. Der Hersteller von Hochpräzisionskomponenten auch seinen Kunden die Standortinformationen in Echtzeit zur Verfügung stellen. Lieferungen müssen bei diesen extrem pünktlich ankommen, da sie die Bestellungen von vielen verschiedenen Anbietern koordinieren.

Da Baker Hill in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen ist und immer mehr Komponenten herstellt und vertreibt, hat das bisherige manuelle Ortungssystem praktisch ausgedient. Das Ziel der Firma ist es, menschliche Fehler so gut wie möglich ausschließen zu können, indem das Unternehmen ein automatisiertes System einsetzt, das mit nur einem Knopfdruck konkrete Fakten und Zahlen liefert.

Die »GlobeRanger iMotion«-Plattform zieht Daten von vielen verschiedenen Quellen im gesamten Produktionsprozess, und schafft laut Fujitsu so neue Erkenntnisse über die Kundengeschäfte. Die Plattform ermögliche verbesserte kurz-, mittel- sowie längerfristige Planungen, die auf zuverlässigeren Daten basieren. Dadurch sollen Kunden eine schnellere Rendite erhalten, und sich ganz auf die technischen Abläufe konzentrieren können.

»iMotion«-Plattform zieht sich Daten von vielen verschiedenen Quellen im gesamten Produktionsprozess

Jede Produktionsstation in der Fabrik von Baker Hill im US-amerikanischen Coral Springs verfügt über einen Bildschirm, auf dem der Entwicklungsstatus in rot, gelb oder grün angezeigt wird und so klar zeigt, ob der Betrieb wie geplant läuft – oder ein Problem besteht. Dadurch lassen sich mögliche Störungen sofort ausmachen und schnell Lösungen finden, ohne die Fertigungszeiten zu beeinträchtigen.

»Unternehmen wie Baker Hill begreifen nach und nach, wie nützlich es ist, Echtzeit-Daten von allen Stadien des Herstellungsprozesses zu haben. Potenzielle Probleme werden identifiziert und frühzeitig gelöst«, erläutert Nabil Lodey, Head von Globeranger. »Die daraus gewonnenen validen Geschäftsdaten bedeuten, dass das Management die gesamten Assets effektiv verwalten und das Unternehmen profitabel und stetig wachsen kann. Die Tatsache, dass der gesamte Produktionsprozess umfassend einsehbar ist, bringt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation schnell voran.«

»Normalerweise haben wir mit unseren Kunden mehrere Telefonkonferenzen in der Woche, in denen wir den Status der jeweiligen Prozesse besprechen. Indem wir ihnen die Ortungsinformationen zugänglich machen, die auch wir nutzen, haben sie genaueste Informationen zum Fortschritt ihrer Produkte über den gesamten Herstellungsprozess hinweg«, erklärt Matthew Ricci, President bei Baker Hill Industries. »Manche Komponenten lassen wir auch extern produzieren. Diese können wir und unsere Lieferanten nun auch orten. Wir können die Vorlaufzeiten überwachen und mit den geplanten Zeiten vergleichen. Das hilft uns sehr dabei, die zeitlichen Abläufe mit unseren Kunden zu präzisieren.«

Die IoT Lösungen von Globeranger sind direkt über Fujitsu in Amerika, Ozeanien und der EMEIA-Region erhältlich. In Deutschland nennt Fujitsu die Lösungen »Edgeware«. Preise variieren je nach Konfiguration.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter