17.03.2015 (kfr)
4 von 5, (4 Bewertungen)

1&1 forciert Cloud-Server für KMUs

  • Inhalt dieses Artikels
  • Flexibler Cloud-Server für KMUs
  • 1&1 verspricht attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

»1&1 Cloud Server«: 30 Tage kostenlos testen.»1&1 Cloud Server«: 30 Tage kostenlos testen.Der »1&1 Cloud Server« soll für eine einfache und schnelle Bedienung stehen. »In 55 Sekunden können Anwender einen virtuellen Server aufsetzen und alle Hard-und Software-Einstellungen, die sie für ihre Projekte benötigen, in Echtzeit verwalten«, erklärt Dietrich Höschele, Product Manager bei 1&1, gegenüber speicherguide.de. »Über ein intuitives und benutzerfreundliches Dashboard lassen sich Cloud-Server aufsetzen und bedienen.«

Das Angebot des Karlsruher Webhoster basiert auf dem »1&1 Dynamic Cloud Server« und verwendet neueste Technologien wie SSD- und SAN-Speicher. »Wir garantieren unseren Kunden eine hochwertige und leistungsstarke Plattform«, sagt Alexander Vierschrodt, Head of Commercial Management VPS & Cloud bei 1&1. »Weitere technische Funktionen sind beispielsweise zentralisierte Firewall-Einstellungen für virtuelle Maschinen, Load-Balancer, integriertes Backup, eine KVM-Konsole (Keyboard-Video-Mouse) für Zugriff über den Desktop und Hot-Resizing zur Aufstockung der Ressourcen ganz ohne Ausfallzeit.« Zu den vorinstallierten Anwendungen zählen unter anderem »Drupal«, »Magento« und »WordPress«. Als Betriebssystem stehen Linux (centOS, Ubuntu) und Windows Server 2008/2012 zur Verfügung.

Flexibler Cloud-Server für KMUs

Das 1&1-Rechenzentrum basiert auf neuester Technologien wie SSD- und SAN-Speicher.Das 1&1-Rechenzentrum basiert auf neuester Technologien wie SSD- und SAN-Speicher.Das Cloud-Angebot ist laut 1&1 vor allem auf kleine und mittelständische Unternehmen abgestimmt. »Immer mehr Firmen ziehen die Cloud für ihre geschäftlichen Anwendungen und Projekte in Erwägung«, meint Vierschrodt. »Allerdings gab es bisher keinen Cloud-Service, der ihre individuellen Ansprüche bezüglich Sicherheit und Flexibilität erfüllte und gleichzeitig einfach zu verwalten war.«

Dank einer Programmierschnittstelle (API) sowie vorkonfigurierter Server-Templates sollen sich außerdem Routine-Vorgänge von IT-Abteilungen in der Cloud automatisieren lassen. »Server-Konfigurationen und Backup-Policys sowie die Integration von Ressourcen mit internen Systemen werden so selbstständig getätigt«, erläutert Höschele.

1&1 verspricht attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

Der Webhoster kommuniziert zwar Monatspreise, rechnet aber minutengenau ab: ab 0,00037 Euro /Minute oder monatlich 15,84 Euro/Monat für eine Basiskonfiguration. Zudem bietet 1&1 attraktive Testkonditionen. Für die ersten 30 Tage genügt eine E-Mail-Adresse. Wer danach seine Adressdaten vervollständigt, kann den Service ein weiteres Monat kostenlos nutzen. Es entstehen keine Einrichtungsgebühren und derzeit gibt es auch keine Vertragslaufzeit. Man kann jederzeit kündigen. Zudem ist es möglich, seinen Server inaktiv zu schalten. So entstehen nur Speicherkosten und man kann später ohne Neuinstallation weiter arbeiten.

Weiterführende Links


powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage