27.04.2021 (kfr)
4.3 von 5, (11 Bewertungen)

Tape-in-NAS: plattform-unabhängige B2D2T-Lösung

  • Inhalt dieses Artikels
  • Welche Backup-Software ist die richtige?
  • Ti-NAS ist vorbereitet für Backup-to-Disk-to-Tape (B2D2T)
  • Separat installiert und somit entfernt von Produktivsystemen
Anzeige/Advertorial

Als Plattform-basierende Produktlinie Ti-NAS stellt actidata ein System vor, das ein leistungsgerechtes RAID-System als NAS-Speicher mit einem bewährten LTO-Bandlaufwerk kombiniert. Als Betriebssystem wird eine CAL-free-Variante vom Windows Server 2019 eingesetzt, auf der eine Backup-Software, die LTO-Bandlaufwerke unterstützt, installiert und betrieben werden kann.

Von Albrecht Hestermann, actidata

Ti-NAS steht für Tape-in-NAS und beschreibt die kombinierten Systemplattformen der actidata. Diese stellt einen Hardware-RAID-beschleunigten NAS-Speicher über mindestens zwei vorhandene optische 10Gb-Ethernet-Schnittstellen zur Verfügung sowie ein eingebautes LTO-Bandlaufwerk für die interne Datensicherung. Jede, für den Windows Server 2019 zertifizierte Backup-Software, die LTO-Streamer unterstützt, lässt sich auf den actidata Ti-NAS-Plattformen betreiben.

 actidata Ti-NAS RT als kombiniertes NAS- und Backup-System im 2U Rackmount-Format (Foto: actidata). actidata Ti-NAS RT als kombiniertes NAS- und Backup-System im 2U Rackmount-Format (Foto: actidata).

Welche Backup-Software ist die richtige?

Hier scheiden sich die Geister, denn – auch wenn manche das nicht glauben wollen – jede Systemumgebung hat eigene Anforderungen. Jedes Unternehmen hat eigene Vorgaben und für jeden Systemadministrator gelten besondere Leistungsmerkmale als wichtig. Letztlich gibt es also nicht die »richtige« Backup-Software, sondern Anforderungen und Präferenzen, die zu definieren sind. Insofern ist es wichtig, seitens der Hardware die nötige Flexibilität zur Verfügung zu stellen. Die actidata Ti-NAS-Plattformen setzen genau auf diese Anforderungen und bieten mit dem Windows Server 2019 in der IoT-CAL-free-Variante ein ideales Hardware-System an.

Ti-NAS ist vorbereitet für Backup-to-Disk-to-Tape (B2D2T)

Im Rahmen einer B2D2T-Datensicherungsstrategie lassen sich die actidata Ti-NAS-Plattformen idealerweise einsetzen. Hierbei nutzt die installierte Datensicherungs-Software das integrierte NAS-System als Backup-Ziel, wobei auch für mehrere Backup-Sets je noch Konfiguration bis zu 108 TByte Brutto-Speicherkapazität zur Verfügung stehen. Im zweiten Schritt der B2D2T-Strategie werden die Daten von dem internen RAID-System auf das eingebaute LTO-Bandlaufwerk übertragen. Bis zu 12 TByte, native (LTO-8) lassen sich so auf einem einzelnen, auswechselbaren Medium übertragen, die dann an einem externen Lagerplatz (z.B. Banktresor) deponiert werden können.

Separat installiert und somit entfernt von Produktivsystemen

Sinnvollerweise wird ein Backup-System entfernt von den Produktivsystemen an einem anderen Ort installiert und betrieben. Somit wird dem Anspruch Rechnung getragen, dass beispielweise bei einem Brandfall im Serverraum die Daten der letzten Sicherungen nach wie vor separat zur Verfügung stehen. Dank der vorhandenen optischen 10Gb-Ethernet-Schnittstellen können auch größere Entfernungen mit Glasfaser-Kabeln überbrückt werden.

Weitere Informationen
Actidata Storage Systems GmbH
Wulfshofstr. 16, 44149 Dortmund
Tel: +49 (0)231/963 63 20, Fax: +49 (0)231/96 36 32 11