11.11.2015 (kfr)
3.7 von 5, (3 Bewertungen)

Advertorial: Perfektes Zusammenspiel im Backup-Orchester

  • Inhalt dieses Artikels
  • Backup für vSphere, Hyper-V und XenServer
  • Automatische Recovery-Tests schaffen Gewissheit
  • Die Alternative zu aufwändigen On-Site-Strategien
Anzeige

Anwendungen und Betriebssysteme unterliegen einem stetigen Wandel. Deshalb benötigen IT-Abteilungen Backup- und Disaster-Recovery-Werkzeuge die flexibel genug sind und auch den Anforderungen komplexer Mischumgebungen gerecht werden. Hier zeigt sich beispielsweise der Mehrwert von integrierten Backup- und Disaster-Recovery-Lösungen.

Matthias Höpfl, Unitrends

Backup-Appliance Unitrends »Recovery-944S«Backup-Appliance Unitrends »Recovery-944S«IT-Umgebungen wachsen mit der Zeit und sind daher oft auf einem unterschiedlichen technischen Niveau. Zudem finden sich oft komplexe heterogene Szenarien, deren Sicherung ein hohes Maß an Flexibilität erfordert. Dabei kann es sich um eine rein virtuelle VMware »vSphere«-Umgebung mit tausenden virtuellen Maschinen handeln, ein einzelnes Microsoft »Windows Server 2012 R2«-System mit verschiedenen Aufgaben (z.B. Hyper-V-Hosting von einer Handvoll virtueller Maschinen), einen kleinen, physischen Windows-Server mit IBM »pSeries/AIX System« oder eine Cisco UCS-Implementierung mit virtuellen und physischen Instanzen von »Exchange Server«- und Oracle-Datenbanken. Die Anzahl der Kombinationen ist unbegrenzt und kann sich täglich ändern. IT-Verantwortliche setzen heute auf vollständig integrierte virtuelle Soft- und Hardware-Appliances, Cloud-Services und Disaster-Recovery-Lösungen, die sich leicht Ihren Bedürfnissen anpassen lassen. Bei der Auswahl der richtigen Backup- und DR-Werkzeuge kann aber nicht täglich eine neue Entscheidung gefällt werden. Die angeschafften Tools müssen flexibel genug sein, um den Anforderungen komplexer Mischumgebungen gerecht zu werden.

Backup für vSphere, Hyper-V und XenServer

Lösungen wie »Unitrends Backup 9.0« bieten ein integriertes Benutzerkonzept. Die virtuelle Appliance für Backup, Replikation und Disaster-Recovery bildet das Herzstück der Unitrends-Produktwelt und arbeitet nahtlos mit den Unitrends Hardware-Appliances sowie »Unitrends ReliableDR« und »Unitrends Cloud« zusammen. Die Software bietet physisches, virtuelles sowie Cloud-Backup auf Enterprise-Level und bietet mit der Option zur Inline-Deduplizierung die effizienteste und wirtschaftlichste Deduplizierungs-Methode. Dabei werden die Daten dedupliziert, bevor sie auf Festplatten gespeichert werden. Die erforderliche Laufwerkskapazität sowie die Time-to-Recovery werden auf diese Weise enorm reduziert. Die Unterstützung für mehr als 200 Betriebssysteme inklusive aller gängigen Hypervisor-Modelle und Applikationen wie SQL, Oracle oder Exchange bietet die optimale Flexibilität für heterogene Umgebungen. Die aktuelle Version lässt sich unter »Red Hat Enterprise Linux« (RHEL) installieren und unterstützt VMware vSphere 6. Unitrends Backup ist in fünf Editionen erhältlich:

Unitrends Backup Editionen

  • Free – kostenlose Backups unter vSphere und Hyper-V bis zu 1 TByte (z.B. für Consulting-Zwecke bei Kunden mit wenig Datenbestand).
  • Essentials – Erhältlich für maximal 10 Sockets oder Server je Kunde, File-Level-Protection, Integration mit Unitrends Cloud.
  • Standard – Keine Limitierung beim Kauf, Lizenzen erhältlich pro Socket oder Server; Inklusive WAN-optimierte Backup-Kopien an Zweitstandort, NAS-File-Protection.
  • Enterprise – Keine Limitierung beim Kauf, Lizenzen erhältlich pro Socket oder Server; Inklusive Agenten für den Schutz von Applikationen.
  • Enterprise Plus – Keine Limitierung beim Kauf, Lizenzen erhältlich pro Socket oder Server; Inklusive NAS-Protection per NDMP sowie Recovery Assurance durch ReliableDR.

Die Nutzer von Hardware-Appliances profitieren von einem entscheidenden Vorteil: der hohe Standardisierungsgrad. Eine integrierte Kombination aus Hardware, Betriebssystem und Anwendungs-Software bietet ein aufeinander abgestimmtes Design. Das verringert den Konfigurationsaufwand und schafft eine schnelle Einsatzbereitschaft. Im Gegensatz zu konventionellen Systemen ist eine Hardware-Appliance mit einem nur minimalen Konfigurationsaufwand einsatzbereit und kann somit eine echte Alternative zu Software-Produkten sein, wenn die maximale Flexibilität einer Software nicht erforderlich ist.

Zu den Unitrends Hardware-Appliances gehören Modelle mit Brutto-Speicherkapazitäten zwischen zwei und 182 TByte. Die Appliances wurden entwickelt, um die zunehmend anspruchsvollen Anforderungen größerer, virtueller und physischer Datenmengen, kleinerer Backup- und Recovery-Zeitfenster und der Nutzung hybrider Infrastrukturen zu erfüllen. In die aktuellen Recovery Series Appliances ab einer Höheneinheit integriert Unitrends schnellen Flash-Speicher zu wirtschaftlich attraktiven Preisen. Die Modelle der Unitrends Recovery Series eignen sich für Unternehmen jeder Größenordnung sowie Remote-Niederlassungen und Zweigstellen. Interessierten Fachhändlern bietet Unitrends im Rahmen der Try-and-Buy-Aktion ausgewählte Hardware-Appliances eine kostenlose Testphase und 70 Prozent Vorteilsrabatt.

Automatische Recovery-Tests schaffen Gewissheit

Die Erstellung regelmäßiger Backups zählt zu den elementaren Überlebensstrategien eines Unternehmens. Sie sind die Versicherung, dass im Falle eines Serverausfalls, Hardware-Schadens oder menschlichem Versagen eine schnelle Arbeitsfähigkeit und kurze Wiederanlaufzeit der produktiven Systeme gegeben ist. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen haben meist nicht die Ressourcen für aufwändige Disaster-Recovery-Tests, die sich über das ganze Wochenende ziehen. Klassisches DR-Testing kostet zu viel, ist aufwändig und findet deshalb selten statt. Die Analysten von Gartner rechnen mit Kosten von 30.000 bis 100.000 Dollar pro Test. IT-Verantwortliche greifen darum häufig auf Software-Tools wie Unitrends ReliableDR zurück, die eine automatisierte und regelmäßige Überprüfung der DR-Pläne erlauben. Diese sind deutlich kostengünstiger und mit weniger Aufwand in der Anwendung verbunden. Unternehmen erhalten so den Nachweis, dass ihre Services in vollem Umfang wiederhergestellt werden können.

Die Alternative zu aufwändigen On-Site-Strategien

Plug-And-Play Backup: Minimaler Konfigurationsaufwand mit schlüsselfertigen Backup-Appliances (Grafik: Unitrends).Plug-And-Play Backup: Minimaler Konfigurationsaufwand mit schlüsselfertigen Backup-Appliances (Grafik: Unitrends).IT-Umgebungen werden immer komplexer, das Datenwachstum hält an und traditionelle Wiederherstellungs-Technologien kommen oft kaum nach. Durch die Vorteile von Services wie Unitrends Cloud erhalten Unternehmen eine vollständig integrierte Disaster Recovery- und Business-Continuity-Lösung, die die Erfüllung der sich stets verändernden gesetzlichen Anforderungen und Vorschriften deutlich vereinfacht. Eine Einbindung von Cloud-Backup in die DR-Strategie kann viele Vorteile bringen, da beispielsweise die Bereitstellung und Wartung von Speichersystemen im eigenen Unternehmen entfallen. Die Kosten sind aus unternehmerischer Sicht besser kalkulierbar. Auch die Skalierung des Speicherbedarfs ist weniger ein Problem, da zusätzliche Backup-Kapazitäten problemlos abgerufen werden können. Nicht zuletzt werden die Daten in Rechenzentren mit hohen Sicherheitsstandards vorgehalten, was das Risiko für einen Verlust von Daten nochmals deutlich minimiert.

Mit einem neuen deutschen Rechenzentrum erfüllt Unitrends die steigende Nachfrage nach lokalen, Cloud-basierten Storage-, Langzeitaufbewahrungs-, Disaster-Recovery- und Business-Continuity-Lösungen. Mit der No Limits Cloud für Storage und Disaster-Recovery bietet sich hier eine echte Alternative zu aufwändigen Tape- und Replikations-Strategien. Alle in der Unitrends Appliance gespeicherten Daten werden auf Wunsch in die No Limits Cloud repliziert. Die optionalen Disaster-Recovery-Services ermöglichen ein rasches Wiederanlaufen von kritischen Anwendungen innerhalb der Cloud mit weitaus geringeren Kosten, als sie beim Aufbau einer zweiten DR-Umgebung anfallen würden. VMware und Hyper-V VMs (virtuelle Maschinen) sowie physische oder virtuelle Windows-Server können auf diese Weise in der Cloud hochgefahren werden. So lassen sich die Wiederherstellungszeiten von mehreren Tagen auf weniger als eine Stunde reduzieren. Die ReliableDR-Technologie bietet eine zusätzliche Schicht für eine sichere Wiederherstellbarkeit von VMware und Hyper-V VMs. Die Lösung automatisiert Disaster Recovery Governance und Testing, damit Unternehmen kontinuierlich überprüfen können, ob ihre gesicherten Daten, Systeme und Infrastrukturen im Ernstfall wiederherstellbar sind.

Die wichtigsten Vorteile von Hardware-Appliances

Schnelle Installation und Bereitstellung
Die vorkonfigurierten Systeme ermöglichen einen sehr schnellen Aufbau und eine Inbetriebnahme in kurzer Zeit. Unitrends unterstützt die Startphase mit professionellen Installations-Services.

Kalkulierbare Kosten
Durch eine genaue Bedarfsanalyse können die Appliance-Systeme genau auf das geplante Einsatzszenario ausgelegt werden. Das optimiert das Investment.

Ein System für Alles
Appliances verfügen über eine standardisierte Kombination aus Hardware, Betriebssystem und Anwendungs-Software, die zur Vermeidung von Fehlern bei der Installation und Migration sorgsam aufeinander abgestimmt und ausgetestet wurden.

Integrierter Support
Bei Fragen gibt es einen Ansprechpartner für ein Gesamtsystem und es muss nicht zwischen mehreren Herstellern vermittelt werden. Dadurch gestalten sich auch Support-Verträge deutlich einfacher, wenn sie nicht mehr zu unterschiedlichen Konditionen und Laufzeiten mit verschiedenen Herstellern geschlossen werden müssen.


Weitere Informationen

Unitrends GmbH
Bayerwaldstraße 9, 81737 München
Tel. 089/21 54 82 20