24.07.2015 (Doc Storage)
4.2 von 5, (5 Bewertungen)

Was ist Memristor?

Leserfrage: HP entwickelt scheinbar an einer Art neuem »Superspeicher«. Wie funktioniert dieser Memristor und welche Vor- oder Nachteile bringt es mit sich? Wann kann Memristor realistisch in der Speicherindustrie erwartet werden?

Antwort Doc Storage:

So neu ist die Idee hinter Memristor nicht mehr. Anfang der Siebziger Jahre wurde die Funktionsweise dieses Speichertyps bereits von einem Forscher der Universität von Kalifornien beschrieben. Es sollte aber fast vierzig Jahre dauern, bis die Technologie soweit war, um die Theorie in die Praxis umzusetzen.

Der Aufbau des Mediums ist im Vergleich zu anderen neuartigen Speichern simpel. Mehrere Schichten von Titan- oder Silicium-Dioxid werden aneinandergelegt und an jeweils beiden Enden mit Platinelektroden versehen. Die Speicherung von Informationen wird durch die Verschiebung eingelagerter Sauerstoff-Fehlstellen bei anliegender Spannung erreicht.

Erste demonstrationsfähige Memristor-Ausführungen wurden 2007 hergestellt und gezeigt. Allerdings ist sich die Fachwelt momentan darin einig, dass es an praktischen Einsatzbereichen bis auf weiteres mangelt. Als direkter Ersatz für derzeitige Speichermedien kommt die Technologie nicht in Frage, da sie fünf- bis zehnmal langsamer ist als herkömmliche DRAMs. Als Vorteile gelten jetzt bereits die um den Faktor fünf bis acht höhere Informationsdichte und die wesentlich geringere Stromaufnahme in Memristor, außerdem die Fähigkeit, sich im Gegensatz zu anderen Speichermedien durch den speziellen Fertigungsprozess in herkömmliche elektronische Schaltungen integrieren zu lassen.

Die praktische Einsatzfähigkeit sehen mit diesem Thema befasste Mitarbeiter des Herstellers nicht vor 2020, wenn nicht noch wesentlich danach.

Gruß
Doc Storage

Stellen Sie Ihre Frage
Doc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

Mehr von Doc. tec. Storage 13.12.2019 DSGVO: Müssen Archive mit WORM-Speichern abgeschaltet werden?

Das Archivsystem eines Immobilienunternehmens sieht keine Möglichkeit vor, Daten zu löschen. Die Berliner Datenschutzbehörde wertet dies als Datenschutzverletzung und verhängt ein Bußgeld in zweistelliger Millionenhöhe. Was bedeutet dies für Archivsysteme mit WORM-Speichern, müssen diese nun abgeschalten werden?


06.12.2019 Storage-Forum, Storage2Day und was es nicht noch alles gibt…

In dieser Kolumne nimmt sich Doc Storage unser Resümee zum Storage-Forum vor bzw. zweifelt an der kompletten Sinnhaftigkeit solcher Veranstaltungen. Im zweiten Halbjahr gab es gleich zwei Storage-Konferenzen, für ihn mindestens eine zu viel, von den nicht zentral genug gelegenen Orten kann zu schweigen…


22.11.2019 Morgen lebst Du anders: Orakel über die »Arbeitswelt von morgen«

In dieser Kolumne nimmt sich Doc Storage die Studie zur Zukunft der Arbeit von Dell und dem Institute for the Future vor. Mensch und Maschine sollen eine Partnerschaft schließen und so unter anderem für mehr Chancengleichheit sorgen. Ihr wisst was jetzt kommt…


08.11.2019 Endlich: Hersteller wehren sich gegen Analysten

Wie berichtet proben zwei Hersteller den Aufstand gegen den Magic-Quadranten zu Backup/Recovery. Doc Storage findet das gut, »endlich wehren sich Hersteller gegen Analysten«. Seiner Ansicht nach haben die Parameter der Marktforscher nichts mit der realen Welt im Rechenzentrum zu tun.


25.10.2019 »Jobsuche in der IT über 40 – vergesst es…«

IT-Fachkräfte und DV-Leiter sind gesucht. Egal, mit wem man spricht, es gibt kaum eine andere Meinung. Die Praxis zeigt aber etwas anderes: Vor allem Jobsuchende über 40 haben es schwer, vor allem mit Berufserfahrung und einem damit verbundenen Gehaltswunsch. Zudem ist ein Generationskonflikt beim Vorstellungsgespräch scheinbar an der Tagesordnung. Doc Storage hat es am eigenen Leib erfahren…


18.10.2019 Ausstattung zweier Server-Räume?

Wir planen zwei getrennte Server-Räume, die durch mehrere Brandabschnitte voneinander separiert sind. Mit welchen Mitteln lässt sich existierende Hardware zu einer passenden Lösung zusammenstellen? Oder müsste der zweite Server-Raum identisch ausgestattet sein? Was wäre bei einem virtuellen Ausweich-RZ via Cloud zu beachten?

Doc. tec. Storage - Archiv
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Lenovo
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter