05.02.2021 (Doc Storage)
2.7 von 5, (21 Bewertungen)

Was ist ein Data-Mover?

Leserfrage: Was ist eigentlich ein Data-Mover (Datamover)? Wird oft in der Funktionsliste genannt, meist bei Disk-Subsystemen, aber auch in anderem Kontext. Überträgt man damit einfach nur größere Mengen an Daten oder steckt mehr dahinter?

Antwort Doc Storage:

Für den Begriff Data-Mover gibt es zwei Definitionen: Zum einen stellt ein Data-Mover in einem NAS-Gerät oder in einem anderen, beliebigen Speichersystem eine Funktion dar, welche Informationen über eine Schnittstelle (einen Port) zu einem anderen Gerät zu sendet oder von einem anderen Gerät empfängt.

Ein Beispiel für die Nutzung dieser Funktion ist eine Datenmigration. Das NAS-System wird angewiesen, ein Dateisystem (in diesem Fall entspricht ein Dateisystem einer LUN) von einem älteren Gerät auf das neue zu verschieben. Der NAS Data-Mover hat die Kontrolle sowohl über das Lesen der Daten vom alten als auch über das Schreiben der Daten auf dem neuen System. Meist geschieht dies unter der Beteiligung bzw. Kontrolle des entsprechenden Betriebssystems. Die Bewegung kann natürlich auch in die andere Richtung angestoßen werden.

Anzeige

Neben dieser Datenmigration kann ein Data-Mover verwendet werden, um eine Kopie von Informationen entweder lokal oder auf einem anderen System zu erstellen. Bei Blockspeicher-Systemen funktioniert dies auf ähnliche Weise wie bei NAS-Geräten.

Zum anderen ist ein Data-Mover ein an ein SAN angeschlossenes Gerät, welches ein Backup ohne direkte Beteiligung eines Servers ermöglicht. Dies geschieht beispielsweise in einer im SAN installierten Blackbox. Die Funktion kann aber auch als Komponente in einem SAN-System integriert sein, wie in Festplatten- oder NAS-Systemen oder in Bandbibliotheken.

Gruß
Doc Storage

Stellen Sie Ihre Frage
Doc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

Mehr von Doc. tec. Storage 07.05.2021 Was versteht man unter Dual-Layer Erasure-Coding?

Das Erasure-Coding ist bekannt und wurde auch schon mehrmals beschrieben. Nun sind wir zuletzt mehrfach auf den Begriff Dual-Layer Erasure-Coding gestoßen. Was verbirgt sich dahinter bzw. was sollte man dazu wissen?


19.03.2021 Backup-Konzept: Was sind die Türme von Hanoi?

Die Türme von Hanoi sind eine eher selten eingesetzte Datensicherungsstrategie. Was sind die Vorteile und warum hat sich das Konzept nicht durchgesetzt? Doc Storage erklärt den komplexen Backup-Plan und warum es gar nicht abwegig ist, darüber nachzudenken.


19.02.2021 HDD/SSD vs. Interface: Wer ist der Flaschenhals im NAS?

Ein NAS-System mit SSDs aufzurüsten bringt zusätzliche Performance. Sollte es zumindest. Wie verhält es sich mit einer SATA-3-Schnittstelle, avanciert diese nicht zum Flaschenhals und bremst die schnellen Flash-Speicher aus?


05.02.2021 Was ist ein Data-Mover?

Was ist eigentlich ein Data-Mover? Wird oft in der Funktionsliste genannt, meist bei Disk-Subsystemen, aber auch in anderem Kontext. Überträgt man damit einfach nur größere Mengen an Daten oder steckt mehr dahinter?


29.01.2021 Was versteht man unter Back-Hitching und Shoe-Shining?

Wenn es um Tape geht, fallen immer mal wieder die Begriffe Back-Hitching und Shoe-Shining – im negativen Sinne. Was genau ist darunter zu verstehen? Mit welchen Folgen ist beim Auftraten zu rechnen und was sollten Administratoren in diesem Fall unternehmen?


18.12.2020 Speichermarkt 2020 – Ein Rückblick

Doc Storage zieht ein Resümee für den Speichermarkt 2020 und seines Ausblicks Anfang des Jahres. Technologisch hatten die vergangenen zwölf Monate wenig zu bieten. Pandemiebedingt hat sich vieles nicht wie erwartet bzw. ganz anders entwickelt.

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed