15.04.2016 (Doc Storage)
4.2 von 5, (5 Bewertungen)

Unterschied zwischen einem Volume und einer Partition

Leserfrage: Es ist üblich beim Einrichten von Storage-Systemen logische Laufwerke anzulegen. Was aber genau ist der Unterschied zwischen einer Partition und einem Volume. Wann wird welche Form konfiguriert und was erreicht man damit?

Antwort Doc Storage:

Das kommt ganz auf den Hersteller der Software oder des Speichersystems an. In den letzten Jahrzehnten, seit Einführung der gecachten Disk-Arrays Anfang der 90er Jahre, wurde mit beiden Begriffen ähnlich frei verfahren wie beispielsweise mit dem Wort »synchron«.

Historisch gesehen ist eine Partition ein genau definierter Teil eines physikalischen Laufwerkes, in welchem durch Erzeugen eines logischen Laufwerkes (Volume) eine durch ein Betriebssystem mit einem Dateisystem formatierbare Einheit erzeugt wird. Beispiel waren die allen noch bekannten vier Partitionen, die man in den frühen Zeiten des Tischrechners auf einer Festplatte erzeugen, mit Laufwerksnamen versehen und dann formatieren konnte.

Mit dem Aufkommen von Plattensystemen mit vielen einzelnen physikalischen Laufwerken wurden diese zwar immer noch in genau definierte Teile zerhackt, jedoch fasste das Array mehrere dieser Teile zusammen und stellte diese einem Rechner gegenüber als eine Partition dar, welche dann entsprechend formatiert werden konnte. Dies hatte vor allem den Vorteil, die Datenströme zu den Festplatten auf mehrere Kanäle zu verteilen und so durch Parallelisierung schneller zu machen.

Um das Handling der immer zahlreicher und größer werdenden Volumes zu erleichtern, bedient man sich bei Open-Systems-Rechnern seit geraumer Zeit sogenannter Volume-Manager. Diese erweitern die physikalischen Möglichkeiten der Arrays durch weitere Funktionen wie Erweiterung des Speicherplatzes im laufenden Betrieb (wo das denn möglich und zugelassen ist), Spiegelung oder Migration ganzer Laufwerke.

Als Antwort auf Ihre Frage kann also gelten: Eine Partition ist immer die physikalische Basis, auf welcher ein Volume eingerichtet und formatiert wird.

Gruß
Doc Storage

Stellen Sie Ihre Frage
Doc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

Mehr von Doc. tec. Storage 23.08.2019 Was ist Computational-Storage?

In Verbindung mit einer schnelleren Datenverarbeitung fällt wiederholt der Begriff Computational-Storage. Angeblich soll es sich um eine spannende Zukunftstechnologien handeln, wie sehen Sie das und welchen Stand hat die Technik bisher?


02.08.2019 Soft-/Hardware: Wie Daten richtig verschlüsseln?

Eine Software-Verschlüsselung soll weniger Probleme verursachen, als eine Hardware-Verschlüsselung. Stimmt das? Was passiert, wenn der gewählte Verschlüsselungsanbieter nicht mehr verfügbar ist, wie kommt man dann an seine Daten?


12.07.2019 Analysten-Prognosen sind verschwendete Lebenszeit

Diesmal nimmt sich Doc Storage die Trendvorhersagen von Marktforschern vor. Seiner Ansicht nach ist vieles nur ein Blick in die Glaskugel, anderes dagegen so offensichtlich, dass es keine weitere Betrachtung benötige. Er hält diese Art von Info für verschwendete Lebenszeit.


28.06.2019 DSGVO bleibt aus DV-Sicht ein unsägliches Thema

Kolumne: Unser Doc Storage ist kein Freund der DSGVO. Dies hat er in mehreren Kolumnen klar formuliert. In seinem zweiten Teil zu »Ein Jahr DSGVO« fasst er nochmal zusammen, warum die Thematik aus seiner DV-Sicht für Firmen unsäglich ist.


14.06.2019 Ein Jahr DSGVO: Aufwand unerträglich hoch

Kolumne: Zur Einführung der DSGVO hat Doc Storage mächtig Dampf abgelassen. Ein Jahr später lässt kaum ein Verband ein gutes Haar an der Datenschutz-Grundverordnung. Der Aufwand für Firmen und IT-Abteilungen sei unerträglich hoch.


07.06.2019 Welchen Flash für welche Anwendung?

Vor rund sechs Jahren schickten sich Flash-Speicher an, sich in Computern und Storage-Systemen zu etablieren. Damals galten die Lösungen aber noch als proprietär. Wo steht die Technik heute und welcher Flash eignet sich für welchen Einsatzzweck?

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter