14.10.2013 (eh)
3 von 5, (7 Bewertungen)

Amazon will Startups in die Amazon-Cloud locken

Startup-Unternehmen und Existenzgründer haben meist viele Ideen, benötigen aber auch viel IT-Power, um sie umzusetzen. Die Amazon.com-Tochter Amazon Web Services (AWS) will den Jungunternehmen nun kräftig unter die Arme greifen, und hat dazu mit »AWS Activate« ein umfassendes Paket. Es umfasst AWS-Guthaben, Training, Support in der Entwicklung, Zugang zu speziellen Foren und spezielle Angebote von Drittanbietern.

Mit Cloud-Computing können Unternehmen ihre oft nur beschränkten Geschäftsprozess-Ressourcen nach Bedarf und punktgenau – pay-as-you-go – erweitern und jederzeit anpassen. Dadurch können sich gerade Existenzgründer auf ihre wichtigsten Aufgaben wie Innovation und Kundenbetreuung konzentrieren. Das AWS-Activate-Angebot beantwortet nach Meinung von AWS die Bedürfnisse junger Unternehmen und Existenzgründer nach Technologie, Support, Wissen und zusätzlicher Dienste.

»AWS Activate« in zwei Paketen

Es gibt zwei Pakete. Das »Self-Starter-Paket« beinhaltet Zugang zum AWS Free Usage Tier, Developer-Level-Support für einen Monat, Web-gestütztes Training und Tutorials, Zugang zum AWS-Startup-Forum sowie Zugang zu Produktangeboten ausgewählter Drittanbieter. Das umfangreichere »Portfolio-Paket« umfasst AWS-Guthaben für Amazon EC2, Amazon S3, Amazon RDS, Amazon CloudFront, Amazon DynamoDB, Amazon EMR, Amazon Redshift, Amazon Glacier und weitere, Business-Level-Support für die Dauer von bis zu einem Jahr, Web-gestütztes und von Trainern begleitetes Training (in der Gruppe oder individuell) besondere Rechte im Startup-Forum sowie Zugang zu Produktangeboten ausgewählter Drittanbieter.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend