25.07.2016 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Acronis bezieht Microsoft Azure in Cloud-Backup-Programm mit ein

  • Inhalt dieses Artikels
  • Acronis sichert alle Microsoft-Cloud-Services: Exchange, Office 365, SQL Server, SharePoint, Active Directory
  • Azure-Cloud wartet in Deutschland noch auf den Start

»Acronis Backup Cloud« dockt nun auch an Microsofts Cloud-Service Azure an (Bild: Acronis)»Acronis Backup Cloud« dockt nun auch an Microsofts Cloud-Service Azure an (Bild: Acronis)Der Datensicherungsspezialist Acronis ist neben On-Premise-Lösungen auch mit einer Cloud-Backup-Variante schon länger unterwegs. Und diese »Acronis Backup Cloud« erhält jetzt eine sogenannte Backup-Cloud-Extension, um die Microsoft-Azure-Cloud und den Azure-Stack mit einzubeziehen. Acronis ist sich sicher, dass mit ihrer Lösung ein Datenschutz von Apps und Daten in Microsoft-Umgebungen besser umgesetzt werden kann.

Mit der neuen Lösung richtet sich Acronis vor allem an Microsoft-Cloud-Service-Provider (CSPs). Sie sollen damit in der Lage sein, eine Vielzahl hoch flexibler Backup-Services über physische und virtuelle Umgebungen hinweg bereitzustellen und zu verwalten, und dabei ein breites Spektrum an Geräten zu unterstützen. Microsoft CSPs, die Acronis-Backup-Cloud in ihre Azure- oder Azure-Stack-Umgebungen integrieren, hätten damit nun eine neue und einfache Option, ihre Angebote zu erweitern, und Endkunden umfassendere Backup- und Datensicherungsservices anzubieten. Vor allem sollen die CSPs damit neuartige Hybrid-Cloud-Backup-Services offerieren können.

Acronis sichert alle Microsoft-Cloud-Services: Exchange, Office 365, SQL Server, SharePoint, Active Directory

Mit der Lösung lassen sich Cloud-basierte und lokale Rechenzentren integrieren, physische und virtuelle Maschinen (VMs) sowie mobile Endgeräte sichern, während die Azure-Investitionen optimal genutzt werden können. Acronis sichert dabei eine breite Auswahl an Microsoft-Eco-Systemen, unter anderem Microsoft Exchange, Office 365, SQL Server, SharePoint, Active Directory sowie Workstations, Server, Hyper-V-Hosts und Mobile-Computing-Plattformen.

Microsoft-CSPs können damit Azure-VMs (Linux oder Windows) sichern und schützen sowie neue Azure-VMs anlegen. Zusätzlich dazu lassen sich lokale Backups virtueller und physischer Maschinen durchführen und Sicherungen in Azure-VMs migrieren. So lassen sich beispielsweise Workloads anderer Public-Cloud-Umgebungen, wie zum Beispiel Amazon Web Services (AWS), in Azure-VMs migrieren.

Azure-Cloud wartet in Deutschland noch auf den Start

»Unsere neue Integration mit Microsoft Azure und Microsoft Azure Stack«, erläutert John Zanni, CMO und SVP Channel and Cloud Strategy bei Acronis, »ermöglichen es Microsoft-CSPs, in wenigen Minuten Acronis Backup den Microsoft-Endkunden anzubieten und bereitzustellen, mit flexibleren Storage-Optionen als andere Anbieter.«

Acronis Backup Cloud Extension für Azure ist ab sofort verfügbar. Für Microsoft Azure Stack ist die Acronis-Lösung ab dem Zeitpunkt erhältlich, an dem Microsoft ihn verfügbar macht. In Deutschland hängt es auch noch davon ab, wann die Azure-Cloud offiziell – unter Datentreuhandaufsicht der Deutschen Telekom – startet; dies soll noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2016 erfolgen.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG