02.04.2015 (eh) Drucken
(3.7 von 5, 6 Bewertungen)

IT-Umgebungen optimieren – zeigt OSL auf Frühjahrsveranstaltung

Vereinfachtes Rechenzentrums-Design mit »Unified Virtualisation Environment« UVE (Bild: OSL)Vereinfachtes Rechenzentrums-Design mit »Unified Virtualisation Environment« UVE (Bild: OSL)Eine hyperkonvergente VM-Infrastruktur auf Basis von Standardkomponenten und einem Client-Server-Modell zeigt das brandenburgische Technologieunternehmen OSL auf ihrer diesjährigen Frühjahrsveranstaltung »OSL Aktuell« am 22. April 2015. Anspruch des Events ist, wie einfach, zuverlässig und kostengünstig Virtualisierung in der IT-Infrastruktur heute umgesetzt werden kann. Server-, Netzwerk- und Speichervirtualisierung als integrierter Software-Stack sind dabei der Schlüssel für Effizienz und Vereinfachung. Dies und weitere Möglichkeiten zur Optimierung des eigenen Rechenzentrums stehen im Fokus der diesjährigen Veranstaltung unter dem Motto »Einfach! Anders!«.

Neben der Servervirtualisierung integriert der Hersteller in seinem Produkt »OSL Unified Virtualisation Environment« (UVE) auch die Speicher- und Netzwerkvirtualisierung. So können laut OSL im Handumdrehen komplett virtualisierte und geclusterte Umgebungen mit wahlfreien Backup-, Disaster & Recovery- und Hochverfügbarkeitsfunktionen bereitgestellt werden.

Vorgestellt wird unter anderem die neue Version des »OSL Storage Clusters«

Der Einsatz von Industrie-Standardkomponenten sowie ein vollständig integriertes Unified-Networking würden die Hardware-Basis vereinfachen, und die Kosten radikal senken. Eine moderne Web-GUI und ein leistungsfähiges CLI sollen intuitive Bedienung und Automatisierungsmöglichkeiten gleichermaßen garantieren.

Der OSL-Systempartner CosiFan Computersysteme wird anhand eines kürzlich umgesetzten Kundenprojektes die Vorteile für den Klein- und Mittelstand aufzeigen. Einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltung bildet die neueste Version des »OSL Storage Clusters«. Die integrierte Speichervirtualisierungs- und Clusterlösung besteche unter anderem mit seinem neuen Cross-Plattform-Konzept (Solaris/Linux), Virtual-Networking sowie der Möglichkeit, beliebig viele virtualisierte I/O-Devices bis hin zum gesamten SAN in einer VM zur Verfügung zu stellen.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch Live-Demos, eine Übersicht über die Lösungen für softwaredefinierte Infrastrukturen, sowie mit »Spot on«-Sessions zu spannenden Detaillösungen. Die Veranstaltung richtet sich an Vertriebsmitarbeiter, Consultants und Administratoren von Rechenzentrumsbetreibern sowie Systemhäuser und Integratoren.

.

powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH TIM AG
TIM S