14.06.2012 (eh) Drucken
(3.3 von 5, 3 Bewertungen)

HP nähert sich Hadoop ebenfalls intensiver

  • HP nähert sich Hadoop ebenfalls intensiver
  • Hadoop bahnt sich bei HP seine Wege
  • »Intelligent Operating Layer 10« (IDOL) wird in Hadoop-Nodes integriert

Der IT-Konzern HP will das Potenzial von Big Data seinen Kunden endlich richtig erschließen. Dazu hat das Unternehmen im Rahmen der Kundenveranstaltung »HP Discover« letzte Woche in Las Vegas neue Lösungen für Information-Optimization vorgestellt. Die Lösungen basieren auf den Technologien Autonomy, Vertica und HP Converged Infrastructure und umfassen Services von HP Information Management & Analytics.

Die Lösungen beziehen strukturierte, unstrukturierte und semi-strukturierte Daten ein, egal ob sie aus betrieblichen Abläufen, Anwendungen oder von Sensoren stammen. So können beispielsweise auch Statements auf Internet-Plattformen wie Twitter und YouTube, oder die von Sensoren erfassten Pfade, die Kunden in Geschäften zurücklegen, für Marktforschungszwecke ausgewertet werden.

Hadoop bahnt sich bei HP seine Wege

Generell hält bei den neuen Lösungen von Hewlett-Packard nun das Framework Hadoop immer stärker Einzug. Vor allem Konkurrent EMC nimmt sich Hadoop bereits seit letztem Jahr intensiv an. HP hat nun das »AppSystem for Apache Hadoop« im Programm, das es ermöglicht, Hadoop-Umgebungen schneller einzurichten und ihre Leistungsfähigkeit bei der Speicherung, Verwaltung und Verarbeitung der riesigen Datenmengen zu steigern.

Das AppSystem ist eine spezielle Appliance für Hadoop-Umgebungen. Sie wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2012 verfügbar sein und vereint die »HP Converged Infrastructure« mit der Software »HP Insight Cluster Manager« sowie eine weitreichende Integration mit Vertica 6. Mit der Appliance sollen Kunden Hadoop-Infrastrukturen zunächst in Testumgebungen aufbauen und später einfach in den Produktivbetrieb übernehmen können. HP sieht sich überdies als erster Anbieter von Referenzarchitekturen, Werkzeugen und Whitepapers für die wichtigsten Hadoop-Lösungen »Cloudera«, »Hotronworks« und »MapR«.

»Intelligent Operating Layer 10« (IDOL) wird in Hadoop-Nodes integriert

Auch Autonomy kommt nicht um Hadoop herum. Autonomys Datenanalyse-Plattform »Intelligent Operating Layer 10« (IDOL) wird nun in Hadoop-Nodes integriert. Die Lösung soll das Verständnis der Inhalte durch Kategorisierungen, Clustering und Verknüpfungen steigern. Neu ist auch »Vertica 6«; damit sind Anwender laut HP in der Lage, auf sämtliche Informationen zuzugreifen, diese zu analysieren und zu verwalten – unabhängig von ihrer Art, dem Speicherort oder dem verwendeten Zugriff.

»Big Data bietet viele großartige Möglichkeiten – und Herausforderungen«, erklärt Bill Veghte, Chief Operating Officer von HP. »HPs Lösungen für Information-Optimization liefern Technologien und die Expertise, mit denen ein Unternehmen jede Form von Information, Datenquelle und Umgebung für den geschäftlichen Erfolg verwerten kann. Unabhängig davon, ob die Daten in der eigenen Infrastruktur, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen angesiedelt sind, können HPs Angebote das Potenzial von Big Data für neue Geschäftschancen, Wachstum und zur Erzielung von Wettbewerbsvorteilen nutzbar machen.«

. Kommentar schreiben
powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH Hitachi Data Systems GmbH
N-TEC GmbH Quantum GmbH
TIM S TIM AG
Infinigate Deutschland GmbH