Doc Storage - 2012


21.12.2012

SAN oder NAS für VMware-Virtualisierung?

Sollte man bei einem Wechsel von Vmware 4.1 auf Vmware 5.1 die SAN-Infrastruktur kritisch hinterfragen? Lohnt sich ein Blick auf NAS-Konfigurationen und wenn ja, welche Vorteile würde ein Umsatteln bringen?


14.12.2012

Turnschuharchiv vs. RAID

Eine kleine Videoproduktionsfirma archiviert Projektdaten auf externen Festplatten und lagert diese aus, sogar in kopierter Form. Mittlerweile handelt es sich um zirka 45 TByte auf 25 Platten. Welche Vorteile hätte ein RAID-Archiv? Mit welchem Migrationsaufwand wäre zu rechnen und wären die Kosten im Vergleich nicht viel zu hoch?


07.12.2012

Deduplizierung oder doch Kompression?

Wir nutzen seit einem Jahr eine Deduplizierungs-Appliance. Die Reduzierung entspricht aber nicht den Erwartungen. Wobei der Effekt mit unstrukturierten Daten vermutlich besser gewesen wäre. In wie weit bringen Kompressionsverfahren etwas im Vergleich zu Dedup?


30.11.2012

Können DAS-Konfigurationen mehr leisten?

Viele Hersteller reden von einer Rückkehr, ja geradezu einer Renaissance des Direct Attached Storage (DAS). Für welche Szenarien bietet sich diese Konstellation an bzw. wo hat sie ihre berechtigen Vorteile. Wo lohnt sich der Einsatz von DAS-Konfigurationen und wer sollte unbedingt DAS nutzen?


Anzeige
23.11.2012

Welche Zukunftschancen hat AoE?

»ATA over Ethernet« erlebt aktuell scheinbar eine Renaissance. Wie ist diese Technologie einzuschätzen? Wie sind die Zukunftschancen von AoE? Vereinzelt scheint es Erfolgsberichte zu geben.


16.11.2012

Was bringen Microsofts Storage Spaces?

Die Storage Spaces von Windows 8 bzw. Windows Server 2012 scheinen ein interessantes Feature zu sein. Bringen die Storage Spaces tatsächlich so viel, dass man sich jetzt schon damit befassen sollte?


09.11.2012

Was ist »distributed« RAID?

Bei Doc Storage wurde bereits diskutiert, ob herkömmliche RAID-Methoden noch für Festplatten mit drei und vier TByte wirkungsvoll sind, gerade in Hinblick auf die Wiederherstellungszeiten. Nun wird der Begriff »distributed RAID« ins Rennen geworfen. Wie funktioniert diese Methode und was kann sie leisten?


Was ist ein RAID-Volume?

Disk-Arrays und NAS-Server erstellen bei der automatischen Installation Volumes. Ist dies mit Partitionen vergleichbar? Gibt es eine Maximalgröße für so ein RAID-Volume?

WORM-Festplattensysteme vs. Tape-Archivierung

Festplattensysteme mit WORM-Bereichen sind – laut Marketing – bestens für Archiving-to-Disk geeignet. Wie stehen dieses Systeme im Vergleich zu Tape da – vor allem in Archivierungsprojekten, die auf zehn bis 30 Jahren angelegt sind?

Was ist und bringt ZFS?

Seit einiger Zeit hört man immer häufiger etwas über ZFS. Zuerst unter anderem von Nexenta und nun setzen auch NAS-Anbieter dieses Filesystem ein. Was unterscheidet ZFS von anderen Filesystemen, wo liegen Vor- und Nachteile und für wen lohnt sich der Einsatz bzw. ein Wechsel?

Was bedeutet »stub-free«?

Neulich wurde von einer »stub-free« Datenspeicherung gesprochen. Allerdings konnte es so richtig keiner erklären. Auch bei den Anbietern steht nicht wirklich, um was es sich dabei handelt. Daher: Was ist ein »stub«? Was bedeutet stub-free? Warum sollen man sich damit beschäftigen und worauf gilt es zu achten?

Ab wann passt WAN-Optimierung?

Zu unserer Firma gehören drei Außenstellen. Der monatliche Übertragungsbedarf liegt derzeit bei rund 200 bis 300 GByte. Nächstes Jahr werden es aber wohl schon 500 GByte sein und übernächstes vermutlich ein TByte. Lohnt es sich in WAN-Optimierung zu investieren? Welche Tuning-Maßnahmen könnte man vorher umsetzen?

Was ist der I/O-Blending-Effekt?

Wenn sich viele virtuelle Maschinen einige wenige Speichersysteme teilen, kann es in Spitzenzeiten schon mal eng werden. Der Datenzugriff passiert in Richtung SAN meist zufällig. In diesem Zusammenhang wird auch von einem I/O-Blending-Effekt gesprochen. Was genau versteht man darunter und sind SSDs die einzige Maßnahme dagegen?

Wann lohnt sich speichern in der Wolke?

Cloud ist in aller Munde und quasi jeder soll davon profitieren können. Ist dem aber wirklich so? Ab wann rechnet sich ein Auslagern und wer ist haftbar, wenn etwas passiert oder gar Datenverlust entsteht?

Backup in virtualisierten Umgebungen

Noch hat unser kleines Rechenzentrum den Gang zur Virtualisierung nicht angetreten. Die Vorteile scheinen aber vorhanden, vor allem um das Zeitfensterproblem beim Backup in den Griff zu bekommen würden. Das alleine wäre fast schon ein Grund, zu virtualisieren. Nur – so ganz verstanden hab ich’s noch nicht.

Wie groß ist der Unterschied von MLC und SLC?

Alle sprechen von Flash und alle wollen Flash. Dabei ist SSD nicht gleich SSD. Zwei Hauptformate – MLC und SLC – haben sich auf dem Markt durchgesetzt und erfüllen unterschiedliche Anforderungen. Wie groß ist der Unterschied zwischen MLC und SLC und fällt er heute wirklich noch ins Gewicht?

Welche Speicherkarte fürs Autoradio?

Autoradios sind heutzutage fast durchgängig mit einem Slot für SD-Karten und/oder einem USB-Port ausgestattet. Gibt es aus technischen oder praktischen Gesichtspunkten Argumente, die speziell im Auto für oder gegen eine der beiden Speichertechnologien sprechen?

Wiederherstellung eines Windows Server 2003

Ein Fehler bei der Stromversorgung ist schnell passiert und gerade kleine Unternehmen verfügen in den seltensten Fällen über eine USV. Betreibt die Firma zudem noch ältere Betriebssysteme oder Software, können nach einem kleinen Stromausfall bereits große Probleme entstehen, die alternative Lösungen benötigen, wie zum Beispiel ein Floppy-Drive.

Kapazitätserweiterung von RAID-Systemen

Wie ersetzt man in einem RAID 6 kleinere Festplatten durch größere? Kann sich das RAID per Online Capacity Expansion auch in den freien Bereich der 2-TByte-Platten hinein ausdehnen? Wo soll man anderenfalls TByte an Daten für den Plattentausch zwischenspeichern?

Was soll ich mit Einsteiger-NAS?

Meine Geschäftsleitung nervt mich »armen Admin«, ich solle mir doch mal die NAS-Systeme von Qnap, Synology oder Thecus intensiver anschauen. Die wären alle günstiger als EMC oder Netapp, haben tolle Media-Server und Fernzugriff auf Dateien via Browser. Brauchen wir aber nicht. Haben Sie noch ein paar Argumente mehr für mich außer Snapshots, Compliance, Archivierung und/oder Storage-Tiering?

SSDs: Beeinflussen Partitionen die Lebensdauer?

Angeblich soll bei SSDs ein Teil unpartitioniert bleiben. Dies soll die Lebensdauer erhöhen. Ist dies grundsätzlich so? Wie kann oder muss ich nachträglich einen Teil partitionieren?

Konsistente Datenmigration von USB-RAIDs zu NAS-Servern

Um Daten von einem älteren USB-Array auf beispielsweise ein NAS-System zu migrieren genügt im Prinzip eine Kopie mit dem Windows Explorer. Oft genug bricht der Kopiervorgang allerdings aus unbekannten Gründen ab. Wie lässt sich dies vermeiden?

Migrations-Erfahrung gesucht

Wir sind ein Mittelständler mit 50 Mitarbeiter und einem starken Wachstum. Unsere wichtigste Datenbank explodierte von 2 auf 14 TByte. Unser Hoster empfiehlt eine Konsolidierung auf einen gemeinsamen Speicher. Die Migration soll problemlos sein, eine Garantie gibt es aber nicht. Wie tastet man sich ans Migrationsthema ran?

Unterschied zwischen SAS und SATA

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen SAS und SATA Platten? Es gibt wohl einige Unterschiede bei Spannung und Verbindungsart, doch wie rechtfertigt sich die zum Teil erhebliche Preisdifferenz? Einige SAS-Festplatten befinden sich preislich auf SATA-Niveau - jedoch sind sie deutlich stromhungriger.

NAS für Teams und kleine Unternehmen

Auch kleine Umgebungen benötigen zuverlässige Datensicherung. Heimbüros oder Agenturen mit bis zu zehn Mitarbeitern haben dabei fast ebenso hohe Ansprüche wie große Unternehmen. Allerdings müssen Preis und Leistung stimmen. Ein sechsköpfiges Team sucht hier nach einer 1.000-Euro-Lösung.

Snapshot und Replikation als Backup-Ersatz

Gartner zufolge werden 25 Prozent der großen Unternehmen, die bisher auf herkömmliche Backup-/Recovery-Software gesetzt haben, bis 2015 stattdessen Snapshot-und Replikations-Techniken nutzen. Sehen Sie dies auch so? Welches sind aus Ihrer Sicht die Vor- bzw. Nachteile dieser Herangehensweise?

LTO-5 nur wegen LTFS anschaffen?

Wer noch auf LTO-3- bzw. LTO-4-Bänder sichert bzw. archiviert, steht über kurz oder lang vor der Frage, ob er auf LTO-5 migrieren soll. Vor allem das »Linear Tape File System« soll Herstellern zufolge das Datenmanagement vereinfachen. Oder lohnt es sich, LTO-5 zu überspringen und auf das kommende LTO-6 zu warten?

Speichersystem oder JBODs mit Extras?

Dedizierte Speichersysteme wie die Symmetrix, FAS-Modelle, die USVP, XIV oder die EVA werden vorrangig damit beworben, dass sie außergewöhnliche Funktionen bieten, die »einfache« Speicherkisten oder JBODs nicht böten. Allerdings setzen bereits einige Provider auf eine Ansammlung dieser JBODs in Kombination mit leistungsstarker Software. Ist dies eine Alternative?

Flashbasierte RAID-Controller

Experten zufolge sind flashbasierte RAID-Controller die Zukunft des Speichers. Je nach Umfeld und Infrastruktur soll sich die Geschwindigkeit versechsfachen lassen und eine bis zu dreißigmal kürzere Latenz möglich sein. Lässt sich damit wirklich der Flaschenhals zum Speicher eliminieren?

Passt Object-Storage wirklich für Backup/Archivierung?

Vor allem größere Storage-Anbieter empfehlen zur Archivierung Object-Storage-Systeme zu verwenden. Die TCO-Argumente klingen dabei plausibel und griffig. Trotzdem: Ist es sinnvoll, Backup- und Archiv-Daten, die man vielleicht nie mehr braucht, ständig im Kreis drehen zu lassen?

Was ist das Fraunhofer File-System FhGFS?

NFS, CIFS, zFS, GPFS – es gibt zahlreiche File-Systeme, mit denen Speichersysteme sich im Netzwerk unterhalten. Jetzt ist ein weiteres hinzugekommen und es kommt aus keiner geringeren Quelle denn vom Fraunhofer Institut selbst. Da stellt sich die Frage, wie es sich von anderen unterscheidet, was es bringt und wer es nutzen soll.

Wie berechnen sich Speicherkosten?

Das Speichern vieler Daten hat seinen Preis. Die Schließung der Internetplattform Megaupload ist hier ein gutes Beispiel: Das Beweismaterials umfasst ein Datenvolumen von 25 PByte und die Speicherung verschlingt rund 6.800 Euro pro Tag. Wie schlüsseln sich diese Kosten auf?

BYOD – schön und gut, aber wo bleiben die Tools?

Der Gedanke, dass Anwender ihre eigenen mobilen Geräte nutzen ist für Unternehmen verlockend. Für die IT-Abteilungen ist das so genannte BYOD jedoch eine Zumutung. Während es für RIM Blackberry vernünftige Verwaltungs-Tools gibt, sucht man diese bei Apple, Android und Co vergebens. Oder?

Sind Sonnenstürme eine Bedrohung für Daten und IT?

Aktuell taucht das Thema »Sonnensturm« gehäuft auf. Stellt dies eine Bedrohung für IT-Systeme und Daten dar? Wie sollen kleine Unternehmen und Privatperson ihre Speicher- und Backup-Systeme gegen Sonnenstürme bzw. starke elektromagnetische schützen. Gibt es hier erschwingliche Produkte?

Cloud-Storage – Wo bleibt das Storage-Management?

Die Bandbreite der Cloud-Storage-Provider reicht vom kostenlosen Dropbox bis zum sündteuren Nirvanix. Bei Nirvanix gibt es ein vernünftiges Storage-Management, das allerdings vorerst nur für Enterprise-Organisationen konzipiert ist. Zeichnen sich Storage-Management-Lösungen ab, die auch für KMUs bezahlbar sind?

Welchen Mehrwert bietet IBMs neue Puresystems-Familie?

IBM stellt mit »PureSystems« eine integrierte Lösung für Rechner, Netzwerk und Speicher vor. Ähnlichkeiten zum »vBlock« von VCE und Netapps »FlexPod« sind unverkennbar. Wo sind die Gemeinsamkeiten mit den bisherigen Angeboten, wo gibt es Unterschiede?

Gibt es Unterschiede bei Daten-Reduktionstechniken?

Wer seine Speichersysteme besser ausnutzen will, kann Reduktionstechniken einsetzen. Deduplizierung hat sich etabliert und ist bekannt. Nun gehen aber zahlreiche Unternehmen mit Kompression oder Intelligent Data Replacement hausieren. Gibt es hier Unterschiede und wenn ja, wo liegen diese?

Mainframes – ein Glaubenskrieg?

Mainframes sind ein immer junges Streit«-Thema. Auf der einen Seite verbietet sich ein Vergleich mit der Client-Server-Welt. Auf der anderen ist eine Gegenüberstellung unvermeidlich. So entfachte der Doc-Storage-Beitrag »Sind Big Data und Cloud das Ende von Mainframes?« sofort weiteren Gesprächsbedarf.

Bootstorm – was nun?

Vor allem beim morgendlichen Start vieler virtuelle Arbeitsplätze geht die Performance stark in die Knie. Dies nennt sich Bootstorm. Abhelfen würden viele neue SSDs im Storage-System, die sind aber teuer. Geht es nicht auch anders?

Was ist HANA und hat es Einfluss auf den Speicher?

SAP hat eine In-Memory-Lösung für seine Datenbank entwickelt, was offensichtlich auch Auswirkungen auf Speicherumgebungen hat. Was genau ist HANA? Werden sich die Speicherlandschaften aufgrund dieser Technologie ändern und muss Oracle hier nachziehen?

Als KMU mit Amazon S3, Dropbox & Co befassen?

Immer mehr NAS-Systeme für KMUs werden jetzt mit Cloud-Connectoren angeboten. Beispielsweise für Cloud-Storage-Provider wie Amazon S3, Dropbox oder Elephantdrive. Irgendwie klingt das schon sexy, für ein überschaubares Budget eine zusätzliche Sicherheitsebene einzuziehen. Aber steigt dadurch nicht wieder der Verwaltungsaufwand des NAS-Systems? Würden Sie raten, sich mit diesen Anbietern mal ernsthaft auseinanderzusetzen?

Aufbewahrung externer Festplatten

Ich habe im SWR einen Beitrag über ein Festplattengehäuse aus Pappe gesehen. Das »Bytepac« soll zudem zukunftssicher sein, da man die Schnittstellen je nach Bedarf austauschen kann ohne die Festplatte immer wieder auf eine neue um zu kopieren. Macht so was Sinn? Ist das nicht gefährlich, eine Festplatte in einem Pappgehäuse zu betreiben?

Sind Big Data und Cloud das Ende von Mainframes?

Mainframes und andere proprietäre Großrechner waren lange das Maß aller Computerdinge. Jetzt scheint es so als würde diese Technik zum alten Eisen gelegt. Ist dies gerechtfertigt oder nur dem Hype um Cloud und Big Data geschuldet?

Backup und Restore mit Xenserver?

Wenn es um Backup und Restore von VMs geht, dann sind die Möglichkeiten von Xenserver einfach begrenzt. Es ist weit weg von den Features, die Vmware und Microsoft bieten. Es gibt auch kaum Anbieter von Zusatzprodukten. Was raten Sie, wenn der Kunde trotzdem bei Xenserver bleiben will?

Was bringen PCIe-Flash-Technologien im Speicherumfeld?

Gerade im Big-Data-Umfeld scheint Flash-Technologie immer wichtiger zu werden. Gerade neu angekündigt wurde der VFCache von EMC. Was bringen einem generell diese Flash- oder PCIe-Flash-Technologien im Speicherumfeld und wie unterscheiden sie sich von Lösungen wie denen von Fusion-IO?

Hadoop im Speicherumfeld

Hadoop wird immer wieder empfohlen – von unterschiedlichen Herstellern – wenn es um das Bewältigen großer Datenmengen (Big Data) geht. Wie genau funktioniert Hadoop und was erreiche ich damit? Muss man darüber hinaus auf besondere Kriterien im Speicherumfeld achten?

Pro und Contra »one size fits all«

Es klingt sinnvoll, wenn große und kleine Speicher mit dem gleichen Filesystem arbeiten und dadurch eine Kompatibilität und Skalierbarkeit über alle Systeme hinweg entsteht. Kann ein Ansatz tatsächlich alle IT-Anforderungen erfüllen? Kann »one size fits all« tatsächlich Höchstleistungen erbringen?

Wie funktioniert Big Data bei Facebook, Google & Co?

Bei Facebook, Google, Youtube und Co. muss die Big-Data-Welle immens sein. Welche Architekturansätze kommen hier zum Einsatz? Auch fallen vermutlich jeden Tag hunderte von Festplatten aus – welche Backup- oder Disaster-Recovery-Strategien lassen sich dort überhaupt verfolgen?

Update: Speicherschnittstelle mit einer Milliarde I/Os

Die 1-Milliarde-I/O-Barriere ist durchbrochen. Fusion-IO demonstriert eine neue leistungsstarke Speicherschnittstelle. Wie wird diese Geschwindigkeit erreicht und lässt sich diese Lösung auch im Alltag nutzen?

Was ist Objektspeicherung?

Im Moment macht wieder der Begriff Object Storage die Runde, unter anderem in verschiedenen Zusammenhängen. Wie genau definiert sich Objektspeicherung? Welches sind die Vor- und Nachteile und lässt es sich in Cloud Storage einbinden?


Alle Artikel aus:  2014  2013  2012  2011  2010