06/2014: Storage für den Mittelstand

Podcast: Rückblick auf das Storage-Jahr 2015

Podcast: Rückblick auf das Storage-Jahr 2015 Das Storage-Jahr hatte einiges zu bieten. Darin ist sich Engelbert Hörmannsdorfer sicher. Im speicherguide.de-Podcast identifiziert er zusammen mit dem Kollegen Karl Fröhlich die Hingucker und Trends des Jahres. Der 21-minütige Podcast steht als Audiodatei und Youtube-Video zur Verfügung.


Software transformiert das Rechenzentrum

Software transformiert das Rechenzentrum Software-definierte Lösungen sollen einen Umbruch im Rechenzentrum bringen. Derzeit definiert jeder Hersteller noch seinen eigenen Standard an Software-defined, allerdings propagieren alle Anbieter die gleichen Vorteile: größere Flexibilität, mehr Freiheit bei der Hardware-Wahl und mehr Funktionen für die Verwaltung. Der Anwender muss aber auch offen für neue Prozesse und Strukturen sein.


KMUs sollten sich mit Cloud-Backup befassen

KMUs sollten sich mit Cloud-Backup befassen Wenn bei kleineren und mittelständischen Unternehmen (KMU) die Erneuerung der Backup-Infrastruktur ansteht, dann sollten sie Cloud-Backup als Alternative mal ernsthaft in Betracht ziehen. Es gibt mittlerweile viele probate Lösungen. Es sollte aber nicht die alleine Backup-Lösung sein, sondern nur ein weiterer Pfeiler in der Datensicherungsstrategie.


SSD muss zu den Anforderungen passen

SSD muss zu den Anforderungen passen Noch sind vor allem SSDs mit 128 GByte im Einsatz, der Trend geht aber zu Kapazitäten ab 250 GByte und mehr. Vor allem im Business-Bereich sollte beim Kauf nicht nur der Preis als Indikator gelten, sondern auch die gebotene Leistung, der Lieferumfang und die Garantie. Mit Marktübersicht SSDs >500 GByte.


IT-Transformation benötigt die dritte Plattform

IT-Transformation benötigt die dritte Plattform Herkömmliche IT stößt bei den Anforderungen der neuen digitalen Welten – Big Data Analytics, BYOD, Cloud – an ihre Grenzen. Gefragt ist, was flexibel, funktionell, schnell, skalierbar und verwaltbar ist. Dies bedarf einer grundlegenden Transformation des RZ und eine neue Basis, mit der sich die Herausforderungen meistern lassen.


Wie viel Backup braucht das Rechenzentrum

Wie viel Backup braucht das Rechenzentrum Neue, hochleistungsfähige Technologien mit zahlreichen Funktionen bringen Hochverfügbarkeit in Rechenzentren. Darüber hinaus verändern Replikationen an Zweitstandorte und eine wachsende Always-On-Mentalität die Sicherungsstrategien. Manch IT-Manager könnte darüber nachdenken, wie sinnvoll sein Backup noch ist.


Advertorial: Mittelstand im Vorteil mit virtuellen SANs

Advertorial: Mittelstand im Vorteil mit virtuellen SANs Virtuelle SANs bieten kosteneffiziente Möglichkeiten, Speicheranforderungen in virtualisierten Server-Umgebungen abzubilden, ohne Investition in kostspielige SAN-Hardware und -Infrastruktur zu tätigen. Dabei erstellt eine Virtual-SAN-Software aus HDDs, SSDs und Flash-Speichern einen leistungsstarken, hochverfügbaren Shared Storage für virtuelle Maschinen.


Datenverlust und Stillstandzeiten nicht tolerierbar

Datenverlust und Stillstandzeiten nicht tolerierbar Mit Standard-Hardware und einer plattformunabhängigen Software lassen sich auch mit begrenzten finanziellen Mitteln Speichersysteme hochverfügbar aufbauen. Und dies mit annähernd hohem Funktionsumfang wie in Enterprise-Lösungen. Wichtig ist dabei, eine durchdachte Planung und dedizierte Fehlerquellen konsequent zu erkennen.


Cloud-Storage ist eine Alternative zu veralteten Backup-Systemen

Cloud-Storage ist eine Alternative zu veralteten Backup-Systemen speicherguide.de-Interview mit Arne Stieghorst, Technical Consulting von Norman Data Defense Systems: »Online-Backup-Dienste können bereits eine gute Alternative zu veralteten Backup-Systemen darstellen. Die Anbieter stellen inzwischen umfassende Maßnahmen zum Schutz der Integrität und Vertraulichkeit der Daten sicher.«


Quantum: »Cloud-Backup bringt erhebliche Vorteile, aber…«

Quantum: »Cloud-Backup bringt erhebliche Vorteile, aber…« speicherguide.de-Interview mit Stephane Estevez, Sr. Product Marketing Manager EMEA/APAC bei Quantum: »Cloud-Backup bringt erhebliche Vorteile für die Backup- und DR-Strategie, aber es sollte immer nur einer von mehreren Pfeilern bei der Datensicherung sein.«


1-TByte-SSDs nicht mehr unerschwinglich

1-TByte-SSDs nicht mehr unerschwinglich Für die aktuell gültigen SSD-Preise erhalten Anwender heute fast die doppelte Kapazität als noch vor einem Jahr. Für etwas über 100 Euro erhalten Nutzer mittlerweile bereits 250 GByte. Wir erwarten, dass 1-TByte-SSDs bis Jahresende die 300-Euro-Marke passieren werden. Im Business-Bereich sind vor allem PCIe-Flash-Speicher stark im Kommen.