23.03.2012 (eh) Drucken
(3 von 5, 1 Bewertung)

Overland und Mobotix: Allianz bei NAS-Videosystemen

»SnapServerDX«-NAS-Plattform von Overland Storage
»SnapServerDX«-NAS-Plattform von Overland Storage
NAS-Speichersysteme eignen sich bekanntermaßen bestens für das Aufzeichnen der Videostreams von digitalen IP-Kameras. Aus diesem Grund vertiefen der NAS-Spezialist Overland Storage und der deutsche NAS-Kamera-Experte Mobotix ihre ohnehin schon bestehende Kooperation. Der jetzige Schulterschluss betrifft insbesondere die Integration des »Mobotix MxControlCenter« mit »Mobotix MxRemotePreview« in die »SnapServerDX«-NAS-Serie von Overland Storage.

Diese in tegrierte Lösung erlaubt es Kunden, IP-Kameras sowohl mit einem lokalen als auch mit einem entfernten Snapserver an ihr Videoüberwachungs-Netzwerk anzuschließen und diese zu verwalten. Dank dieser Integration können Videos ortsunabhängig von überall her zugänglich gemacht werden, was für schnelle Reaktionszeiten sehr wichtig ist.

Anzeige

»Guardian«-Betriebssystem kann Speichervolumes ohne manuelles Eingreifen wachsen oder schrumpfen lassen

Von Bedeutung ist hierbei das »Guardian«-Betriebssystem der Snapserver, das die Speicherkapazität nahtlos in Falle einer Erweiterung anpassen kann. Dadurch können Speichervolumes innerhalb eines Pools für die Videoüberwachung wachsen oder schrumpfen, ohne dass ein Eingreifen nötig ist. Teures Über-Provisionieren und unnötige Upgrades sind dadurch vermeidbar. Zusammen mit der Mobotix-Videoüberwachungs-Software können die Overland-NAS-Systeme auf bis zu 280 TByte skalieren, was auch für eine richtig große Anzahl an Videodaten reichen sollte.

. Kommentar schreiben
powered by
Fujitsu Technology Solutions GmbH
N-TEC GmbH Quantum GmbH
TIM S TIM AG