14.11.2017 (kfr) Drucken
(4.3 von 5, 3 Bewertungen)

Nachlese: 12.000 Besucher kommen zum Fujitsu Forum 2017

  • Inhalt dieses Artikels
  • Weltrekord mit Tablet-Mosaik
  • Herstellerveranstaltungen bringen unabhängige Messen in Zugzwang

12.000 Besucher kommen zum Fujitsu Forum 201712.000 Besucher kommen zum Fujitsu Forum 2017Davon können andere Veranstaltungen nur träumen: 12.000 Besucher kamen am 8. und 9. November zum diesjährigen Fujitsu Forum. Aus insgesamt 87 Ländern hatten die Teilnehmer ihren Weg in die bayerische Hauptstadt gefunden, etwa die Hälfte kam aus Deutschland. Auf 3.500 qm Ausstellungsfläche erwartete die Besucher ein dichtes und informatives Programm mit 600 Breakout-Sessions und Expertengesprächen. Das Leitthema hatte das etwas sperrige Motto, »Human Centric Innovation: Digital Co-creation«.

Mit dem Forum bietet Fujitsu Unternehmen der öffentlichen Hand sowie IT-Führungskräften aus der ganzen Welt die Möglichkeit eines umfassenden und informativen Austauschs. Die Digitalisierung stand dabei im Gesamtfokus der Veranstaltung.

»Das Interesse am Zusammenspiel von Cloud, IoT, Künstlicher Intelligenz und IT Security bei der Neugestaltung von Prozessen und ganzen Geschäftsmodellen zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung», sagt Dr. Rolf Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutschland und Head of Central Europe bei Fujitsu. »Aus Perspektive der deutschsprachigen Länder stand dabei insbesondere das Thema Industrie 4.0 im Fokus. Der Bedarf an sicheren Industrial IoT-Lösungen und kompetenter Beratung belegt, wie stark der Innovationsdruck im produzierenden Gewerbe hierzulande ist, um auch weiterhin international wettbewerbsfähig zu bleiben.«

Weltrekord mit Tablet-Mosaik

Im BMW-Museum hat Fujitsu das weltweit größte animierte Mosaik aus STYLISTIC-Tablets installiert – Weltrekord.Im BMW-Museum hat Fujitsu das weltweit größte animierte Mosaik aus STYLISTIC-Tablets installiert – Weltrekord.Auch Entspannung und Unterhaltung kamen nicht zu kurz. Neben einem Event mit exklusiver Abendgestaltung und kulinarischen Highlights beim »Global Street Food Festival« wurde auch noch ein echter Weltrekord aufgestellt: Im BMW-Museum hatte das Unternehmen das weltweit größte animierte Mosaik aus Fujitsu STYLISTIC-Tablets installiert. Das Gesamtkunstwerk schaffte es sogar in das Guinness-Buch der Rekorde.

Herstellerveranstaltungen bringen unabhängige Messen in Zugzwang

Fujitsu Forum 2017Fujitsu Forum 2017Aus Storage-Sicht war die Ankündigung der Converged Infrastructure »NFLEX« das Hautpthema. Zusammen mit NetApp bringt Fujitsu ein vorkonfiguriertes Server-Storage-Netzwerk-Komplettsystem. Aus der Storage-Fraktion waren zudem unter anderem Datacore, Quantum und SEP vertreten.

Wenn man sieht, was ein Unternehmen wie Fujitsu in Eigenregie auf die Beine stellt, verwundert es nicht, dass die Großen der Branche immer weniger bereit sind, unabhängige und deutlich kleinere Events zu sponsoren. Gleiches gilt für Netapp mit seiner Insight-Veranstaltung, die zur Stunde in Berlin tagt (ca. 4.300 Besucher) oder das Dell EMC Forum im Mai diesen Jahres bzw. der Tagesevent The Next Now!.

Da nehmen die Hersteller viel Geld in die Hand, um mit ihren Partnern eine hochinformative und durchgestylte Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Natürlich ging es auf dem Forum vor allem um Fujitsu und ist damit in erster Linie für Teilnehmer interessant, die bereits Fujitsu-Technologie einsetzen. Der hohe Zuspruch gibt dem Hersteller aber recht und die hohe Anzahl an Partnern bietet dem Publikum nicht nur eine eingeschränkte Marktübersicht. Unabhängig ist der Event zwar nicht, bringt aber letztendlich Veranstaltungen wie die Cloud Expo Ende November in Zugzwang.

.


powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software