13.11.2017 (kfr) Drucken
(4 von 5, 2 Bewertungen)

Cloud Expo 2017: Vier Tech-Messen in einem

  • Inhalt dieses Artikels
  • Vier Messen gleichzeitig in Frankfurt
  • Mehr Aussteller – weniger Storage
  • Veranstalter erwartet Besucheranstieg

Cloud Expo Europe am 28. und 29. November 2017 in Frankfurt. Heuer auch mit der Big Data World.Cloud Expo Europe am 28. und 29. November 2017 in Frankfurt. Heuer auch mit der Big Data World.Am 28. bis 29. November öffnet wieder die Cloud Expo Europe in Frankfurt ihre Pforten. Die Messe beinhaltet aber auch die Data Centre World, die Cloud Security Expo und dieses Jahr erstmalig die Big Data World. Veranstalter CloserStill wirbt daher mit vier Tech-Messen an einem Ort. Eine große Auswahl an Vorträgen soll dabei das Herzstück der vier Veranstaltungen bilden. Über 250 Industrie-Referenten halten Vorträge und Erfahrungsberichte. Dazu gehören unter anderem Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Torsten Mühl, Head of Development & Operations und Volker Wagner, Senior Vice President bei der Deutsche Telekom, Michael Kranawetter, National Security Officer bei Microsoft Deutschland sowie Monika Graß, Managing Director bei Grass Consulting und Noémie Papp, Head of Digital & Retail bei European Banking Federation.

Vier Messen gleichzeitig in Frankfurt

Die Cloud Expo Europe steht unter dem Motto »digitale Welt ohne Limits«. Thematisch geht es dieses Jahr um Cloud-Computing, DevOps, Container und Multicloud-Methoden, Smart IoT, sowie um die Fortschritte des FinTech und generell, wie mit der Cloud am effektivsten gearbeitet werden kann.

Die Cloud Security Expo legt den Fokus auf das allgegenwärtige Thema Cloud-Sicherheit. Hierzu verspricht der Veranstalter Vorträge und Lösungen, damit Cloud-Nutzer in Zukunft Geld, Zeit und Nerven sparen können und einwandfrei geschützt sind.

Die zukunftsorientierte Data Centre World soll die Planung, Bau und Betrieb sowie die Verwaltung und Optimierung von bestehenden Rechenzentren zeigen. Hier sollen sich speziell auch kleinere Unternehmen angesprochen fühlen. Die Big Data World hat es sich zur Aufgabe gemacht, große Datenmengen handhabbar zu machen. Letztendlich bringen Datenmengen Unternehmen erst dann einen Nutzen, wenn man es schafft, sie zu vernetzen, zu verstehen und sinnvoll einzusetzen.

Als Highlights hebt die Messe die 360°dcLounge hervor, die unter dem Leitsatz »Mehr als Theorie« steht, das DCW Live Green Data Centre, ein voll funktionsfähiges Datacenter inmitten der Data Centre World. Hier sollen energiesparende Rechenzentrumsansätze zu sehen sein sowie die Podiumsdiskussion Women in Technology und die interaktive Paneldiskussion zum Thema »Build your Castle, Run your Castle, Protect your Castle«, der FinTech Stream.

Mehr Aussteller – weniger Storage

Begleitet wird das Konferenzprogramm von über 200 Ausstellern, die Produkte und Lösungen präsentieren. Wobei das Angebot aus dem Bereich Storage immer überschaubarer wird. Bis jetzt sehen wir Cloudian, Commvault, DARZ, HGST, Netapp, Novastor, Pure Storage, Samsung, Seagate, Symantec, Toshiba Memory Europe und Veeam. Der ein oder andere Hersteller hat sich in der Tat noch nicht entschieden, aber so richtig viele namhafte Aussteller werden es wohl nicht mehr.

Nichtsdestotrotz sind beispielsweise mit Intel, Huawei, RWE und TüvIT schon interessante Firmen vor Ort. Laut Closer Still hat die Zahl der Aussteller im Vergleich zum Vorjahr um rund 50 Prozent zugenommen. Aus Storage-Sicht ist das Programm aber rückläufig. Für uns schade, auch weil der Event einmal als Storage Networking World (SNW) gestartet ist. Nach zehn Jahren ging die SNW allerdings 2014 komplett in die Powering the Cloud über.

Veranstalter erwartet Besucheranstieg

Für dieses Jahr rechnet der Veranstalter mit steigenden Besucherzahlen. »Anhand der bereits registrierten Besucher gehen wir davon aus, dass wir die Anzahl von 5.061 Technologie-Experten, die letztes Jahr bei unseren Technologie-Messen in Frankfurt waren, dieses Jahr deutlich übertreffen werden«, erwartet Thomas Standley, Managing Director of Technology bei Closer Still Media. »Wir unterstützen weiterhin die Nachfrage nach digitaler Transformation in Deutschland und freuen uns, die Big Data World zu unserem Frankfurter Portfolio an Tech-Shows hinzufügen zu können, um sicherzustellen, dass ein neuer Bereich der aufkommenden Business-Technologie abgedeckt wird.«

Wir hatten 2016 von rund 4.000 Besuchern berichtet. Einen genauen Wert hatte der Veranstalter damals nicht bekannt gegeben. Wobei einige Aussteller Zweifel an den avisierten 4.000 Besuchern hatten, was aber auch daran gelegen haben könnte, dass die Teilnehmer vermehrt die Konferenzen und weniger die Ausstellung besucht haben. Wir sind gespannt, wie das Fazit dieses Jahr ausfallen wird. Ein kostenloses Ticket können Sie sich hier reservieren.


powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software