03.03.2017 (eh) Drucken
(4.6 von 5, 8 Bewertungen)

Verlosungsaktion für drei Bücher »Hacken für Dummies«

(Bild: Wiley Verlag)(Bild: Wiley Verlag)Unsere jüngste Buchbesprechung über »Hacken für Dummies« kam beim Wiley-Verlag gut an. Man hat uns drei originalverpackte Ausgaben für eine Verlosungsaktion zur Verfügung gestellt. Wer ist dran interessiert?

Interessenten müssen nicht viel dafür tun. Schreiben Sie unten in das Kommentarfeld, was Sie sich für dieses Jahr vorgenommen haben, um Hacker bzw. Cyberkiminelle aus Ihrem Datacenter bzw. von Ihrem Privat-PC herauszuhalten. Wollen Sie mehr und aktuelleres Backup machen? Oder eine andere Antiviren-Software installieren? Liebäugeln Sie mit Cloud-Backup? Oder neuen Firewalls bzw. Cloud-Gateways? Oder wollen Sie Ihren gesunden Menschverstand schärfen, und Phishing-E-Mails besser zu erkennen?

Kommentar unten verfassen – mehr ist nicht zu tun

Spendieren Sie uns unten im Kommentarfeld ein, zwei oder ein paar Sätze mehr, was Sie vorhaben. Unter Umständen sind Ihre Ideen auch für andere Mitleser interessant. Jeder, der antwortet, nimmt an der Verlosung teil.

Die Aktion läuft seit dem 17. Februar und endet heute, am 3. März 2017 um 16.00 Uhr. Wir sind gespannt auf Ihre Antworten…. ;)
Ihre speicherguide.de-Redaktion

.
Kommentare (11)
06.03.2017 - eh

Liebe Buch-Interessierte,
die speicherguide.de-Redaktion sagt Danke fürs Mitmachen! Da waren ein paar sehr interessante Antworten dabei. Aber der Buchgewinn hing nicht vom Inhalt der Antworten ab, sondern vom Zufallsgenerator, und der wählte die Teilnehmer »info«, »storage-user« und »armin.boettcher« aus. Diese werden jetzt von uns per E-Mail angeschrieben.

Wir haben übrigens die nächste Buchaktion nahezu schon fertig. Sie finden hier in wenigen Tagen eine Buchrezension, und vom Autor bekamen wir neben dem Besprechungsexemplar darüber hinaus vier handsignierte Exemplare für eine Verlosungsaktion wie dieses Mal. Also: stay tuned! Wer hier mitgemacht hat, bekommt von uns einen kurzen Hinweis über die kommende Aktion.

Nochmal: Danke fürs Mitmachen!
Ihre speicherguide.de-Redaktion

06.03.2017 - TC

Ich denke sowohl geschäftlich als auch privat sollte man mit einer professionellen Security-Lösung für PCs und Mobilgeräte gut gegen Angriffe gerüstet sein. Privat nutze auch ich das kostenlose Sophos Home. Sehr interessant finde ich, was in Sachen IoT-Geräte und Security auf uns zukommt. Ich bin gespannt, was es dazu auf der CeBIT zu sehen gibt.

03.03.2017 - ben-schwarz

Interessant, was sich jeder so vornimmt. Ich hab jetzt Nägel mit Köpfen gemacht: Da in usnerer Firma Sophos zum Einsatz kommt, hab ich jetzt privat auch Sophos Home installiert. 10 PCs kann man damit verwalten. Ich bin jetzt der Familienadministrator geworden. Okay, das stand mir schon länger bevor .. *grins*

03.03.2017 - RW-DAH

Beruflich: Absicherung mobiler Geräte durch Einsatz von Knox.
Privat: Regelmäßiges Backup einrichten.

03.03.2017 - storage-user

Immer wieder gut zu wissen wie der Großteil der Angriffe auf Lücken funktioniert. Somit kann auch mit wenig Fachwissn eine gute Sicherheit der Daten erzeugt werden.

02.03.2017 - info

Ich suche eine bessere Absicherung meiner Daten und würde gerne meine Cloud-Dateien sicherer machen. Würde mich deshalb auf den Gewinn des Buches sehr freuen.

02.03.2017 - griemert

Beruflich: Für mein kleines Unternehmen wird in diesem Jahr Cloud-Backup ernsthaft ins Auge gefasst. Bin am Evaluieren, was am besten passt. Privat: Auf diese verdammten Phishing-Mails besser aufpassen. Bislang bin ich noch nicht drauf reingefallen. Aber die werden besser. Befürchte, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich doch mal drauf klicke. Privat ist natürlich auch ständiges Backup angesagt.

20.02.2017 - Körperklaus

Privat auch endlich ein sicheres Backup einrichten. Vorhandene Passwörter auf Komplexität überprüfen und ändern. In Erfahrung bringen und anwenden wie man sicher und relativ gefahrlos surft.

18.02.2017 - armin.boettcher

Hallo Zusammen,

ich sensibilisiere unsere Kunden über die Dynamik der Bedrohung. Es gibt die Insel der Unternehmens IT nicht mehr.Eine Firewall genügt nicht mehr, selbst die bekannte VPN Verbindung schützt nur begrenzt. Die Hauptgefahr besteht in explosionsartigen Verbreitung mobiler Endgeräte und somit beliebiger Software weltweit (ca. 3 Mrd. derzeit.). Es gibt nur zwei Arten von unternehmen, die die Wissen, das sie infiziert sind und die...

LG
Armin

17.02.2017 - Daum

Betrieb: Erstellung von Sicherheitsrichtlinien gem. BSI-Grundsschutz und deren Umsetzung (Langzeitaufgabe...)
Privat: Umstieg auf Linux, intensivere Nutzung von Firewallregeln im Router

17.02.2017 - kop

... auf meinem home-PC endlich sophos home einsetzen ...