Doc Storage - 2015


11.12.2015

Ist Tiering wirklich sinnvoll?

Ist Tiering wirklich sinnvoll?Das Tiering hilft die Daten optimal und effizient auf den passenden Speichern zu verteilen. Wie ist das aber mit verschiedenen Flash-Medien? Ist Tiering hier wirklich sinnvoll und hat es Auswirkungen auf die Lebensdauer?


04.12.2015

Sind TLC-Medien für Enterprise-Umgebungen geeignet?

Sind TLC-Medien für Enterprise-Umgebungen geeignet?Es heißt, in Enterprise-Umgebungen sollten nur SLC-SSDs eingesetzt werden. Allerdings steigt die Zahl an Produkten mit MLC, cMLCs oder TLCs. Doch die Frage bleibt: Sind TLCs qualitativ wirklich mit SLCs gleichzusetzen oder sollte man als anspruchsvoller Anwender lieber die Finger davon lassen?


27.11.2015

Was ist Erasure-Coding?

Was ist Erasure-Coding?Die RAID-Technologie scheint nun langsam aber sicher das Ende der Fahnenstange zu erreichen. Neuere Festplatten- und vor allem All-Flash-Arrays setzen auf Erasure-Coding bei der Datenredundanz. Was sind die generellen Vorteile von Erasure-Coding? Und: Gibt’s auch Nachteile?


13.11.2015

Unterschied zwischen Unified- und Converged-Storage

Unterschied zwischen Unified- und Converged-StorageEine neue Speicher-Infrastruktur soll den Fuhrpark einschränken, die Kosten konsolidieren und im Prinzip alles vereinfachen. Gleichzeitig will man für die Zukunft gerüstet sein. Hier bieten sich zum Beispiel Unified- und Converged-Storage an. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Architekturen?


06.11.2015

Was ist eine Quorum-Device?

Was ist eine Quorum-Device?In der Diskussion über Cluster und Replizierung fällt immer wieder der Begriff Quorum-Laufwerk. Was ist ein Quorum-Device und wozu dient es? Welche Nachteile hat ein Quorum, vor allem auch aus Hochverfügbarkeitssicht?


30.10.2015

Ist Deduplikation auf Flash-Systemen sinnvoll?

Ist Deduplikation auf Flash-Systemen sinnvoll?Im Vergleich zu Disk-Arrays sind Flash-Systeme in der Regel mit weniger Kapazität ausgestattet. Daher macht es eventuell Sinn das zu speichernde Volumen zu reduzieren. Bewährte Methoden sind beispielsweise Deduplikation und Kompression. Eignen sich diese wirklich für All-Flash-Systeme?


23.10.2015

Was sind »Data Lakes«?

Was sind »Data Lakes«?Was sind »Data Lakes« und welchen Zweck erfüllen sie?


Dell | EMC | Vmware – ist das ein guter Deal?

Dell kauft EMC für 67 Milliarden US-Dollar. Obwohl es sich bereits abzeichnete, ist der Deal in dieser Größenordnung eine Überraschung. Die Branche stellt sich die Frage, passt das? Was wird aus Vmware? Wie immer hat der Doc seine ganz eigene Sichtweise…

Welches alternative File-System für welchen Zweck?

Bei Software-defined Storage geht es auch meist um alternative File-Systeme. Beispiele sind ZFS und Ceph. Auch wir überlegen in unserem Rechenzentrum, eine alternative Lösung zum Testen einzusetzen. Können Sie kurz skizzieren, welche alternativen File-Systeme es gibt und für welche Einsatzzwecke sie sich eignen?

Backup von in der Cloud anfallenden Daten

Wir betreiben einen kleinen E-Shop in der Cloud. Davon würden wir gerne ein Backup in unserem Rechenzentrum erstellen oder bei einem anderen Cloud-Provider. Die klassischen Backup-Lösungen können das nicht. Kennen Sie eine Lösung?

Datenformate der Cloud-Service-Provider ein Vendor-Lockin?

Noch sind wir nicht in der Cloud. Aber manche Offerten der verschiedenen Cloud-Anbieter reizen schon, es zumindest mal auszuprobieren. Aber ich hab das Gefühl, die haben alle ihre eigenen Datenformate. Das klingt für mich nach dem berühmten Vendor-Lockin. Täuscht dies?

Wie funktionieren Vmware Container?

Das Konzept der Container gab es bereits schon 2009 im Server-Umfeld. Im Storage-Bereich wurde für die Verwaltung und Datenverteilung mit LUNs, Volumes und neuerdings Objekten und virtuellen Volumes gearbeitet. Nun bringt Vmware seine Container auf den Markt. Wie funktionieren diese und welche Vorteile hat ihr Einsatz?

Vorteile Flash-Systeme mit PCIe vs. SSDs

Wir haben die Wahl zwischen einem PCIe-basiertem Flash-System und einem Array mit SAS-SSDs (oder SATA). Was ist die bessere Wahl? Gibt es überhaupt Unterschiede und wenn ja, welche?

Brauchen wir die ganzen Cluster?

Mein CIO meinte, ich, als geneigter Administrator, müsste mich mehr mit Clustern beschäftigen, sei es Openstack, Ceph, Hadoop, Kubernetes und so weiter. Aber je länger ich mich nun damit beschäftige, desto mehr bin ich zu der Ansicht gekommen, dass wir alle unternetzt sind. Teilen Sie meine ironisch/sarkastische Ansicht?

Was ist Predictive-Analytics?

Wir wurden gefragt, ob wir uns schon mit Predictive-Analytics beschäftigen. Hat wohl irgendwas mit Big Data, Business Intelligence und Data Mining zu tun. Lieber Doc, wir freuen uns auf Ihre Erklärung. Was ist Predictive-Analytics? Braucht man das? Wo liegen die Vorteile und sind schon Knackpunkte bekannt, die man beachten sollte?

Was ist eine bi-modale IT?

Wieso sollten sich Unternehmen mit bi-modaler IT befassen? Welche Vor- bzw. Nachteile birgt dieser Ansatz, und wirkt sich dies auf Storage-Architekturen aus?

Was ist Memristor?

HP entwickelt scheinbar an einer Art neuem »Superspeicher«. Wie funktioniert dieser Memristor und welche Vor- oder Nachteile bringt es mit sich? Wann kann Memristor realistisch in der Speicherindustrie erwartet werden?

Warum kommt QoS auf einmal um die Ecke?

Vor allem die Hersteller von All-Flash-Arrays bzw. Hybrid-Arrays scheinen neuerdings fast alle auf Quality-of-Service (QoS) abzuheben. Irgendwie dachte ich, das ist Standard von Virtualisierungs-Tools wie Vmware, Microsoft oder KVM. Warum scheint QoS in Flash-basierten Systemen noch mal was Besonderes zu sein?

Welche Vorteile hat eine Storage-Zuweisung auf VM-Ebene?

Mit Vmware »vSphere VVOL« wird nun die Ära des VM-zentrischen Storage eingeläutet. Wie viele und vor allem welche Vorteile kann mir eine solche Art der Zuweisung bringen? Und ist es wirklich das Ende allen LUN- und Volume-basierten Storage oder gibt es einfach nur unterschiedliche Einsatzszenarien?

Was ist das Noisy-Neighbour-Syndrom?

Letztens sind wir wieder über einen neuen Begriff gestolpert: Können Sie uns das Noisy-Neighbour-Syndrom erklären?

Gibt es ein Backup-Tool für virtuelle und physische Server?

Viele haben mittlerweile eine gemischte IT-Umgebung aus physischen und virtualisierten Servern. Kommt man hier mit einem herkömmlichen Backup-Tool aus, dass beides umfasst oder muss der Anwender zwei Tools für die jeweilige Server-Art anschaffen?

Kann Copy-Data-Management ein Backup ersetzen?

In einer früheren Frage haben Sie bereits erläutert, was Copy Data Management ist. Hersteller wie Actifio positionieren diese Lösung gern als Backup-Ersatz. Kann dies funktionieren und wenn ja, wie? Oder gehe ich zu große Risiken ein, wenn ich mein herkömmliches Backup durch eine Copy-Data-Management-Lösung ablöse?

Hyper-Konvergenz kontra Besitzstandswahrung

Eigentlich erscheinen hyperkonvergente Systeme bestens geeignet für unser Rechenzentrum. Aber so richtig will sich keiner aus unserem IT-Team dafür begeistern. Ich, als CIO, habe den Eindruck, meine Administratoren denken mehr an Besitzstandswahrung als mal so richtig neue Ideen umzusetzen. Haben Sie Argumentationshilfen für Kompetenzverlust befürchtende Administratoren?

Datenhaltbarkeit auf SSDs und Flash-Speicher

Wie lange halten eigentlich Daten auf SSDs und Flash-Speicher? Angeblich soll SSDs möglichst kalt gelagert aber heiß betrieben werden. Dies soll die Lebensdauer der gespeicherten Daten deutlich steigern. Ist dem so? Wie lagerfähig sind Flash-Medien? Welche Betriebstemperaturen empfehlen Sie?

Ideen für elektronische Archivierung gesucht

In unserer Firma stapelt sich im Keller das Papierarchiv bis unter die Decke. Nachdem es keine Erweiterungsmöglichkeit mehr gibt, soll auf eine elektronische Archivierung umgestellt werden. Nun ist die Frage, das betagte Band-Backup modernisieren, zusätzlich ein Tape-Archiv aufbauen oder bei einem Cloud-Provider archivieren?

Quality-of-Service-Tools für VMs

Wir hosten in unserer fast vollkommen virtualisierten Umgebung Anwendungen unserer Kunden bisher nach Kapazität. Nun gibt es einige Kunden, die benötigen mehr Performance als andere. Gibt es Tools, mit denen wir QoS für jede einzelne VM festlegen und verwalten können?

DRAM als Speichermedium?

Auf der Suche nach mehr Performance stoßen wir vor allem auf neuartige, Hybrid- oder All-Flash-Arrays. Wir haben allerdings gehört, dass es auch Systeme geben soll, die DRAM als Speichermedium nutzen. Ist es denn generell möglich Daten auf flüchtigem DRAM zu speichern, oder ist das nur für das Caching interessant?

Scale-up oder Scale-out?

Bei NAS-Systemen oder anderem Netzwerkspeicher gibt es zwei Skalierungsmöglichkeiten: Scale-up und Scale-out. Wie genau funktionieren diese Methoden und welche eignet sich für welche Umgebungen? Gibt es Lösungen, die sich in beide Richtungen erweitern lassen?

Antworten auf einige CeBIT-Kommentare

Die Kolumne von unserem Doc. tec. Storage über die CeBIT 2015 wurde – erwartungsgemäß – mit einigen Kommentaren bedacht. Der Beitrag sollte natürlich auch polarisieren. Nachdem die Antworten des Doc's etwas umfangreicher ausfallen, machen wir hierfür noch einen neuen Artikel auf.

Das Wort zur CeBIT: Danke, das war's!

Seit Jahren gräbt sich die Cebit Ihr eigenes Grab. Wobei die Messegesellschaft nicht der Alleinschuldige ist. Doc Storage erklärt in seiner Kolumne, dass die Aussteller die Misere großteils selbst verbockt haben. In seinem Wort zur Cebit hegt er wenig Hoffnung auf eine Besserung.

Haltbarkeit von digitalen Speichern

Wie lange halten digitale Speicher eigentlich mittlerweile? Die ersten selbstgebrannten CDs dürften ihren Zenit bereits erreicht haben. DVDs sollen bis zu 30 Jahre halten, »Blu-ray«-Disk noch länger. Wie sieht es bei USB-Sticks und SD-Karten aus?

Wie sinnvoll ist vSAN-Support auf Medienebene?

Erst kürzlich stellte Seagate seine 15k-HDD und seine 1200-SSD mit Support für Vmware »vSAN« vor. Was bringt der Support auf der Ebene des Speichermediums? Lässt sich dadurch eine höhere Skalierbarkeit erreichen oder mehr Flexibilität im SAN für virtuelle Maschinen?

Cloud-Storage für Replikation geeignet?

In unserem kleinen Rechenzentrum replizieren wir die Daten in einen zweiten Raum. Zweiter Standort außerhalb wäre besser, aber zu teuer. Könnte man für Replikation als zweiten Standort nicht einen Cloud-Storage-Provider verwenden? Gibt’s für diesen Fall schon vernünftige Kosten-Modellberechnungen?

Limitierte Schreibzyklen auch bei Festplatten?

Bei Festplatten wird vorausgesetzt, dass sich diese unlimitiert oft beschreiben lassen. Stimmt das? Ist es nicht vielmehr so, dass um die enorme Dichte zu erreichen, der Schreib-/Lesekopf ebenfalls Großteils aus Silikon besteht und deshalb einer ähnlichen Limitierung unterliegt wie SSDs?

Welche Tools fehlen für eine stabile Virtualisierung?

Es fehlt an den richtigen Tools, um virtualisierte Umgebungen zu optimieren, stabiler und sicherer zu machen. Administratoren wünschen sich eine Vereinfachung der Verwaltung. Welche Tool-Entwicklungen zeichnen sich hier ab und Verspricht eine Besserung?

Nimmt eine SSD Schaden durch einen Stromausfall?

Was passiert eigentlich, wenn beim Beschreiben einer SSD der Strom ausfällt? Vermutlich wird der aktuelle Datensatz nicht mehr zu Ende geschrieben und ist damit fehlerhaft. Stimmt es, dass dadurch aber auch die SSD selbst Schaden nehmen kann? Gibt es zumindest im Enterprise-Bereich Funktionen, die hier helfen?

Wie funktioniert EVO Rail?

Konvergente und hyper-konvergente Systeme stehen hoch im Kurs. Unlängst zog VMware mit EVO Rail in diesem Segment nach. Wie funktioniert die Lösung und hat sie entscheidenden Vorteile gegenüber anderen konvergenten und hyper-konvergenten Systemen?

Was sagt DWPD über SSDs aus?

Immer öfter lese ich, vor allem im Zusammenhang mit Enterprise-SSDs, über die Qualitätsgröße DWPD (Drive Writes Per Day). Meist wird die Angabe auch für einen Zeitraum von fünf Jahren spezifiziert. Was sagt DWPD genau aus, und wo liegen die Unterschiede zu Consumer-SSDs?


Alle Artikel aus:  2016  2015  2014  2013  2012