26.11.2018 (kfr)
4.1 von 5, (8 Bewertungen)

Toshiba MG07ACA14TE – 14-TByte-HDD im Test

  • Inhalt dieses Artikels
  • MG07ACA14TE 14TB: Enterprise-HDD im Test
  • Fazit: Enterprise-HDD mit 14 TByte ab rund 600 Euro

Toshiba MG07ACA14TE – Enterprise-HDD mit 14 TByte im TestToshiba MG07ACA14TE – Enterprise-HDD mit 14 TByte im TestMit der Toshiba MG07ACA14TE erreicht uns nach der Seagate BarraCuda Pro 14TB die zweite 14-TByte-Festplatte. Auch Toshibas 3,5-Zoll-HDD arbeitet mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/min, nutzt die Advanced-Format-Sector-Technologie sowie das konventionelle CMR-Aufzeichnungsformat (Conventional Magnetic Recording). Zudem komm ein Helium-versiegeltem Design zum Einsatz. Durch die geringe Dichte des Heliumgases lassen sich dünnere Platten verwenden, anders hätten die neun Scheiben auch nicht in das Gehäuse gepasst, die Toshiba für eine Speicherkapazität von 14 TByte benötigt.

Durch die Verwendung von Helium soll sich außerdem der Reibungswiderstand bei drehenden Platten reduzieren. Die 14-TByte-Platte (7,8 W im Betrieb, 4,22 W im Leerlauf) kommt laut Hersteller deshalb mit einer um rund 55 Prozent niedrigeren Leistungsaufnahme aus, als das vorhergehende 10-TByte-Modell. Vor allem für Storage-Systeme mit hoher Dichte bzw. Cloud-Scale-Architekturen seien dies TCO-Vorteile.

Die Enterprise-HDD ist auf einen Dauerbetrieb sowie auf eine MTBF von 2,5 Millionen Stunden ausgelegt. Sie besitzt einen 256 MByte großen Cache-Speicher und ist mit einer Persistent Write Cache-Verschlüsselung (PWC) ausgestattet.

Anzeige

MG07ACA14TE 14TB: Enterprise-HDD im Test

Für unseren Hands-on-Test hat uns die PR-Agentur von Toshiba, PR-Com, eine MG07ACA14TE mit 14 TByte zukommen lassen. Mit CrystalDiskBenchmark 5.1.2 ermitteln wir sequentiell lesend 269,1 und schreibend 259,8 MByte/s. Beides gute Werte und etwas schneller, als die zuletzt getestete Barracuda Pro (259,8/251,7 MByte/s). Mit HD Tune ermitteln wir eine ebenfalls gute, mittlere Transferrate von 249,6 MByte/s. Die sequentiellen Lese-/Schreibwerte mit Windows-10-Bordmitteln betragen 180,36 bzw. 253,33 MByte/s.

Fazit: Enterprise-HDD mit 14 TByte ab rund 600 Euro

Im Internet ist Toshibas MG07ACA14TE zwischen 595 bis 615 Euro (brutto) erhältlich. Das entspricht einem Preis von 42,50 bis 43,86 Euro/TByte. Die 12-TByte-Variante wird ab zirka 385 Euro angeboten.

Bei unserem Hands-on-Test treten keine Auffälligkeiten auf. Die Platte wird bestenfalls warm und auch die Betriebslautstärke bewegt sich im üblichen Rahmen. Der Vergleich mit der oben genannten Barracuda Pro verbietet sich eigentlich, weil beide in unterschiedlichen Kategorien angesiedelt sind. Wir warten aktuell auf ein Muster der Seagate Exos X14, dann werden sich zwei Enterprise-Platten gegenüberstehen.

Kurzinfo

Hersteller: Toshiba Europe GmbH
Hansaallee 181, 40549 Düsseldorf
Tel. 00 49 (0) 211 5296-0
Fax 00 49 (0) 211 5296-400
Web: Toshiba
Direkter Link zum Produkt: MG07ACA14TE
Preis: ca. 595 Euro (14 TByte),
ca. 385 Euro (12 TByte)
Garantie: 5 Jahre

Technische Details
Speicherkapazität:
12, 14 TByte
Schnittstelle: SATA 6Gb/s
Cache: 256 MByte
Umdrehungsgeschwindigkeit: 7.200 U/min
Leistungsaufnahme Betrieb/Leerlauf: 7,8/4,22 Watt
Aufzeichnungstechnik: Conventional Magnetic Recording (CMR)
Besonderheiten: Advanced-Format-Sector, Helium gefüllt, 9-Scheiben-Design