21.04.2017 (eh) Drucken

TIM baut den Commvault-Support deutlich aus

  • Inhalt dieses Artikels
  • TIM kann Extended-Support für Commvault-Software mit einem 24x7-Service-Level anbieten
  • »TIM Conference 2017« am 18. Mai in Wiesbaden

Thomas Leikam, Leiter Consulting und Professional Services, TIMThomas Leikam, Leiter Consulting und Professional Services, TIMBereits seit Jahren nimmt der Wiesbadener Value-Added-Distributor TIM am »Commvault Authorized Support Partner«-Programm (CASP) teil, um Systemhauspartner im Bereich Support zu unterstützen und für deren Endkunden zusätzliche Mehrwerte bieten zu können. Die Vorzüge des Commvault-Supports via TIM sind unter anderem feste Ansprechpartner und Unterstützung in deutscher Sprache. Der Value-Added-Distributor TIM erlangte im Rahmen des »Commvault Authorized Support Partner«-Programms (CASP) jetzt den »Advanced«-Status. Kunden profitieren laut TIM nun von noch schnelleren Reaktions- und Bearbeitungszeiten. Bereits vor zwei Monaten erreichte TIM bei Commvault den Status »Service Advantage: Foundation Level«.

Nach der Neuauflage des CASP-Programms im vergangenen Jahr ermöglicht Commvault teilnehmenden Support-Partnern, sich besonders auszuzeichnen und überprüft regelmäßig wichtige Qualitätsparameter. Dabei stehen sowohl ein hoher Ausbildungsstand als auch eine herausragende Qualität des Supports im Vordergrund. Untersucht werden in diesem Zusammenhang beispielsweise Kundenzufriedenheit, Reaktionszeit und die Bearbeitungszeit von Tickets.

TIM kann Extended-Support für Commvault-Software mit einem 24x7-Service-Level anbieten

»Wir sind bestrebt, unsere Qualität im Support stetig auszubauen. Dabei ist es uns wichtig, nicht nur top ausgebildete Leute zu haben, sondern auch die Kundenzufriedenheit stets auf höchstem Niveau zu halten«, erörtert Thomas Leikam, Leiter Consulting und Professional Services bei TIM. »Passend dazu schaffen wir neue Angebote für Systemhauspartner und deren Kunden und können seit kurzem auch den Extended-Support mit einem 24x7-Service-Level anbieten.«

TIM betont, dass Systemhauspartner beim Bezug der Commvault-Software über Value-Added-Distributor frei zwischen dem originären Hersteller-Support und dem TIM-CASP-Support wählen können.

»TIM Conference 2017« am 18. Mai in Wiesbaden

Übrigens: Commvault ist auch Partner bei der »TIM Conference 2017« am 18. Mai in Wiesbaden. Weitere unterstützende Herstellerpartner auf der Storage-Konferenz sind Arcserve, Barracuda, Commvault, Dell EMC, Lenovo, NetApp, Nutanix, Overland Storage, ProLion, Pure Storage, Quantum und Veritas. Bei der Konferenz geht es um herstellerübergreifende IT-Markttrends und Datacenter-Technologien.

Die Veranstaltung ist sowohl für Systemhauspartner als auch für Anwender interessant. Neben dem bekannt hohen – herstellerübergreifenden – Informationsgehalt haben die Teilnehmer Möglichkeiten, direkte Gespräche mit den Herstellern zu führen und nachhaltige Kontakte zu knüpfen. Also: Termin in Ihrem Kalender schon mal blocken.

.

powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software