08.11.2017 (kfr) Drucken
(4.3 von 5, 3 Bewertungen)

Fujitsu und Netapp kündigen Converged Infrastructure »NFLEX« an

Das NFLEX-Ecosystem (Grafik: Fujitsu/Netapp).Das NFLEX-Ecosystem (Grafik: Fujitsu/Netapp).Fujitsu und NetApp stellen auf dem Fujitsu Forum 2017 mit NFLEX eine neue, gemeinsam entwickelte Lösung vor. Die Converged-Infrastructure-Lösung soll Unternehmen und IT-Abteilungen die Implementierung und den Betrieb von virtualisierten Umgebungen massiv vereinfachen. Es erlaubt eine modulare Anpassung, bietet vorkonfigurierte Erweiterungspakete, Support aus einer Hand sowie ein integriertes Management. Das Komplettsystem soll ab Anfang 2018 in Europa, Nahost und Afrika verfügbar sein.

Stefan Roth, Fujitsu (Bild: speicherguide.de)Stefan Roth, Fujitsu»NFLEX ist ab Werk integriert, vorinstalliert und getestet«, erklärt Stefan Roth, Head of Storage Business Central Europe bei Fujitsu, im Gespräch mit speicherguide.de. »Sie basiert auf unseren PRIMERGY CX400 M4 x86-Servern sowie unserer ISM-Software (ServerView Infrastructure Manager) und integriert Netapps All-Flash- oder Hybrid-Flash-Serie mit der ONTAP Data-Management-Software.« Die Netzwerk-Switches werden von Brocade gestellt. Unternehmen können die Konfiguration wählen, die genau ihren Bedürfnissen entspricht, die Anzahl ihrer Server-Knoten sowie der Memory- und Storage-Kapazitäten anpassen und auch die Storage-Art bestimmen, also Hybrid oder Flash. Darüber hinaus arbeitet NFLEX auch mit bereits existierenden Umgebungen.

Mit der Converged-Infrastructure-Lösung adressieren die beiden Hersteller sowohl mittlere und große Unternehmen aus allen Branchen. »Der Kunde erhält ein komplett fertig, konfiguriertes System für seine VMware-Umgebung, dass er direkt implementieren und leicht betreiben kann«, sagt Roth. Mithilfe des Fujitsu Enterprise Service Catalog Managers und Netapps Data Fabric lässt sich NFLEX auch in Cloud und Hybrid-IT-Umgebungen einsetzen.

.
powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software