10.12.2018 (kfr)
4 von 5, (8 Bewertungen)

Toshiba XS700 – Robuste USB-C-3.1-SSD im Hands-on-Test

  • Inhalt dieses Artikels
  • XS700 mit 240 GByte im Hands-on-Test
  • Fazit: Schnelle externe SSD

Toshiba »XS700«: Externe SSD mit USB-C 3.1 (Bild: speicherguide.de)Toshiba »XS700«: Externe SSD mit USB-C 3.1Mit der externen SSD XS700 richtet sich Toshiba an mobile Poweruser, die einen externen und robusten sowie vor allem schnellen Datenspeicher benötigen. Das USB-3.1-Laufwerk basiert auf den 3D BiCS FLASH-NANDs mit 64 Layern und besitzt eine Speicherkapazität von 240 GByte. Auf der Toshiba-Webseite sind sie zwar noch nicht vermerkt, aber die ersten Online-Shops führen die SSD auch schon mit 480 und 960 GByte.

Toshiba spezifiziert die SSD mit einer Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 550 bzw. 500 MByte/s. Gegenüber HDDs soll die XS700 eine 4,5-fach höhere Geschwindigkeit erreichen. Zudem sind die Laufwerke mit Aluminiumgehäuse Falltest-zertifiziert – bei Falltests aus zwei Metern Höhe. Als Zielgruppe sieht der Hersteller unter anderem Fotografen und Videoprofis, die von unterwegs aus mit großen Multimedia-Dateien arbeiten, wie 4K-Videos oder hochauflösenden Fotos.

Anzeige

XS700 mit 240 GByte im Hands-on-Test

Für unseren Hands-on-Test hat uns die PR-Agentur von Toshiba, PR-Com, eine XS700 mit 240 GByte zukommen lassen. Via USB 3.1 messen wir mit CrystalDiskBenchmark 5.1.2 sequentiell lesend sehr gute 549 MByte/s sowie 492,4 MByte/s. Mit HD Tune erzielen wir eine mittlere Transferrate von 254,5 MByte/s. Ein guter Wert. Die sequentiellen Lese-/Schreibwerte mit Windows-10-Bordmitteln betragen 368,89 bzw. 376,82 MByte/s. Das kann sich sehen lassen.

Beim Kopieren im Windows Explorer sind die Ergebnisse schwankend. Beim Kopieren eines rund einem GByte großen Ordners mit unterschiedlich großen Dateien, kommen wir auf eine Übertragungsrate von knapp 45 MByte/s (ca. 24 Sekunden). Einen 5-GByte-Ordner schreiben wir dagegen binnen 13 Sekunden (384 MByte/s) weg.

Fazit: Schnelle externe SSD

Schnell ist unser Testmuster. Wer unterwegs ein robustes Speichermedium benötigt, für den ist die XS700 eine Alternative. Die Geschwindigkeit der externen SSD gefällt an USB-C-3.1-Ports, wie auch unter USB 3.0. Das mitgelieferte USB-Kabel misst etwas über 40 Zentimeter und kommt mit einem USB-Typ-C-Konnektor.

Eine Speicherkapazität von 240 GByte genügt in der Regel für einzelne Projekte und zur schnellen, mobilen Datensicherung. Dafür ist ein Preis von rund 85 Euro durchaus akzeptabel. Allerdings geht es auch günstiger: Die WD My Passport (WDBKVX) ist ab knapp 82 Euro erhältlich und Samsungs Portable SSD T5 bereits ab 75 Euro.

Kurzinfo

Hersteller: Toshiba Europe GmbH,
Hansaallee 181, 40549 Düsseldorf
Tel. 00 49 (0) 211 5296-0,
Fax 00 49 (0) 211 5296-400
Web: Toshiba
Direkter Link zum Produkt: XS700
Preis: ca. 85 Euro (240 GByte)
ca. 130 Euro (480 GByte)
ca. 225 Euro (960 GByte)
Garantie: 3 Jahre

Technische Details
Speicherkapazität:
240, 480, 960 GByte
Schnittstelle: USB-C 3.1
Speicher: 3D BiCS Flash
Besonderheiten: USB-Type-C-Adapter