23.12.2020 (Michael Baumann)
4.2 von 5, (6 Bewertungen)

N-Tec »rapidCore«: hochverfügbare SAN-Appliance

  • Inhalt dieses Artikels
  • Hochverfügbarkeits-Bundles
  • Optionale Funktionen der Rapidcore-Appliances
  • Rapidcore: Bezahlbare Hochverfügbarkeit für KMUs

Die N-Tec »rapidCore«-Speicher sind in vier Modellvarianten erhältich.Die N-Tec »rapidCore«-Speicher sind in vier Modellvarianten erhältich.Einfach, zuverlässig, bezahlbar: So hat der Ismaninger Speicher-Anbieter N-TEC seine SAN-Speicher-Lösungen unter der Marke rapidCore konzipiert. Die vier Hardware-Versionen der Appliances kommen von zwei bis acht Höheneinheiten, fassen vier bis 48 Laufwerke pro Einheit und werden als »small«-, »medium«-, »high«- und »ultra«-Pakete vermarktet.

Hardwareseitig steht ein 2U-Chassis mit acht 3,5-Zoll-Bays, eine 3U-Einheit mit 24 2,5-Zoll-Bays, sowie ein 4U- oder 8U-Modell mit Mischvarianten zur Verfügung. In Abstimmung mit den vier Service-Leveln ergeben sich so zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten zwischen Kapazitäts-Anforderungen und Platz im Rack. Letztlich werden vier bis 128 TByte mit unterschiedlichen Service- und Funktions-Levels konfiguriert.

Standardmäßig kommen alle Hardware-Einheiten mit drei 1-GbE-Ports, einem 1-GbE-Management-Link sowie einer RJ45-IPMI-Remote-Management-Buchse. Verbaute Hotswap-Komponenten sind redundante Stromversorger und Lüfter, natürlich lassen sich auch die Disks (SSD, SAS, SATA) im Betrieb austauschen.

Hochverfügbarkeits-Bundles

N-Tec »rapidCore 424/436«-BundleN-Tec »rapidCore 424/436«-BundleDie Rapidcore-Appliances können als SAN-Storage-Erweiterung, konvergente oder hyperkonvergente Konfiguration eingesetzt werden. Anwender haben die Wahl zwischen einzelnen Appliances oder kompletten High-Availability-Bundles (HA). Dafür benötigen IT-Manager jeweils zwei Geräte.

Diese Bundles beruhen auf der Software-defined-Storage-Plattform Datacore SANsymphony, und werden kontinuierlich aktualisiert und zertifiziert. Dafür arbeitet N-Tec seit über einem Jahrzehnt mit dem Software-Anbieter zusammen.

HA-Bundles bieten redundanten Speicher für physische und virtualisierte Server, agieren unabhängig von Betriebssystem und Anwendung. Sie lassen sich in Active/Active- und Active/Passive-Konfigurationen betreiben. Auf der Host-Seite ist keine Software-Installation nötig.

Elementare Leistungsmerkmale sind synchrone Spiegelung (Mirroring) mit Autofailover und Autofailback, und gewährleisten als »No Single Point of Failure«-Storage (SPoF) die Geschäftskontinuität. Dazu werden die Rapidcore-Appliances fortlaufend für Datacore aktualisiert und zertifiziert, betriebsbereit vorkonfiguriert und vor Ort schlüsselfertig übergeben.

Integrierte Software-Features sind Thin-Provisioning, Sync-Mirror, High-Speed-Caching, Disk-Pooling, Load-Balancing, Unified-File and Block-Storage, Centralized-Management und umfangreiche Monitoring-Tools.  Darüber hinaus bietet N-Tec eine breite Auswahl an Komponenten und Optionen.

Optionale Funktionen der Rapidcore-Appliances

Als Ausstattungsoptionen stehen zur Verfügung: iSCSI-Multiports (1 GbE), 10-GbE-iSCSI (Fibre oder Copper), 4/8/16-Gbit-Fibre-Channel, PCIe-Flash-Accelerator (NVMe) sowie diverse Festplatten (SATA/SAS, HDD/SSD, SLC/MLC). Optionale Lizenzen sind vorhanden für: Multipathing (MPIO), Automated-Storage-Tiering, Fibre-Channel-Option, Continuous-Data-Protection sowie Asynchronous-Replication. Die Appliances lassen sich als synchroner Metro-Cluster betreiben oder durch eine dritte Instanz in einem Notfallrechenzentrum.

Ob integriert oder optional, bieten die HA-Bundles zentrales Management aller Speicherfunktionen und flexible Erweiterbarkeit in Bezug auf Storage-, Netzwerk- und Architekturen. Wizards unterstützen Implementierung, Erweiterung, Hinzufügen und Management von Ressourcen ebenso wie die unterbrechungsfreie Migration von Daten. Im Rahmen von Support-Lizenzen erfolgt dabei eine kontinuierliche Aktualisierung der Management-Ebene.

Rapidcore-G4-Bundle im HA-Bundle mit Datacore Sansymphony-V.Rapidcore-G4-Bundle im HA-Bundle mit Datacore Sansymphony-V.


Rapidcore: Bezahlbare Hochverfügbarkeit für KMUs

Die Rapidcore-Systeme sind auf mehreren Ebenen flexibel, skalierbar in Hardware-Ressourcen und Software-Funktionen. Insofern ein geeigneter Einstieg in das Arbeiten mit Software-defined Storage und eine Antwort auf die steigenden Anforderungen an Performance und Kapazität von On-Premises-Speichern.

Als Hausnummer und typische Einstiegslösung nennt der Hersteller für das »rapidCore 224-G4«-Bundle mit zwei Appliances, vier 10GbE-Nics und zehn SAS-SSDs einen Preis von unter 20.000 Euro netto. Damit rückt Hochverfügbarkeit auch für KMUs in eine bezahlbare Größenordnung. Auch die verfügbaren Service- und Support-Leistungen erfüllen Mittelstandsanforderungen.

N-Tec bietet dafür die Erstellung von Site-Planning-Checklists, Functional-Test-Plans und Support Bundles. Zur Transparenz bei CAXEX/OPEX tragen standardmäßig drei Jahre Express-Austausch-Service, 5x9x4-Telefon-Support und Datacore-Small-Updates bei. Die Pakete mit Ausnahme des Einsteigers sind jeweils in 1-TByte-Schritten erweiterbar. Erweiterungen und Austausch erfolgen kostenfrei vor Ort.

Kurzinfo

Hersteller: N-TEC GmbH
Oskar-Messter-Str. 14, 85737 Ismaning
Tel. +49 (0)89/958 40 70
E-Mail: info@n-tec.eu
Web: www.n-tec.eu
Preis (netto): ab ca. 20.000 Euro
Garantie: 3 Jahre

Verfügbare Pakete:

  • Small: 2 TByte gespiegelte Kapazität
  • Medium: bis max. 8 TByte gespiegelte Kapazität (16 TByte in Summe)
  • High: bis max. 32 TByte gespiegelte Kapazität (64 TByte in Summe)
  • Ultra: bis max. 64 TByte gespiegelt (128 TB in Summe)

Grundausstattung aller Rapidcore-Bundles:

  • 2x Rapidcore Storage-Hypervisor-Appliance
  • 2x 1-GbE-iSCSI-Port
  • 1x IPMI-Remote-Management-Port
  • 2x SDD für OS und Tools
  • 3 Jahre Express Austausch Service NBD
  • 3 Jahre 5x9x4 Telefon Support
  • 3 Jahre DataCore Small Updates
  • Turnkey-Vorkonfiguration (inkl. Erstellung von Site-Planning-Checklist, Functional-Test-Plan und Support-Bundles)