30.04.2019 (kfr)
4.1 von 5, (8 Bewertungen)

Microsemi Adaptec 3162-8i/e: Verschlüsselter RAID-Controller

  • Inhalt dieses Artikels
  • Interview: Klaus Bachmann, Microsemi erklärt den RAID-Controller 3162-8i/e
  • Smartraid 3162-8i/e mit verbessertem Schutz für Cache-Daten
  • Die Besonderheiten des Smartraid 3162-8i/e
  • Fazit 3162-8i/e: Verschlüsselung auf Controller-Ebene

Microsemi »Adaptec SmartRAID 3162-8i/e« mit Hardware-Encryption.Microsemi »Adaptec SmartRAID 3162-8i/e« mit Hardware-Encryption.Mit seinem Adaptec SmartRAID 3162-8i/e setzt Microsemi neue RAID-Controllern-Standards. Das klingt zugegeben etwas hochgegriffen, aber der Adapter bietet nicht nur einen besseren Schutz von Schreibcache-Daten, sondern unterstützt onboard eine maxCrypto-Verschlüsselung (256 Bit XTS AES). Im Vergleich zu Laufwerken mit Selbstverschlüsselung (SEDs), die bisher gängigste Alternativlösung, soll die Controller-Variante IT-Managern vor allem mehr Flexibilität geben.

Die SAS/SATA-Karte (12 Gbit/s) benötigt als Voraussetzung einen MD2 PCIe Gen 3-Server-Steckplatz und stellt acht interne Ports zur Verfügung, entweder direkt oder über einen SAS Expander (SFF-8643 miniSAS HD). Der 3162 ist mit zwei GByte (DDR4) Cache bestückt und unterstützt hardware-seitig die RAID-Level 0, 1, 5, 6, 10, 50, 60, 1 ADM und 10 ADM.

Interview: Klaus Bachmann, Microsemi erklärt den RAID-Controller 3162-8i/e

Interview mit Klaus Bachmann, Staff Field Applications Engineer Western EMEA, Microsemi Corporation

Smartraid 3162-8i/e mit verbessertem Schutz für Cache-Daten

Zur Verbesserung der I/O-Leistung schreibt der Controller Daten auf seinen integrierten Cache, bevor sie auf Disk geschrieben werden. Im Fall eines Stromausfalls geht der Schreib-Cache aber möglicherweise verloren. Microsemis Zero Maintenance Cache Protection (ZMCP) verlässt sich anstatt eines Akkus auf einen Super-Capacitor – eine Art Superkondensator –. Dieser soll kritische Komponenten lange genug mit Strom versorgen, damit sich die Daten auf NAND-Flash übertragen lassen. Wenn die Stromversorgung wiederhergestellt ist, werden die Daten in den Cache zurückübertragen und der normale Betriebszustand fortgesetzt. Laut Hersteller erfordert die Verwendung eines Super-Capacitors anstelle eines Lithium-Ionen-Akkus keinerlei Hardware-Wartungsaufwand, wie es bei akkubasierten Adapter-Cache-Sicherungslösungen der Fall ist.

Im 3162-8i/e kommt bereits Microsemis sechste ZMCP-Generation zum Einsatz. Die integrierte Schaltkreisanordnung der Cache-Sicherung, NAND-Flash und vor Ort austauschbaren Super-Capacitor, spart zudem Platz im Server. Laut Hersteller, ein kritischer Aspekt bei der Bereitstellung von Rechenzentren mit hoher Rack-Dichte.

Die Besonderheiten des Smartraid 3162-8i/e

Der controller-basierte Encryption-Adapter 3162-8i/e transportiert Daten on-the-fly vom Controller über den Controller-Cache, über die Kabel an die Laufwerke verschlüsselt. Hierfür können herkömmliche Festplatten oder SSDs verwendet werden. Wobei der Controller auch Laufwerke bedienen kann, die nicht verschlüsselt sind.

Falls der Adapter einmal ausfallen sollte, kann ein möglicher Ersatz-Controller mithilfe eines Masterschlüssels die Daten importieren. Gleichzeitig lassen sich bereits von einem anderen Controller verschlüsselte Arrays importieren und zusammenführen. Der Schlüssel kann vom Administrator jederzeit über das UEFI-BIOS oder die webbasierte Benutzeroberfläche (maxView) geändert werden.

Der controller-basierte Encryption-Adapter Microsemi 3162-8i/e ist ab knapp 800 Euro netto erhältlich.Der controller-basierte Encryption-Adapter Microsemi 3162-8i/e ist ab knapp 800 Euro netto erhältlich.

Fazit 3162-8i/e: Verschlüsselung auf Controller-Ebene

Die Einstandskosten des Smartraid 3162-8i/e liegen bei etwas über 800 Euro netto. Ein Preis, der aufgrund der gebotenen Leistung durchaus in Ordnung geht.

Microsemi bietet den Adapter außerdem in einer Variante ohne Verschlüsselung an: Der SmartRAID 3162-8i ist mit integriertem Super-Capacitor ab zirka 719 Euro netto erhältlich.

Der Vorteil des 3162-8i/e: Alle Daten, die den Controller verlassen, sind verschlüsselt, auch die Daten auf dem Kabel. Das heißt, diese Daten lassen sich nicht tracken bzw. von Dritten entschlüsseln. Unternehmen können damit bereits auf Controller-Ebene gesetzliche Anforderungen in Punkto Datensicherheit und Datenschutz (DSGVO) erfüllen.

Kurzinfo

Hersteller: Microsemi Corporation
Atlaufstr. 42, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Tel. +49 (0)7131/6188192
E-Mail: sales.support@microsemi.com
Web: www.microsemi.com/smartstorage
Direkter Link zum Produkt: 3162-8i/e
Preis (netto): ca. 805 Euro (3162-8i/e)
ca. 719 Euro (3162-8i)
Garantie: 3 Jahre

Technische Details

Gerätetyp: Speichercontroller (RAID), Plug-in-Karte, Low-Profile
Host-Bus: PCIe 3.0 x8
Schnittstellen: 2x SATA 6Gb/s, SAS 12Gb/s, Mini SAS HD (SFF-8643)
Cache: 2 GByte DDR4
Prozessor: Thunder X2
Anzahl Kanäle: 8
RAID-Level: 0, 1, 5, 6, 10, 50, 60, 1 ADM, 10 ADM
Unterstützte Windows-Betriebssysteme: Windows 10,Windows 7 x64,Windows 8 x64
Unterstützte Server-Betriebssysteme: Windows Server 2008 x64,Windows Server 2012 x64,Windows Server 2016 x64
Funktionen: Online-Capacity-Expansion (OCE), Native-Command-Queuing (NCQ), SCSI Enclosure-Services (SES), SecureBoot, HBA-Mode, dynamischer Caching-Agorithmus, RAID-Level-Migration, dynamische Sektorreparatur, Background RAID Initialization, Staggered Drive Spin Up, Bootable RAID Array Support, S.M.A.R.T., Zero-Maintenance-Cache-Protection (ZMCP)