17.05.2022 (Peter Marwan)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Zerto: Release 9.5 erleichtert Recovery nach Ransomware-Angriffe

Zerto 9.5 soll die Multi-Cloud-Nutzung erleichtern (Screenshot: Zerto).Zerto 9.5 soll die Multi-Cloud-Nutzung erleichtern.Zerto, das seit Sommer 2021 zu Hewlett Packard Enterprise gehört, hat Version 9.5 seiner Plattform sowie seines Diensts Zerto Backup for SaaS vorgestellt, bei dem es mit dem Anbieter Keepit zusammenarbeitet. Die neuen Funktionen sollen vor allem die Wiederherstellung von Daten und Anwendungen nach einem erfolgreichen Ransomware-Angriff verbessern. Zerto geht damit den bereits mit Version 9 seiner Software eingeschlagenen Weg weiter.

Mit Version 9.5 bringt Zerto insbesondere zusätzliche Unterstützung für Multi-Cloud-Nutzer. Dazu gehören Wiederherstellungsfunktionen für Azure- und S3-kompatiblen Speicher, die erweiterte Integration mit Google Cloud und eine Linux-Appliance mit Sicherheitsfunktionen. Ebenfalls neu sind unveränderliche Offsite-Backups von Azure Active Directory. Die bezeichnet Zerto als wichtige Komponente für die schnelle Wiederherstellung nach einem Ransomware-Angriff

Nicht veränderbare Datenkopien bezeichnet Zerto als »praktisch immun gegen Ransomware« und sieht sie als wichtige Quelle zur Wiederherstellung verschlüsselter Daten nach einem Ransomware-Angriff. Indem mit Zerto 9.5 nun Microsoft Azure und S3-kompatible Speicher als Ziel für unveränderbare Datenkopien ermöglicht werden, soll die Wiederherstellung nach einer Ransomware-Attacke erleichtert werden. Dasselbe Ziel verfolgt der Anbieter mit der nun möglichen Datensicherung auf Google Cloud Storage als Zielplattform. Das ermöglicht es, zusätzliche Sicherheitskopien zur Datenwiederherstellung abzuspeichern. Wie andere Anbieter mit US-Schwerpunkt konzentriert sich aber auch Zerto auf die drei dort führenden Anbieter und berücksichtigt europäische Anbieter vorerst nicht.

Die neue Zerto-Linux-Applikation ist als sichere Verwaltungsschicht gedacht. Sie bietet Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und erleichtert Upgrades und die Fehlerbehebung. Für Linux-Anwender interessant ist eine weitere Neuerung: Zerto ermöglicht jetzt auch die Wiederherstellung von Dateien für Linux. Benutzer können so laut Hersteller, innerhalb von Linux-VMs » im Handumdrehen auf« die Datenquelle zuzugreifen. Die Wiederherstellung ganzer Windows- und Linux-Rechner und von Windows-Dateien bietet Zerto schon länger an.

»Unternehmen sind heutzutage hohen Risiken durch Ransomware-Angriffe ausgesetzt, die immer zahlreicher und raffinierter werden«, sagt Deepak Verma, Vice President of Products bei Zerto. »Mit den neuen Funktionen unserer Zerto-Plattform können unsere Kunden effizient, neue Herausforderungen und deren Auswirkungen bewältigen, weil sie Daten schneller und zuverlässiger wiederherstellen können. «



powered by
N-TEC GmbH Overland-Tandberg
FAST LTA Quantum
Holstein IT-Solutions TrueNAS
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed