22.08.2013 (eh)
3.8 von 5, (4 Bewertungen)

Solarwinds ermöglicht sicheres Filesharing

  • Inhalt dieses Artikels
  • File-Transfer mit Partnern mittels FIPS-140-2-Kryptographie
  • Serv-U-MFT-Server: günstiger als die Konkurrenz
Basis-Installation von »Serv-U Managed File Transfer Server« (Bild: Solarwinds)
Basis-Installation von »Serv-U Managed File Transfer Server« (Bild: Solarwinds)
Das IT-Management-Softwarehaus SolarWinds stellt den »Serv-U Managed File Transfer Server« (MFT) mit einer neuen Filesharing-Funktionen vor. Unternehmen können darüber Informationen sicher austauschen, indem sie die Filesharing-Lösung in ihrem eigenen Rechenzentrum oder in ihrer privaten Cloud hosten. Auf diese Weise können sie Daten, die anderenfalls in einer betriebsexternen Cloud-Anwendung gespeichert würden, davor schützen, in falsche Hände wie dem US-amerikanischen Geheimdienst NSA, dem britischen Pendant GCHQ oder sonstigen Datenspionageorganisationen zu gelangen.

Die Lösung sorgt laut Solarwinds für eine einfache und sichere Übertragung sowie den Austausch von Dateien, die auf Windows- und Linux-Maschinen gehostet werden. Unterstützt wird das Hoch- und Herunterladen von Dateien mithilfe von FTP, FTPS, SFTP, HTTP und HTTPS über IPv4- oder IPv6-Netzwerke. Solarwinds betont, dass Administratoren den Zugriff auf Dateien kontrollieren, Aktivitäten überwachen, Benachrichtigungen automatisieren und den Zugriff mithilfe einer sicheren Web-Verwaltungskonsole von jedem beliebigen Standort aus konfigurieren können.

File-Transfer mit Partnern mittels FIPS-140-2-Kryptographie

Zum Anwenden der sicheren Filesharing-Funktionen reicht eine Web-Client-Oberfläche oder ein Webbrowser. Benutzer können Ablaufdaten und Kennwörter festlegen, und Mitteilungen an die von ihnen hochgeladenen Dateien für den Empfänger beifügen. Der Serv-U-MFT-Server versendet dann einen Link zu dieser Datei, auf die die Empfänger über sichere Webseiten zugreifen können. Die Benutzer können die Links außerdem per E-Mail, Sofortnachricht oder über soziale Netzwerke weitergeben.

Der in ein Rechenzentrum integrierbare MFT-Server ermöglicht die sichere Authentifizierung, sowie die automatische Bereitstellung eines ganzen Unternehmens oder einer bestimmten Abteilung mit Active-Directory. Zusätzlich können Administratoren ihre eigenen Sicherheitsrichtlinien, Verfahren, Monitore und Kontrollen einsetzen, um die Sicherheitsstandards des Unternehmens einzuhalten. Der Datenaustausch mit Partnern erfolgt mittels validierter FIPS-140-2-Kryptographie und DMZ-Gateways.

Serv-U-MFT-Server: günstiger als die Konkurrenz

Serv-U-MFT-Server ist ab sofort zu einem Preis von 2.440 Euro für eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern erhältlich. Im Preis ist Wartung für ein Jahr inbegriffen. Es gibt auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion zum Download.

Vergleichbare Konkurrenzprodukte gibt es von Globalscape bzw. Ipswitch. Diese sind aber teilweise deutlich teurer, und verfügen teilweise noch nicht einmal über die neuere IPv6-Unterstützung.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage