08.04.2014 (eh)
3.8 von 5, (4 Bewertungen)

Seagate liefert 6-TByte-Festplatten aus

  • Inhalt dieses Artikels
  • 6-TByte-Festplatte von Seagate gibt’s mit 12 Gbit/s SAS
  • Preisvorteil liegt bei Seagate
»Enterprise Capacity 3.5 HDD v4« kommt mit 6 TByte (Bild: Seagate)
»Enterprise Capacity 3.5 HDD v4« kommt mit 6 TByte (Bild: Seagate)
»Enterprise Capacity 3.5 HDD v4« nennt sich die neue Modellserie, mit der Seagate nun auf dem Markt der 6-TByte-3,5-Zoll-Festplattenlaufwerke mitmischt. Die neuen Drives werden ab sofort an Cloud-Partner und Reseller weltweit ausgeliefert. Im Laufe des Frühjahrs sollen die Laufwerke daneben in Seagate-Business-Lösungen und Branded-Storage-Produkten integriert werden.

Die neue 6-TByte-Modellserie besteht aus acht verschiedenen Laufwerken. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Schnittstellen (12 Gbit/s SAS, 6 Gbit/s SATA) Blockgrößen und Verschlüsselungsoptionen. Gemeinsam ist allen Modellen eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/min sowie ein Cache von 128 MByte.

6-TByte-Festplatte von Seagate gibt’s mit 12 Gbit/s SAS

Auf dem 6-TByte-Segment konkurriert Seagate bislang nur mit HGST und deren mit Helium befüllte Festplatte. Seagate verwendet sechs Platten im Gehäuse, HGST kommt auf sieben Platten. Die Eckdaten sind ansonsten überwiegend identisch; HGST setzt indes nur auf 64 MByte Cache sowie bei der SAS-Schnittstelle vorerst nur auf die 6-Gbit/s-Variante. Seagate proklamiert eine um 25 Prozent höhere Leistung im Vergleich zum Konkurrenten.

Die Seagate-Neuheit verwendet Sensoren zur Kompensation von Rotationsschwingungen wie sie In Multilaufwerksumgebungen auftreten. Weitere Features sind eine Ramp-Load-Technologie und ein Feuchtigkeitssensor, womit die Festplatte auch unter härtesten Einsatzbedingungen laut Seagate »besonders leistungsfähig« bleibt. Speziell für den Unternehmenseinsatz entwickelt, unterstützt die Festplatte die T10- und T13-konformen Strommanagement-Standards.

Preisvorteil liegt bei Seagate

Preise nennt Seagate keine. Im Internet werden Preise ab ca. 460 Euro für die SATA-Version und ab 470 für die SAS-Variante herumgereicht. Das vergleichbare HGST-Modell »Ultrastar He6« beginnt dagegen erst bei rund 650 Euro.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG