04.10.2017 (kfr) Drucken

Launch-Workshop: N-Tec stellt neue Hochverfügbarkeitsysteme vor

Produkt-Launch-Workshops am 25. Oktober 2017.Produkt-Launch-Workshops am 25. Oktober 2017.Der in Ismaning ansässige Storage-Spezialist N-TEC kündigt mit der rapidNAS JSS-Serie neue HA-Speicher (High-Availability, Hochverfügbarkeit) an. Die Lösungen sind Open-E zertifiziert (JovianDSS) und basieren auf dem Open-Source-Filesystem ZFS (Zettabyte File System). Vorgestellt werden die Produkte am 25. Oktober 2017 im Rahmen eines Product-Launch-Workshops in Ismaning bei München. »Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos«, erklärt N-Tec-Geschäftsführer Martin Huber. »Die Anzahl der Plätze sind jedoch begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich.«

N-Tec arbeitet bereits seit fast 15 Jahren mit Open-E zusammen. Im Workshops erklären beide die verschiedenen HA Konfigurationen und zeigen, dass die Einrichtung, Integration und der Betrieb eines HA Systems weder kompliziert noch teuer sein muss. Zudem werden live Ausfälle simuliert, um die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der HA-Lösung zu demonstrieren.

Die RapidNAS-JSS -System bieten unter anderem Active-Active- oder Active-Passive-Dual-Node-HA Konfigurationen. Hinzukommen Enterprise-Funktionen wie Off-Site Data-Protection, unlimitierte Clones und Snapshots, Thin-Provisioning, Tiering, SSD-Caching, Deduplizierung und Kompression.

Als erstes System wurde das rapidNAS JSS424 zertifiziert. »Wir haben mit der Zertifizierung gewartet, bis das Advanced Metro HA Cluster Feature Pack von Open-E released wurde«, sagt Huber. »Damit ergänzt JovianDSS mit seinen vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten nun unser bestehendes Produktprogramm.« Zur Produkteinführung gewährt N-Tec bis Ende 2017 auf alle RapidNAS-JSS-Systeme einen Rabatt von 15 Prozent auf den EVK. Wer sich also die Anschaffung eines HA Systems überlegt, sollte noch dieses Jahr zugreifen.


powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software