22.04.2015 (eh) Drucken
(3.5 von 5, 6 Bewertungen)

Kingston: 8-Kanal-Controller bringt KC310-SSD auf Trab

Upgrade-Bundle-Kit der SSD »KC310« (Bild: Kingston Digital)Upgrade-Bundle-Kit der SSD »KC310« (Bild: Kingston Digital)Mit einem Quad-Core-8-Kanal-»Phison PS3110 S10«-Controller hat Kingston Digital seine neue Businessklasse-SSD KC310 ausgestattet. Dadurch erreicht die mit einer SATA-3-Schnittstelle ausgestattete SSD die derzeit höchste Leistung gemäß SATA-Rev.-3.0-Spezifikation von 6 Gbit/s. Und der 8-Kanal-Controller bedeutet in diesem Zusammenhang auch bis zu 99.000 IOPS beim Lesen bzw. bis zu 89.000 IOPS beim Schreiben von 4K-Blöcken. Sequenzielles Lesen/Schreiben wird mit bis zu 550 bzw. 520 MByte/s abgearbeitet.

Da die SSD mit 960 GByte Speicherkapazität ausgestattet ist, wird sie von Kingston als »echter Festplattenersatz« positioniert. Mit Preisen im Internet von rund 550 bis knapp 600 Euro kann sie allerdings eigentlich nicht richtig gegen Festplatten mithalten. Wer indes Durchsatz-Power haben möchte, ist natürlich mit einer SSD wie dieser gut beraten.

KC310-SSD für Einstiegs-Server und Hosting-Dienstleister

Die KC310 eignet sich laut Kingston besonders für Desktops, Einstiegs-Server sowie für Hosting-Dienstleister. Dank Advanced-Smart-ECC und Flash-ECC gibt es vernünftigen End-to-End-Datenschutz. Sollte ein Datenfehler auftreten, können die Daten wiederhergestellt werden, was für eine verlängerte NAND-Flash-Lebensdauer und größere Zuverlässigkeit sorgt. Ein zusätzlicher Schutz vor Stromausfall auf Firmenware-Basis unterstützt überdies den Erhalt der Datenintegrität. Die Daten werden fortlaufend in das NAND geschrieben und dort dauerhaft gespeichert, was die Zeit des Zwischenaufenthalts im Cache wesentlich verkürzt.

Von der SSD gibt es zwei Verkaufsversionen: Das SKC310S37A/960G sls Standalone-Gerät, und die Version SKC310S3B7A/960G als Upgrade-Bundle-Kit

.

powered by
TIM AG TIM DCP
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH Datacore Software