Cloud - 2011


27.12.2011

Relevanz und Bedeutung von Big Data nimmt zu

Datenfokussierte Entscheidungen können Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil bringen – aber dazu bedarf es dringendst einer Metadatentechnologie und Metadatenintelligenz für Organisationen. Sonst ertrinken Unternehmen in ihren explodierenden Datenbanken. Der Trend zu Cloud-Storage verschärft das ganze noch mal.


30.05.2011

Die Cloud – »und wie komme ich endlich rein?«

Interessante Erfahrungen und Einschätzungen der Unternehmen Netapp, salesforce.com, T-Systems und Logica, die die jüngste Cloud-Studie von IDC sponserten, zum aktuellen Cloud-Trend.


28.02.2011

Rechenleistung nach Bedarf

Als erfolgreiches Multimedia-Unternehmen bekam die Photo24 Production ein Problem: Die Server-Kapazitäten hielten nicht mehr mit dem rapide wachsenden Bedarf Schritt. Fujitsu Technology Solutions (FTS) und der Systempartner SIGMA Chemnitz hatten eine Lösung parat: »Infrastructure as a Service«. Photo24 bezieht nun Rechenleistung aus der Cloud.


28.02.2011

Kleine Bündel passen besser als große Blöcke

Für den Einsatz in Rechenzentren von mittleren und kleineren Unternehmen hat Magirus die Vblocks von Cisco optimiert: Die vBundles eignen sich für Einsatzbereiche, die mit 25, 50 oder etwa 100 virtuellen Maschinen auf der Basis der Virtualisierungsplattform vSphere 4 auskommen.


Anzeige
28.02.2011

Das Hybridmodell verspricht den schnellen Erfolg

Monokulturen mit allen Diensten aus einer Public Cloud werden die Ausnahme bleiben, aber auch den kompletten Verzicht auf die Cloud können sich IT-Abteilungen nicht leisten. Hier will HP mit seinem hybridorientierten Cloudsystem punkten, das auf der »Converged Infrastructure« basiert und mit der »Hybrid Delivery« den Weg aus der Cloud oder den eleganten Wechsel von einem Provider zum anderen ermöglicht.


28.02.2011

Private-Cloud-Storage erfordert skalierbare Speicher

Hoch skalierbare und leicht zu verwaltende Speichersysteme legen die Basis für einen erfolgreichen Einsatz von Cloud-Konzepten. Dabei sind vor allem die Konzepte der Private Cloud und der Public Cloud identisch abzubilden. Hier können Scale-Out-Architekturen ihre Vorteile ausspielen.


28.02.2011

Weitere Aussichten: leicht bis stark bewölkt

Was als Standardformulierung in den Wetter-Redaktionen Einzug gehalten hat, trifft auch für die Erbringung von IT-Leistungen als Prognose zu: Die 100-prozentige Konzentration auf den wolkenlosen IT-Betrieb erweist sich in vielen Fällen als zu teuer und zu wenig flexibel für Unternehmen, die im harten Wettbewerb stehen.


Standards führen zu weltumspannenden Clouds

Mit der richtigen technischen Grundlage ist es möglich, Anwendungen getrennt voneinander laufen zu lassen und somit abgestufte Sicherheitsstandards, rechtliche Vorgaben und Unternehmensrichtlinien auch in die Cloud zu transportieren. Die beiden grundlegenden Voraussetzungen für das Cloud-Computing – egal in welcher Form – sind Clustering und Virtualisierung.

Deterministisches Verhalten ist Netzwerkpflicht

Flexibilität, Deterministik, Automatisierung, Vereinfachung und Sicherheit – das sind die Forderungen, die im Netzwerkbereich gestellt werden, wenn mit Hilfe von »Infrastructure as a Service« der interne IT-Betrieb transferiert wird. Das alles hat eine deutliche Auswirkung auf das Rechenzentrum der Zukunft, wenn es bereit sein soll für die Cloud.


Alle Artikel aus:  2016  2015  2014  2013  2012