1  3  8  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

VVol

VMware vSphere Virtual Volumes, gemeinhin bekannt als VVol, ist eine Weiterentwicklung des Software-defined Storage (SDS), der eingesetzt wird, um das Deployment und die Verwaltung von virtuellen Maschinen zu vereinfachen. VVol virtualisiert die Speichersysteme durch Schaffung logischer Kapazitäts-Pools – die VVol-Datenspeicher.

Dadurch ergeben sich etliche Vorteile wie vereinfachte Abläufe durch richtliniengesteuerte Automatisierung, vereinfachte Bereitstellung von Speicher-Servicelevels für einzelne Anwendungen, sowie eine verbesserte Ressourcennutzung durch flexiblen Verbrauch von Speicherressourcen. Wesentlichester Vorteil dürfte sein, dass VVol die Einrichtung von virtuellen Laufwerken über die vSphere-Bedienoberfläche ermöglicht, ohne dass ein Storage-Administrator in Anspruch genommen werden muss. Allerdings wird diese praktische Administrationshilfe jedoch nur von wenigen Speichergeräten unterstützt.
First published: 29. Oktober 2016
Last Update: not yet

Glossar - V