1  3  8  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Enterprise MLC (eMLC)

Enterprise MLC (eMLC) steht für eine besondere Art der Multi-Level-Cell-SSD. Sie wurde für Enterprise-Anwendungen konzipiert und unterscheidet sich von den Consumer-SSDs mit MLC-Technologie, indem sie mehr Schreibzyklen abarbeiten kann. Eine herkömmliche MLC-SSD hat eine Lebensdauer von etwa 3.000 bis 10.000 Schreibzyklen, eMLC-SSDs können 20.000 bis 30.000 Schreibprozesse verarbeiten. Im Enterprise-Segment dient die eMLC-Technik als Kompromiss zwischen kostengünstigen MLC-Medien und teuren, leistungsstarken SLC-Flashs. Dabei arbeitet eMLC mit nur 2 Bits, während normale MLC-Drives mit 3 oder 4 Bits operieren. Je weniger Bits prozessiert werden, desto mehr Schreibzyklen schafft die SSD. Die Bestrebung der Hersteller ist es, die eMLC-Technik so weit zu treiben, dass sie so langlebig und zuverlässig wie ihre SLC-Brüder wird. Es gibt verschiedene Ansätze, die SSDs zu verbessern. Dazu gehören unter anderem Wear-Levelling oder optimierte Algorithmen zum Auffinden von Bit-Fehlern.

Glossar - E