1  3  8  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Cluster-Dateisystem

Ein Cluster-Dateisystem ist ein Dateisystem, das in einem Rechner-Cluster simultane Zugriffe auf Shared Storage gestattet. Alle Rechner eines Clusters greifen dabei direkt auf das Cluster-Dateisystem zu, ohne dabei einen vermittelnden Server zu benötigen. Ds Dateisystem befindet sich auf einem Speichersystem, dass von allen Rechnern direkt ansprechbar ist und sich in einem Speichernetzwerk befindet. Dies kann mit FC oder iSCSI eingerichtet sein. Durch den direkten Zugriff ergibt sich eine bessere Performance als bei der Nutzung eines Netzwerk-Dateisystems wie NFS oder CIFS. Insbesondere bei Datenbanken oder Anwendungen, die große Datenmengen verarbeiten, ist der Leistungsgewinn erheblich. Meist sind sie auf bestimmte Betriebssysteme zugeschnitten. Beispiele sind Lustre (Linux), GPFS (AIX, Linux), StorNext FS (Linux, Solaris, HP-UX, AIX, IRIX, Windows) oder MelioFS (Windows).

Glossar - C