03.02.2020 (kfr)
4 von 5, (5 Bewertungen)

Lenovo: »NVMe wird zum Standard in SANs«

Im Interview: Sven Nimmich, Lenovo, zur Zukunft von NVMeIm Interview: Sven Nimmich, Lenovo, zur Zukunft von NVMeDas steigende Datenwachstum und die zunehmenden Anforderungen der Applikationen wirken sich natürlich auch auf die Storage-Infrastrukturen aus. Laut Lenovo sehen es 68 Prozent der in einer Studie befragten IT-Manager so, dass die IT in den letzten beiden Jahren spürbar komplexer geworden sei. Noch gilt Fibre-Channel (FC) als die gängige Infrastruktur für SANs. Dies wird sich aber ändern: »Die Zukunft des SAN liegt eindeutig im Bereich NVMe bzw. NVMe-oF (-over-Fabric)«, ist sich Sven Nimmich, Storage Solutions Sales bei Lenovo, sicher. Sollen vorhandene Strukturen weitere genutzt werden, sei FC nach wie vor gut geeignet, 87 Prozent aller neuen Storage-Arrays sollen 2020 aber mit Flash ausgestattet sein. NVMe gelte dabei als das Nummer-1-Protokoll.

Im Video-Interview erklärt uns Nimmich, wieso SANs künftig NVMe benötigen, um Anwendungen zu beschleunigen, ohne Altlasten.

Anzeige

NVMe-oF: Sven Nimmich, Lenovo auf dem Storage-Forum

»NVMe ist das neue Schnell im Rechenzentrum«, sagt Nimmich. Nicht die schnellste Technologie, aber der allgemeingültigste Ansatz. In seinem Vortrag auf dem Storage-Forum in Leipzig vermittelt Nimmich die Grundlagen zu NVMe und zeigt in einem kurzen Ausflug in die Historie der Speicherprotokolle den praktischen Nutzen anhand von Testergebnissen der NVMe-Implementierung auf.

.