15.08.2014 (kfr)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Netgear »ReadyNAS 314« – 4-Bay-NAS im Hands-on-Test

  • Inhalt dieses Artikels
  • RN 314 mit 4 TByte im Hands-on-Test
  • Bürotaugliche Betriebsgeräusche
  • Durchschnittliche Datenübertragung
  • Fazit: Funktionsumfang und Zertifizierungen

Netgear »ReadyNAS 314« Netgear »ReadyNAS 314« Mit dem »ReadyNAS 314« richtet sich Netgear vor allem an Business-Anwender. Das 4-Bay-System dient als zentraler Datenspeicher und unterstützt unter anderem unbegrenzte Snapshots, Virtualisierung mit iSCSI-Support, Thin-Provisioning oder Cloud-basierende Replikation. Das NAS ist für die Hypervisoren von VMware und Microsoft zertifiziert und bietet einen integrierten Echtzeit-Virenschutz sowie Hardware-Verschlüsselung. Installation, Betrieb und Verwaltung wird über das eigenentwickelte »ReadyNAS«-Betriebssystem vorgenommen.

Ausgestattet ist das 314er Modell mit einem Intel »Atom«-Prozessor mit 2,1 GHz Taktfrequenz sowie einem zwei GByte Arbeitsspeicher. Neben zwei Gbit-Ethernet-Ports ist das NAS mit zwei USB-3.0- sowie je einem USB-2.0-, eSATA- und HDMI-Anschluss bestückt. Das Netzteil ist extern untergebracht.

RN 314 mit 4 TByte im Hands-on-Test

Es gibt zwar eine Tür, abschließen kann man das Readynas 314 aber nicht.Es gibt zwar eine Tür, abschließen kann man das Readynas 314 aber nicht.Für unseren Test steht uns ein 4-TByte-Modell mit vier »Red WD10EFRX«-HDDs aus der NAS-Serie von Western Digital zur Verfügung. Die Festplatten lassen sich mit einem Kunststoff-Slider werkzeuglos in ein stabiles Metall-Shuttle klicken. Einen Verriegelungsmechanismus gibt es jedoch nicht.

Über die Software »RAIDar« wird das Speichersystem im Netzwerk identifiziert. Das Tool zeigt zudem den Status des NAS an. Über den Menüpunkt »Konfiguration« wechseln wir zur Browser-gestützten Benutzeroberfläche. Hier lässt sich das Gerät einrichten und verwalten. Mobilen iPad-Zugriff erhalten wir über die App »ReadyNAS Remote«.

Bürotaugliche Betriebsgeräusche

Das Readynas ist mit einem externen Netzteil ausgestattet und agiert daher im Betrieb nahezu lautlos. Mit der kostenlosen iPhone »LärmApp« messen wir vor dem Gerät und auf der Rückseite 48 bis 51 dB. In rund einem Meter Entfernung sind es nur noch 46 dB (ein geringerer Wert ist mit der App scheinbar kaum möglich). Im Vergleich dazu bringt es der, subjektiv lautere, Netzteillüfter unseres Desktop-PCs auf 55 dB. Laut geht es beim Start des Systems zu, da dreht der integrierte Gehäuselüfter voll auf (71 db), verstummt dann aber nach dem Booten. Selbstverständlich ist diese iPhone-Messung lediglich als Richtwert zu sehen.

Durchschnittliche Datenübertragung

Wir betreiben das 4-Bay-NAS in einer RAID-5-Konfiguration. Die Kopie einer zirka 3,8 GByte großen HD-Video (35min-Aufnahme mit einer »GoPro Hero 2«) von einer internen SATA-HDD schafft das System mit rund 85 MByte/s 45 Sekunden. Beim Kopieren eines rund einem GByte großen Ordner mit unterschiedlich großen Dateien kommen wir auf eine Übertragungsrate von knapp 28 MByte/s (39 Sekunden).

Damit ist das RN 314 etwas schneller, als das »AS-304T« von Asustor. An die Geschwindigkeit das LenovoEMC »PX4-400D« oder gar das Qnap »TS-470Pro« kommt es jedoch nicht heran.

Fazit: Funktionsumfang und Zertifizierungen

Als Leergehäuse ist das Readynas 314 ab 419 Euro erhältlich.Als Leergehäuse ist das Readynas 314 ab 419 Euro erhältlich.Als Leergehäuse ist das Readynas 314 ab 419 Euro erhältlich und bietet damit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dafür erhält man ein gut verarbeitetes Gerät mit LCD-Display. Netgear bietet einen hohen Funktionsumfang und für Business-Anwender interessant, Zertifizierungen für Vmware und Microsofts Hyper-V. Das RB314 zeigt sich anschlussfreudig, unter anderem mit einem shared eSATA/USB-Port an der Front sowie mit zwei Gbit-Ethernet-Schnittstellen. Der Anschluss des externen Netzteils ist allerdings proprietär ausgelegt.

Die Laufwerke lassen sich nicht abschließen, in Büros durchaus ein Nachteil. Unserem Testmuster liegt keine Dokumentation bei. Über die mitgelieferte CD kann man sich die Bedienungsanleitung aus dem Internet laden. Die Idee dahinter ist vermutlich, dass man so immer Zugriff auf die aktuellste Version hat. Allerdings ist dieser Vorgang nicht intuitiv, ein Readynas 314, wie auf der Verpackung vermerkt, ist nicht zu finden. Stattdessen muss man nach RN31400 suchen.

Die App bietet mobilen Datenzugriff. Im direkten Vergleich sehen wir beispielsweise die Apps von Asustor, Lenovo oder Qnap als komfortabler an. Zudem wurde das Netgear-NAS nicht immer zuverlässig erkannt und auch die Autorisierungs-Mails an User, die auf den Speicher zugreifen dürfen, kommen nicht immer an.

Für den gebotenen Preis ist das Readynas 314 insgesamt ein gutes Produkt, vor allem, wenn man auf Highend-Funktionen Wert legt. Wer etwas mehr ausgeben kann, erhält beim Mitbewerber aber unter Umständen mehr Bedienkomfort und auch eine höhere Performance. Unser 4-TByte-System kostet in etwa 683 Euro. Mit vier 4-TByte-HDDs beläuft sich das Gerät auf zirka 1.115 Euro.

Kurzinfo

Hersteller: Netgear Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1
D-81829 München
Tel: + 49 (0)89/927 93 25 00
Fax: +49(0)89/927 92 25 10
Web:
www.netgear.de
Direkter Link zum Produkt: Readynas 314

Preis: ab ca. 419 Euro (ohne HDDs),
ab ca. 683 Euro (4x 1-TByte-HDDs),
ab ca. 761 Euro (4x 2-TByte-HDDs),
ab ca. 937 Euro (4x 3-TByte-HDDs),
ab ca. 1.115 Euro (4x 4-TByte-HDDs)
Garantie: 3 Jahre (optional 5 Jahre)

Technische Details
Festplattenanzahl: 4
Unterstütztes Festplattenformat: SATA-II (hotswap), SSD
Max. Gesamtspeicherkapazität: 24 TByte (mit 6 TByte HDDs)
Prozessor: Intel Atom 2,1 GHz Dual-Core
Arbeitsspeicher: 2 GByte DDR3-RAM

Flash: 128 MByte (für das OS)
Schnittstellen: 2x Gbit-Ethernet, 2x USB 3.0, 1x USB 2.0, 1x eSATA, 1x HDMI
RAID-Level: 0, 1, 5, 6, 10, JBOD (hot spare)
Unterstützte Netzwerkprotokolle: EXT3, EXT4, NTFS, FAT32, HFS+, CIFS, FIPS, HTTP(S), FTP, SSH, SFTP, CIFS/SMB, AFP
Besonderheiten: LC-Display, Kensington-Slot, iSCSI, WebDAV, Rsync, Cloud-Zugriff, Remote-Access-Clients, SAN-Virtualisierung, 256bit AES-Verschlüsselung

Plus
+ Virtualisierungs-Support
+ guter Funktionsumfang
+ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Minus
- Laufwerke nicht abschließbar
- App mit wenigen Funktionen


Kommentare (2)

15.08.2014 - kfr

ja, das ist richtig!
Ich hatte nur die verfügbaren Systeme mit HDDs im Auge. Vielen Dank!

15.08.2014 - alexirovich

ReadyNAS 300er Serie unterstützen auch 6TB (4x6 TB = 24 TB) Platten.