SoHo-NAS


17.07.2020

Terramaster F4-210 – preiswertes 4-Bay-NAS im Test

Terramaster F4-210 – preiswertes 4-Bay-NAS im TestDas 4-Bay-NAS Terramaster F4-210 ist bereits ab 200 Euro erhältlich (ohne HDDs). Für diesen günstigen Preis gibt es zwar keinen schnellen, aber soliden Netzwerkspeicher. In unserem Langzeittest verrichtet das F4-210 klaglos seinen Dienst und gefällt auch als Private-Cloud mit Remote-Zugriff. Als Backup-System oder preiswerten NAS-Einstieg, ist das Gerät durchaus einen zweiten Blick wert.


07.01.2020

Buffalo Terastation TS6400DN: NAS-Test mit Seagate Ironwolf-HDDs

Buffalo Terastation TS6400DN: NAS-Test mit Seagate Ironwolf-HDDsDie Buffalo Terastation TS6400DN lässt sich mit bis zu vier Festplatten bestücken und ist standardmäßig mit einer 10-Gbit-Ethernet-Schnittstelle ausgestattet. Das 4-Bay-NAS ist vor allem für kleine Firmen, Büros und Kreativ-Profis konzipiert. Der Kollege Harald Karcher hat ein 16-TByte-Modell mit vier Seagate-Ironwolf-HDDs getestet und berichtet in diesem Beitrag ausführlich über seine Erfahrungen mit dem 10GbE-Netzwerkspeicher.


19.12.2019

Im Test: 6-Bay-NAS Synology DS1618++ mit 2x 6TB Seagate Ironwolf

Im Test: 6-Bay-NAS Synology DS1618++ mit 2x 6TB Seagate IronwolfDie Synology DS1618+ ist ein 6-Bay-NAS und als zentraler Speicher für technik-begeisterte Privatanwender, Kreativ-Profis, Heimvernetzung, berufliche Arbeitsgruppen sowie kleine bis mittlere Betriebe gedacht. Der Kollege Harald Karcher ist von seiner »alten« 4-Bay DS918+ auf eine neue Synology DS1618+ umgezogen. Dabei hat er eine Million Dateien auf zwei 6-TByte-HDDs (Seagate Ironwolf) in das neue NAS mitgenommen. Hier berichtet er über seinen geglückten Datenumzug.


12.02.2019

Im Test: 4-Bay-NAS Synology DS918+ mit 2x 6TB Seagate Ironwolf

Im Test: 4-Bay-NAS Synology DS918+ mit 2x 6TB Seagate IronwolfDie Synology DS918+ ist ein NAS-System mit vier Festplatteneinschüben. Das Gerät ist als zentraler Speicher für Privatanwender, SOHOs, Freiberufler bis hin für kleinen Büros gedacht. Der Kollege Harald Karcher hatte es bei sich eine längere Zeit, zusammen mit zwei 6-TByte-HDDs (Seagate Ironwolf) im Einsatz und berichtet in diesem Beitrag ausführlich über seine Erfahrungen mit dem NAS.


14.12.2018

NAS: Probleme beim Rebuild mit geklonten HDDs

NAS: Probleme beim Rebuild mit geklonten HDDsBei einem User stellt sich eine HDD in einem 3-Bay-NAS als defekt heraus. Einer von mehreren Maßnahmen ist der Versuch die vorhandenen Platten auf neue zu klonen. Dies bringt aber auch nicht den gewünschten Erfolg. Mögliche Ursachen: Das NAS arbeitet mit den Seriennummern und es darf die Reihenfolge der HDDs nicht verändert werden.


02.11.2018

Kann man ehemalige NAS-HDDs ohne NAS auslesen?

Kann man ehemalige NAS-HDDs ohne NAS auslesen?Manchmal kann der Doc Leserfragen zwar schlüssig erklären, hat aber keine guten Nachrichten: Zwei Festplatten wurden aus einem Synology-NAS ausgebaut und nun wundert sich der Anwender, warum er nicht mehr auf die Dateistruktur zugreifen kann. Es gibt mögliche Chancen, die bringen aber selbst Profis ins Schwitzen.


19.10.2018

NAS: Wie viele Volumes sind sinnvoll?

NAS: Wie viele Volumes sind sinnvoll?Die Ausgangslage ist ein Desktop-NAS mit RAID-5-Verbund. Wie ordnet man hier am sinnvollsten seine Daten? Ist es besser ein einziges Standard-Volume nutzen oder zu versuchen mit mehreren Volumes eine Struktur aufzubauen? Wie viele Volumes sind sinnvoll?


27.04.2018

Speichersysteme testen & beurteilen Teil 1: Desktop-NAS

Speichersysteme testen & beurteilen Teil 1: Desktop-NASEin Systemwechsel steht an. Die an sich einfache Frage lautet: Wie testet und beurteilt man ein Speichersystem? Doc Storage macht daraus einen 2 Teiler. Los geht’s mit Einsteiger- und Desktop-Geräten. Einige Anbieter dürften nun aber zusammenzucken…


22.04.2017

WD My Cloud Pro PR4100 – 32-TByte-NAS im Test

WD My Cloud Pro PR4100 – 32-TByte-NAS im TestMit dem 4-Bay-NAS »My Cloud Pro PR4100« adressiert Western Digital Freiberufler, Heimanwender und kleine Büros. Ein integriertes Hardware-Transcoding soll zudem Kreativen bei der Videoverarbeitung helfen. Der Funktionsumfang genügt auch Business-Anforderungen, wie unser Test eines vorkonfigurierten 32-TByte-Modells zeigt.


08.03.2017

Videoüberwachung mit NAS für Büro und Home-Office

Videoüberwachung mit NAS für Büro und Home-OfficeDie Videoüberwachung des eigenen Büros gelingt, mit dem richtigen NAS-System und den passenden IP-Kameras, mit relativ geringem Aufwand. Die nötigen Software-Programm und Apps sind meist schon dabei. Wir beantworten die Frage, welche grundlegenden Produkte man für die eigene Videoüberwachung braucht und wie das Ganze funktioniert.



Alle Artikel aus:  2020  2019  2018  2017  2016