18.08.2021 (kfr)
4 von 5, (4 Bewertungen)

Trendwende im Q2/2021: Enterprise-HDDs stark gefragt

Festplattenmarkt Stückzahlen weltweit Q1/2021 (Quelle: Trendfocus)Festplattenmarkt Stückzahlen weltweit Q1/2021 (Quelle: Trendfocus)Trendwende im HDD-Markt: Im zweiten Quartal wurden weltweit rund 67 Millionen Festplatten ausgeliefert. Den Marktforschern von Trendfocus zufolge sei dies im Quartalsvergleich ein Anstieg um fünf Prozent. Insgesamt entspricht dies einer Gesamtkapazität von knapp 350 EByte.

Seagate führt das Segment mit einem Marktanteil von 41,8 Prozent weiter an. Es folgen Western Digital mit 37,4 Prozent und Toshiba mit 20,8 Prozent. Zulegen können alle drei Hersteller, WD mit über neun Prozent am stärksten.

Das Wachstum kommt laut Trendfocus vor allem aus dem Nearline-Bereich: 3,5-Zoll-Enterprise-HDDs verzeichnen mit 19,3 Millionen Einheiten und 234 EByte einen neuen Höchststand. Festplatten für Desktops und den Mobile-Einsatz verzeichnen dagegen jeweils ein negatives Ergebnis. Der Markt für Consumer Electronics (CE) legt aufgrund der steigenden Nachfrage nach 3,5-Zoll-Festplatten um insgesamt fast 13 Prozent zu.

Anzeige

Enterprise-HDDs sorgen für Trendwende im Q2/2021

Nachdem es zuletzt stetig nach unten ging mit den Verkaufszahlen, ist das positive Q2/2021 eine gute Nachricht für den Festplattenmarkt. Das Q1/2021 verzeichnete gegenüber dem Q4/2020 noch ein Minus von über zehn Prozent. Das Gesamtjahr 2020 schlug mit einem Rückgang von 7,2 Prozent zu Buche.

Woran nun die Trendwende genau liegt, hierzu hören wir unterschiedliche Thesen aus dem Markt. Einige sehen es als normalen Zyklus. Nachdem Pandemie bedingt Projekte verschoben wurden, werden diese nun doch oder in geänderter Form umgesetzt. Gleichzeitig führten die Lieferschwierigkeiten im zweiten Quartal dazu, dass einige Firmen »sicherheitshalber« jede verfügbare Festplatte gekauft haben. Momentan hat sich die Verfügbarkeit normalisiert und auch die Preise haben sich auf einem stabilen Niveau eingependelt.

Die Kryptowährung Chia können nach wie vor viele nicht einschätzen. Gleichzeitig hören wir selbst von kleineren Systemhäusern von Projekten, wo einfach mal neun vollbestückte Racks geordert wurden. Chia dürfte uns noch länger begleiten und, unserer persönlichen Einschätzungen nach, den Markt weiter aufmischen. Nach den Anfangsinvestments der Profis sehen wir so etwas wie eine Goldgräberstimmung. Daher gehen wir davon aus, dass Enterprise-Festplatten auch weiterhin sehr gefragt sind.