22.12.2015 (kfr)
3.8 von 5, (5 Bewertungen)

Seagate »seven«: Flache USB-3.0-Festplatte – Hands-on-Test

  • Inhalt dieses Artikels
  • Hands-on-Test Seven mit 500 GByte
  • Fazit Seven: sehr schick

Seagate Seven im Stahlgehäuse und nur 7 mm flach.Seagate Seven im Stahlgehäuse und nur 7 mm flach.Die Seagate »seven« ist ohne Zweifel eine besondere Festplatte. Das externe USB-3.0-Laufwerk ist komplett aus Stahl und nur sieben Millimeter flach. Daher auch der Produktname Seven. Das Design ist an eine »nackte« Festplatte angelehnt. Wie wir hören durften sich hier die Entwickler so richtig austoben. Die Speicherkapazität beträgt 500 GByte.

Hands-on-Test Seven mit 500 GByte

Haptisch ist die Seagate Seven eine hochwertige Festplatte und trotz der kompakten Bauweise relativ schwer (ca. 249 Gramm). Dies ist natürlich dem Stahlgehäuse geschuldet, welches in einem sogenannten Tiefzieh-Metallformverfahren hergestellt wird. Das Laufwerk ist daher nicht nur sehr dünn, sondern auch robust.

Allerdings ist die Seven kein »Geschwindigkeitswunder«. Als normaler Anwender spürt man im laufenden Betrieb davon zwar wenig. Im Benchmark zeigen sich jedoch Unterschiede. Mit »CrystalDiskBenchmark 3.0.3« messen wir sequentiell lesend und schreibend nur bis zu 104 MByte/s. Dies ist selbst für eine Platte mit 5.400 U/min (rpm) langsam. Auch bei unserem Kopiertest mit einer zirka 3,8 GByte großen HD-Video (35min-Aufnahme mit einer »GoPro Hero 2«) bzw. einem knapp einem GByte großen Ordner mit Dateien unterschiedlicher Größe, kommen wir lediglich auf 20 MByte/s.

Fazit Seven: sehr schick

Optisch ist die Seagate Seven ein echter Hingucker. Das Design ist puristisch und gleichzeitig sehr technisch. Die flache Platte lässt sich bequem mit sich führen und passt in jede Sakkotasche. Für die Hemdentasche könnte sie auf Dauer zu schwer sein. Passend zum hochwertigen Design wird ein stilvoll geflochtenes USB-3.0-Kabel mitgeliefert.

Im Internet kostet die Seven ab zirka 107 Euro. Kurzzeitig gab es während der Testphase ein Angebot ab rund 90 Euro, allerdings nur in einer begrenzten Stückzahl. Eine handelsübliche USB-3.0-HDD mit 500 GByte kostet allerdings nur zwischen knapp 40 und bis zu 60 Euro. Hinzukommt die eher maue Geschwindigkeit.

Alle bisher bei speicherguide.de getesteten USB-3.0-Festplatten waren schneller. Und obwohl die Seven zum Teil mehr als doppelt so teuer ist, als vergleichbare Produkte, halten wir die »stählerne« HDD für ein sehr cooles Laufwerk. Als Technik-Fan setzt bei uns sofort dieser »Haben-will«-Instinkt ein. Wer häufig größere Datenmengen überspielt wird mit der Seagate »Backup Plus Fast« vermutlich glücklicher.

Kurzinfo

Hersteller: Seagate Technology GmbH
Messerschmittstr. 4
D-80992 München
Tel. 0 89/14 30 50 00
Fax 0 89/14 30 51 00
E-Mail: DiscSupport@Seagate.com
Web: www.seagate.de
Direkter Link zum Produkt: Seven
Preis: ca. 106 Euro
Garantie: 2 Jahre

Technische Details
Speicherkapazität: 
4 TByte
Schnittstelle: USB 3.0
Energieversorgung:
via USB-Schnittstelle
Lieferumfang: Schnellstartanleitung, Dashboard-Software

Plus
+ ultraflache Bauweise
+ robustes und stylisches Gehäuse
+ stilvolles USB-3.0-Kabel

Minus
- hoher Preis
- langsame Performance
- durchschnittliche Herstellergarantie