28.03.2017 (eh)
4 von 5, (1 Bewertung)

RDX-Wechselplatten setzt sich auch nach zehn Jahren durch

  • Inhalt dieses Artikels
  • Für RDX-Medien wird eine Archivierungs-Lebensdauer von mehr als zehn Jahren garantiert
  • Das ist die aktuelle RDX-Technologie

Ein Nischenprodukt, aber ein erfolgreiches: Mehr als vier Millionen RDX-Produkte wurden in den vergangenen zehn Jahren von Tandberg Data und seinen Partnern ausgeliefert – was eine kumulierte Speicherkapazität von über 1,5 Exabyte bedeutet.

Eine Dekade Erfolg im Speichermarkt: die Meilensteine der RDX-Technologie (Bild: Tandberg Data)Eine Dekade Erfolg im Speichermarkt: die Meilensteine der RDX-Technologie (Bild: Tandberg Data)Mehr als vier Millionen RDX-Produkte in zehn Jahren – das ist wahrlich ein Meilenstein, und den feiert jetzt Tandberg Data. Die patentierte RDX-Technologie ist ein Wechselplatten-Speichersystem für Backup, Archiv, Restore und Desaster-Recovery. Ende des Jahres 2006 läutete Tandberg Data mit der Einführung der ersten RDX-QuikStor-Laufwerke mit RDX-Medien eine neue Ära für die Sicherung, Archivierung und Wiederherstellung von Daten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein. Seither sind RDX-Produkte von unzähligen Kunden wie auch von der Fachpresse als die führende Technologie auf diesem Felde anerkannt worden.

»Die RDX-Technologie spielt eine besonders wichtige Rolle im gesamten Backup- und Recovery-Portfolio von Hewlett Packard Enterprise, da sie zuverlässig und gleichzeitig so einfach in der Anwendung für unsere Kunden ist«, sagt Doug Cirruzzo, Category Manager bei HPE. »Im Gegensatz zu vergleichbaren Technologien, die inzwischen wieder vom Markt verschwunden sind, bietet die RDX-Lösung kontinuierlich ein hohes Niveau an Effektivität und Nutzerfreundlichkeit. Gleichzeitig behält sie stets die technologische Führung, was in den dynamischen IT-Umgebungen ganz entscheidend ist. Wir gratulieren Tandberg Data zu dem zehnjährigen Jubiläum und freuen uns darauf, unsere Partnerschaft auch über die nächsten zehn Jahre fortzusetzen.«

Für RDX-Medien wird eine Archivierungs-Lebensdauer von mehr als zehn Jahren garantiert

Die transportable RDX-Wechselplattentechnologie von heute bietet schnelles Backup und Restore in einem besonders belastbaren und widerstandsfähigen Format. Die RDX-Produktfamilie liefert kostengünstige Speicher- und Archivierungs-Lösungen für KMUs, aber auch für Großunternehmen mit vielen Abteilungen und entfernten Niederlassungen (ROBOs).

RDX kombiniert Transportabilität und Zuverlässigkeit der Magnetbandtechnologie mit höherer Nutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit, ganz ähnlich einem »normalen« Festplattenlaufwerk. Die robusten RDX-Medien sind schockgeprüft, überstehen einen freien Fall von einem Meter auf Betonboden, sind abgeschirmt gegen elektrostatische Einflüsse und garantieren eine Archivierungs-Lebensdauer von mehr als zehn Jahren.

»Das Tandberg-Data-Team freut sich sehr, dieses herausragende Jubiläum der RDX-Technologie feiern zu können, einen echten Meilenstein in der Entwicklung des Speicher- und Archivierungsmarktes«, sagt Hugo Bergmann, Product Line Manager RDX Speicher und Software Lösungen bei Tandberg Data. »Mit weltweit mehr als vier Millionen ausgelieferten Produkten hat RDX seine Führungsrolle bei austauschbaren, transportablen Speicherlösungen für professionelle Anforderungen bewiesen. Es ist eine Ehre für uns, dass RDX in hunderttausenden unterschiedlichen Geschäftsfeldern vertrauensvoll verwendet wird, um damit täglich geschäftskritische Daten zu speichern und zu archivieren.«

Das ist die aktuelle RDX-Technologie

Die patentierte RDX-Serie bietet Eigenschaften wie Skalierbarkeit, zentrales Management, Verschlüsselung und Deduplizierung. RDX liefert Performance mit schnellen Zugriffszeiten und Transferraten mit bis zu 1.188 GByte/h und eine Kapazität von bis zu 4 TByte pro RDX-Medium. Darüber hinaus stehen künftig über die RDX+-Technologie von Tandberg Data noch größere Kapazitäten zur Verfügung, wobei gleichzeitig volle Kompatibilität zu schon existierenden RDX-Produkten gewährleistet werden soll.

RDX QuikStor gibt es als externes Desktop- oder internes Server-Laufwerk mit SATA-III-, USB-3.0- oder USB3+-Konnektivität. Die »RDX QuikStation 4« und »RDX QuikStation 8« sind Wechselplattensysteme im Rackformat mit iSCSI-Anbindung (1-GbE oder 10-GbE) und einer Online-Kapazität von bis zu 32 TByte. Die RDX-Festplatten-Cartridges sind in Kapazitäten von 500 GByte bis 4 TByte, als SSD-Medien mit bis zu 256 GB und als RDX-WORM-Medien mit 500 GByte oder 1 TByte erhältlich. Alle RDX-Medien sind vollständig vor- und rückwärts kompatibel.

Tandberg Data gehört mittlerweile zusammen mit dem ehemaligen Konkurrenten Overland Storage als hundertprozentige Tochter zur Sphere 3D Corp. Die Produkte und Lösungen werden exklusiv über qualifizierte Reseller und Distributoren vermarktet. Ein breites Service- und Supportnetzwerk unterstützt die Tandberg Data-Produkte weltweit.

.