30.07.2020 (Michael Baumann)
4.6 von 5, (19 Bewertungen)

Von Krise keine Spur: Infortrend wächst als Lösungsanbieter

Der Taiwanische Storage-Spezialist Infortrend Technology galt lange als Bare-Metal-Anbieter. Dies ist aber längst Vergangenheit, so der Hersteller. Mit »EonStor« hat man eine Marke etabliert, unter deren Dach All-Flash und hybride SAN- und NAS-Dienste, Storage-Server und hybride Cloud-Lösungen unterstützt werden. Jüngst wurde ein Scale-out NAS-System vorgestellt. Für das Unternehmenswachstum rückt nun Europa, und insbesondere Deutschland in den Fokus. Wir sprachen mit Victor Chiang, Geschäftsführer bei Infortrend Europe.

  2018 wurde Infortrend vom CIO Review Magazine zu einem der zehn vielversprechendsten Storage-Anbietern gekürt. Wie hat sich das Unternehmen seitdem entwickelt?

Victor Chiang, InfortrendVictor Chiang, InfortrendChiang: Global haben wir den Umsatz und die Gesamtzahl der ausgelieferten Einheiten weiter gesteigert. 2019 wurden wir bei den Storage Awards in London dafür mit zwei Preisen ausgezeichnet: Cloud Enabler des Jahres und Speicherprodukt des Jahres. Beide waren für unseren EonStor GSc. Seitdem haben wir EonCloud Gateway für Off-Prem-Tiering, Caching und Backup in der Cloud- und Infortrend-Speicher veröffentlicht. Wir haben unseren EonStor GSe zu einem großen Player im Bereich Medien und Unterhaltung ausgebaut und unseren EonStor GSi für den Markt für künstliche Intelligenz (KI) veröffentlicht. Unser wichtigster Meilenstein ist jedoch unsere neu veröffentlichte EonStor CS Scale-Out NAS-Lösung. Es ist neu auf dem Markt und verursacht einen ziemlichen Sturm. Das Unternehmen wird sich mit unserer starken technischen Leistungsfähigkeit und unserer 26-jährigen Erfahrung im Speichergeschäft weiterentwickeln.

  Wie entwickelt sich das Geschäft im Jahr 2020. Beeinträchtigt Corona Ihre Verkaufs- und Produktionsstandorte erheblich?

Chiang: Erstens muss erwähnt werden, dass dies eine äußerst schwierige Zeit für alle ist. Die meisten Unternehmen bewerten ihre Pläne und ihre Budgets neu, um die Unsicherheiten auszugleichen. Hier zeigen wir jedoch unsere Einzigartigkeit: Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und unsere große Produktpalette stellen wir sicher, dass wir die richtige Lösung zum richtigen Preis anbieten können. Um den neuen Anforderungen an die Budgetierung gerecht werden zu können, sind wir in der Lage, Investitionskosten zu senken. Dies hat dazu geführt, dass wir zwischen März, April und Mai 2020 in drei aufeinander folgenden Monaten Rekordumsatzzahlen erzielen konnten. Wobei wir uns hier natürlich bei unseren Vertriebspartnern bedanken müssen. Sie haben diese Umsatzsteigerung erst ermöglicht.

  Sehen Sie langfristige Veränderungen im Markt? Wenn ja, was unterscheidet Infortrend Ihrer Meinung nach von der Konkurrenz?

Chiang: Die Speicherbranche hat in den letzten fünf bis zehn Jahren einen recht schnellen Tempowechsel erfahren. Wir haben viele Start-ups mit disruptiven Technologien gesehen, die nur gut für die Branche sein können. Viele davon haben sich auch mit größeren Unternehmen zusammengeschlossen. Wir bleiben dem Kern des Speichergeschäfts treu, indem wir zuverlässige Produkte, niedrige Investitionskosten und eine gute Kapitalrendite (ROI) bieten. Dazu arbeiten wir eng mit Channel- und Allianzpartnern zusammen. Wir sind seit 26 Jahren im Geschäft, finanziell stabil und sehr erfahren. Wir legen Wert auf eigene Forschung und Entwicklung und bieten technologisch führende Produkte, um in einem sich ständig ändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

  Welche Rolle spielt Europa und insbesondere DACH in Ihren Strategien?

Victor Chiang, Infortrend: »Deutschland ist einer der größten Märkte in Europa und wollen das wahre Potenzial dieses Marktes für uns noch ausschöpfen.«Victor Chiang, Infortrend: »Deutschland ist einer der größten Märkte in Europa und wollen das wahre Potenzial dieses Marktes für uns noch ausschöpfen.«Chiang: Großbritannien ist das Hauptquartier unserer EU-Niederlassung und unterstützt alle Geschäftsentwicklungsaktivitäten in der Region. Deutschland ist natürlich einer der größten Märkte in Europa, in dem wir sehr treue Vertriebspartner haben. Aber wir müssen und wollen das wahre Potenzial dieses Marktes für Infortrend noch ausschöpfen. In Großbritannien verzeichnen wir ein dynamisches Wachstum und diese Erfahrung nehmen wir nun mit in die DACH-Region. Neben M & E (Media und Entertainment) sehen wir vor allem Cloud, Backup und Surveillance als Wachstumsmärkte.

  Sie persönlich sind jüngst von Taiwan nach Europa gezogen. Wo haben sie sich niedergelassen und warum war dies ein wichtiger Schritt für Infortrend in Europa?

Chiang: Ich bin in Großbritannien in der Nähe unseres europäischen Hauptsitzes in Basingstoke ansässig. Das Büro wurde 2000 gegründet, um das Geschäftswachstum unserer Vertriebspartner zu unterstützen. Ich habe zuvor das Büro, den Betrieb und die Geschäftsentwicklung für Synology in Großbritannien und Deutschland eingerichtet. Daher besitze ich einige Erfahrungen damit, diese Art von Produkten auf den Markt zu bringen. Wir bekräftigen damit die Entschlossenheit, das Geschäft in Europa zusammen mit unseren Vertriebspartnern weiter auszubauen. Es zeigt unser Engagement und unser Bekenntnis für die Region.

  Wie sind Sie hinsichtlich Personal, Service & Support, Lagerhaltung, Versand in Europa aufgestellt?

Chiang: Wir haben derzeit 20 Mitarbeiter und gehen von weiterem Wachstum aus. Wir halten in Europa Kapazitäten für Vertrieb, Pre- und Post-Sales, Marketing, RMA (Return Merchandise Authorization), Logistik und Finanzen vor. Wir haben alles, um die jüngsten Erfolge fortzusetzen und unsere Partner effizient zu unterstützen. Darüber hinaus unterhalten wir in Europa ein lokales Lager, um jede Geschäfts- oder Support-Anfrage innerhalb von 24 Stunden zu bearbeiten.

  Welches sind Ihre erfolgreichsten Produkte in Europa?

Chiang: Eonstor GS hat in Europa enorme Erfolge erzielt, bietet NAS und Block in einem Gerät und bietet in seiner Klasse eine unübertroffene Leistung. Es ist preisgünstig und stellt die Möglichkeit bereit, eine Verbindung zum Off-Prem Infortrend-Speicher oder zur Cloud herzustellen, beispielsweise für Tiering, Caching und Backup oder auch für die Nutzung der Cloud für AI und Big-Data-Analysen. Channel-Partner sind sehr eng mit uns verbunden, da sie je nach den Anforderungen der Enduser unterschiedliche Datenschutz- und Service-Möglichkeiten anbieten können. Unsere Lösungen können sich dem Bedarf flexibel anpassen.

  Vor kurzem haben Sie eine neue Scale-out-NAS-Serie gestartet. Was macht diese besonders und warum glauben Sie, dass sie auf dem Markt erfolgreich sein wird?

Victor Chiang, Infortrend: »Unser Speicher liefert hohe Leistung und Kapazität zu effektiven Preisen.«Victor Chiang, Infortrend: »Unser Speicher liefert hohe Leistung und Kapazität zu effektiven Preisen.«Chiang: Herkömmlicher Primärspeicher bietet eigenständige Leistung und Kapazität. Unser Speicher liefert genau dies, bei hoher Leistung und Kapazität zu effektiven Preisen und einer günstigen Margenstruktur. Die Leistung des Speichers wird über die Zahl und Art der ausgebaut.

Scale-out NAS hat generell seine technologischen Barrieren, und hier zeigen wir besonders unsere Engineering-Kapazitäten. Mit der Scale-Out NAS-Lösung Eonstor CS wird die Einschränkung jedes Speicherknotens aufgehoben, indem die Leistung und Kapazität jedes Knotens zusammengefasst werden. Leistung und Kapazität können gesteigert werden, wenn der Anwender diese benötigt. Sie müssen sich nicht weiter um Speichersilos oder Management-Probleme mit unterschiedlichen Speichermarken kümmern.

Unsere Architektur beherrscht sowohl Erasure Code als auch Replikation. Einzigartig für uns ist aber der »Distributed Mode«, der maximale Hardware-Leistung und Speicherkapazität mit weniger als den sonst üblichen drei oder vier Knoten bietet.

  In der Vergangenheit galt Infortrend als typischer Bare-Metal-Anbieter. Wie sehen Sie sich selbst und wohin führt Ihr Weg in den kommenden 5 Jahren?

Chiang: Es mag sein, dass wir in der Vergangenheit ein Bare-Metal-Anbieter waren, davon haben wir uns aber deutlich entfernt. Wir agieren jetzt als »Full Solution Provider«. Aus technischer Sicht werden wir weiterhin dem Kern des Speichergeschäfts mit Mehrwertfunktionen treu bleiben. Ziel bleibt es, unseren Kunden einen schnellen Return-on-Investment (ROI) zu bieten. Um unsere Vertriebspartner zu unterstützen, sind wir jetzt viel aktiver darin, uns auf dem Markt sichtbar zu machen, und haben begonnen, die Markenbekanntheit zu verbessern. Dies sehen wir unter anderem als essenziell, um die Entwicklung voranzutreiben. Mit unserem Team in der EU sehen wir uns gut positioniert, um über viele Jahre hinweg den Speichermarkt mitzubestimmen.

.