12.01.2022 (mb)
4.3 von 5, (4 Bewertungen)

Infortrend EonStor CS4014U: Scale-out-NAS All-Flash-NVMe-basiert

  • Inhalt dieses Artikels
  • Front-End und Management
  • Data-Protection und Sicherheit
  • Hybrid-Konfiguration und Auto-Tiering
  • Typische Einsatzszenarien
  • Eonstor CS4014U: Preise und Verfügbarkeit

Infortrend Technology hat Mitte letzten Jahres eine U.2-SSD-Lösung für das Scale-out-NAS EonStor CS eingeführt. Die All-Flash-CS 4014U erfüllt die Leistungsanforderungen für Workloads mit hohem Durchsatz und geringer Latenz, wie beispielsweise High-Performance-Computing (HPC), Medien und Entertainment (M&E), medizinische PACS- oder Big Data-Anwendungen.

Das Eonstor CS4014U ist ein performanter Scale-Out-NAS-Speicher von Infortrend (Quelle: Infortrend)

Eonstor CS ist ein Scale-out-NAS-Speicher, der durch Hinzufügen weiterer Knoten die Kapazität erweitern und die Leistung linear steigern kann. Das System skaliert bis zu 144 Nodes und arbeitet mit dem Infortrend Distributed File System (IDFS). Speicherseitig werden über PCIe Gen3-Schnittstelle maximal 74 Stück 2.5-Zoll U.2 NVMe-SSDs unterstützt.

Pro Knoten werden als Cache zwischen 64 bis zu 256 GByte DDR4-Arbeitsspeicher unterstützt. Jeder Knoten des Modells CS 4014U kann mit 14 U.2-SSDs bestückt werden. Ein 5-Knoten-Cluster erreicht dann einen Durchsatz von 20 GByte/s.

Front-End und Management

Infortrend Eonstor CS4014U - SpezifikationenInfortrend Eonstor CS4014U - Spezifikationen (Quelle: Infortrend)Am Front-End können pro Einheit zwei 10GbE (SFP+), vier 10GbE (SFP+), zwei 25GbE (SFP28) oder zwei 40GbE (QSFP+) genutzt werden. In unterschiedlichen Konfigurationen werden sie mit den internen Schnittstellen (zwei 10GbE (SFP+), zwei 25GbE (SFP28) oder zwei 40GbE (QSFP+) On-Board) kombiniert. Die Betriebssysteme Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2 und CentOS 7.2 für CIFS/SMB-, NFS-, FTP-protokollierte Daten können eingesetzt werden.

Das Management kann über diverse Plattformen erfolgen: Quota, User-Account und das die Web-basierte EonOne-Management-Software, ACL Control, Microsoft Active Directory (AD), Linux LDAP und NIS-Authentifizierung sowie Storage-Ressource-Management für die Nutzungsanalyse werden vom Hersteller aufgelistet.

Data-Protection und Sicherheit

Infortrend Eonstor CS4014U - RückseiteInfortrend Eonstor CS4014U - Rückseite (Quelle:Infortrend)Für hohe Verfügbarkeit und den Schutz vor Datenverlusten aufgrund von Festplattenschäden oder Systemausfällen beherrscht das System RAID 5 und RAID 6, Erasure-Coding (2+1, 4+1, 4+2, 8+1 oder 8+2) sowie Replica (x2 oder x3). Cluster werden über Rsync gesichert.

In der Standard-Lizenz sind SED (self-encrypting drives) sowie der Support einer SAS-/SATA-SSD pro Node als Read-Cache enthalten. Optional sind weiterer SSD-Cache, WORM-Funktionalität und DNS-Load-Balancing.

Der CS 4014U bietet intelligentes Laufwerksmanagement und SSD-Überwachung in Echtzeit, um die Anzahl der verbleibenden Tage für die Nutzung vorherzusagen. Wenn sich die SSD dem Ende ihrer Lebensdauer nähert, benachrichtigt das System die Benutzer, um die SSD rechtzeitig zu ersetzen. Mit einer Reihe von intelligenten Algorithmen ermöglicht der CS 4014U die Optimierung von Daten, um die Lebensdauer der SSD zu verlängern und die gleichzeitige Beschädigung mehrerer SSDs zu verhindern.

Hybrid-Konfiguration und Auto-Tiering

Infortrend Einstor CS4014U - Features & FunctionsInfortrend Einstor CS4014U - Features & Functions (Quelle: Infortrend)Für eine kostengünstigere Lösung unterstützt der CS 4014U auch hybride Konfigurationen. Da einige Unternehmensdaten einen sofortigen Zugriff erfordern, während auf andere Daten nur selten zugegriffen wird, unterstützt CS die Auto-Tiering-Funktion. Diese Funktion ordnet die Daten automatisch zu: Daten, auf die am häufigsten zugegriffen wird, werden im SSD-Tier gespeichert, um den Zugriff auf aktuell »heiße« Daten zu beschleunigen, während die selten zugegriffenen »kalten« Daten auf das HDD-Tier verschoben werden, um die Kapazitätsnutzung zu optimieren und Kosten zu sparen.

Typische Einsatzszenarien

Infortrend positioniert das Produkt für die Anforderungen an hohen Durchsatz und schnelle Reaktionszeiten im Umfeld von High-Performance-Computing (HPC), Medien-Postproduktion und medizinische PACS-Anwendungen.

High-Performance-Computing: Die heutigen HPC-Anwendungen führen rechenintensive Operationen mit Milliarden von Dateien über mehrere Ressourcen unterschiedlicher Art im PByte-Maßstab durch. Speicher für HPC müssen daher in der Lage sein, gleichzeitig mehrere zufällige und sequenzielle IO-Workloads unterschiedlicher Größe zu unterstützen. Andernfalls kann sich die Leistung der HPC-Anwendung und der Erfolg des Unternehmens beträchtlich verzögern. Der Eonstor CS All-Flash-NVMe-SSD-Speicher beseitige diese Hindernisse effektiv und garantiere schnelle Reaktionszeiten, die verschiedene Arten von IO-Profilen erfüllen.

Medienbearbeitung: Auch bei der Medienbearbeitung sind die Speicheranforderungen hoch. Da Media & Entertainment-Studios (M&E) einen Workflow implementieren, bei dem mehrere Redakteure an 4K/8K-Videos zusammenarbeiten, sollte der Speicher einen hohen Durchsatz und eine schnelle Reaktionszeit aufweisen, um mehrere Videowiedergabe-Ströme zu unterstützen. Der CS 4014U verarbeite dazu in einem 3-Knoten-Cluster problemlos 4K DPX 60fps 16-bit Playback-Videoströme.

PACS-Anwendungen: Darüber hinaus empfiehlt der Hersteller den Eonstor CS NVMe SSD-Speicher für medizinische PACS (Picture Archiving and Communication Systems). Durch die Nutzung der niedrigen Latenz und des hohen Durchsatzes von U.2 NVMe SSD werde der Zugriff auf klinische Daten beschleunigt und die Betriebseffizienz des PACS verbessert. Darüber hinaus unterstützt der CS 4014U eine hybride Konfiguration mit HDD JBOD: Hot-Daten aktueller Patienten werden für den schnellen Zugriff auf den SSDs gespeichert, während alte Daten für die Dateiarchivierung auf den HDD-Tier migriert werden.

Eonstor CS4014U: Preise und Verfügbarkeit

Der CS 4014U Eonstor CS All-Flash-NVMe-SSD-Speicher ist in Deutschland unter anderem über EUROstor und Starline Computer erhältlich. Die Preise hängen wie immer stark von der Ausrüstung diverser Basis Chassis mit entsprechenden Komponenten und Optionen ab.

Die Preise für eine Einstiegsversion der Eonstor CS4014U-Systeme mit zwei Höheneinheiten, einer 12-Core CPU, 64 GByte Memory, bestückt mit sechs 960 GByte U.2 PCIe Gen3-Festplatten, liegen bei rund 25.000 Euro.

Technische Details in Kürze:

Modell: CS 4014U
Form-Faktor: 2U 14-Bay
Laufwerke: 2.5" U.2 NVMe SSD
Interface: PCIe Gen3
Anzahl Laufwerke: max. 74
Cache-Memory: DDR4 64 bis 256 GByte
Disk Protection: RAID 5, RAID 6
Anzahl der Knoten: max. 144
Node protection: Erasure code
Cluster protection: Rsync
Front-end: 10/25/40 GbE
OS-Support: Windows Server 2016/2012 R2, CentOS 7.2
Protocol-Support: CIFS/SMB, NFS, FTP
Datenservice:
SED (self-encrypting drives)
1 -8 SAS/SATA SSD pro Knoten Read-Cache
WORM (optional)
Advanced DNS Load Balance
Auto-Tiering


Weitere Informationen

Anbieter:

EUROstor GmbH
Hornbergstr. 39, D-70794 Filderstadt
Tel. +49 (0)711 70 70 91 70
Fax +49 (0)711 70 70 91 60
Web: www.eurostor.com

Starline Computer GmbH
Carl-Zeiss-Str. 27-29, 73230 Kirchheim u. Teck
Tel. +49 (0)7021-487 200
Fax +49 (0)7021-487 400
Web: www.starline.de

Direkter Link zum Produkt: Infortrend EonStor CS 4000U
Preis (netto): ab ca. 25.000 Euro