24.11.2015 (eh)

Veritas legt neues Partnerprogramm nebst OEM-Programm auf

  • Inhalt dieses Artikels
  • Einige Details des neuen »Veritas Partner Force«-Programms
  • Veritas startet neues OEM-Programm

Struktur des neuen »Veritas Partner Force«-Partnerprogramms (Bild: Veritas)Struktur des neuen »Veritas Partner Force«-Partnerprogramms (Bild: Veritas)Nach der Abspaltung von Symantec und der Wiedererlangung der Selbstständigkeit setzt das Storage-Softwarehaus Veritas Technologies sein weltweites Partnerprogramm »Veritas Partner Force« neu auf. Wie das Unternehmen auf seiner Partnerkonferenz »Veritas Partner Link 2015« kürzlich bekannt gab, wurde In der neuen Version das Feedback von Partnern eingearbeitet. Das Programm sei darauf ausgelegt, erfolgreiche Partner von Veritas mit Fokus auf Information-Management noch stärker zu belohnen.

»Veritas bereitet sich darauf vor, eigenständig zu werden. Als weiteren Schritt hat Veritas nun ein unabhängiges Partnerprogramm mit Fokus auf Information-Management aufgesetzt, welches die Neuerungen aus dem Vorjahr, die bereits gut angenommen wurden, noch einmal verbessert«, sagt Mark Nutt, Senior Vice President, Worldwide Channel bei Veritas. »Veritas hat auf seine Partner gehört und wichtige Punkte in seinem Programm entsprechend gestärkt. Damit wollen wir unsere Channel-Präsenz ausbauen. Der Start des Programms ‚Veritas Partner Force’ ist ein wichtiger Meilenstein, durch den Partner mit dem Vertrieb der Veritas-Lösungen schnell und vor allem besser vorhersehbar Umsatz generieren können.«

Einige Details des neuen »Veritas Partner Force«-Programms

► Höhere Grenze für Opportunity-Registration: Veritas hat die mögliche Grenze von bislang 500.000 auf eine Million US-Dollar angehoben. Die Auszahlungsraten bleiben konstant. Partner können dadurch höhere Veritas-Transaktionen bei ihren strategischen Kunden generieren und registrieren.
► Bessere Accelerator-Rebates: Veritas hat die Auszahlungsmechanismen beim Accelerator-Rebate durch ein neues Drei-Punkte-Programm ersetzt. Darin sind höhere Accelerator-Raten genauso erfasst wie ein einfacherer, schnellerer Auszahlungsmechanismus im Quartal.
► Einfacherer Weg zum Platin-Status: Veritas hat die Anforderungen bei der Qualifizierung für Partner mit Platin-Status konsolidiert. Ab sofort werden lediglich zwei statt drei Expertenkompetenzen gefordert. Die Anforderungen bei Kundenreferenzen wurden durch alternative Möglichkeiten für Partner ersetzt, mit denen sie ihre Kundenerfolge zeigen können.

»Für Partner ist der Fokus von Veritas auf sein Programm auf dem hart umkämpften Channel-Markt eine gute Nachricht – vor allem, da Veritas neue Vorteile und Belohnungen einführt«, erklärt Darren Bibby, Program Vice President, Channel and Alliances Research beim Marktforschungsinstitut IDC. »Diese Veränderungen unterstreichen, dass sich eine eigenständige Veritas für den Channel engagiert und jene Partner belohnt, die in das Unternehmen und seine Produkte investieren.«

Veritas startet neues OEM-Programm

Parallel hat Veritas ein neues OEM-Programm ins Leben gerufen. Es soll es Technologiepartnern erlauben, jede einzelne Komponente aus dem Veritas-Portfolio für Information-Management und die dazugehörigen Dienstleistungen in das eigene Angebot zu integrieren. Technologiepartner sollen auf diese Weise ihre Systeme hoch verfügbar halten und ihren Kunden beim Datenmanagement helfen können.

Im Rahmen des OEM-Programms werden Trainings angeboten. Sie sollen dabei unterstützen, die Veritas-Lösungen in die Produkte der OEM-Partner einzubetten, und als integralen Bestandteil der eigenen Lösung zu vertreiben.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter