21.04.2015 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Univention: von Corporate Server gibts kostenfreie Core-Edition

  • Inhalt dieses Artikels
  • UCS-Core-Edition kann on-premise, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen eingesetzt werden
  • Besonderheit der kostenlosen UCS-Core-Edition: umfangreiche Active-Directory-Funktionen
  • Flexiblere Lizenzmodelle für Maintenance- und Support-Subskriptionen

Active-Directory-Verbindung lässt sich aus dem App-Center heraus installieren (Bild: Univention)Active-Directory-Verbindung lässt sich aus dem App-Center heraus installieren (Bild: Univention)Von dem Bremer Softwarehaus Univention gab es bislang schon eine kostenlose »free for personal use«-Lizenz ihrer Serverlösung »Univention Corporate Server« (UCS). Diese durfte nur im privaten Umfeld eingesetzt werden. Jetzt geht das Unternehmen einen Schritt weiter, und bietet ab sofort eine kostenlose »Core Edition« von UCS an. diese darf nun auch kommerziell eingesetzt werden. UCS ist eine Serverlösung für das Management von IT-Infrastruktur, Serveranwendungen und Identitäten in Unternehmen.

Da UCS mit umfassenden Active-Directory-Funktionen ausgestattet ist, gilt es als wirtschaftliche Open-Source-Alternative zu Serverlösungen von Microsoft. Die Software verfügt über ein App-Center mit derzeit mehr als 60 Enterprise-Anwendungen, und kann Cloud-Services integrieren. Univention positioniert die Lösung als perfekt für die Anforderungen dynamisch wachsender Unternehmen abgestimmt, die ihre Infrastrukturen, Anwendungen und ihr Berechtigungsmanagement im Griff behalten wollen und gleichzeitig nicht auf Cloud-basierte IT verzichten möchten.

UCS-Core-Edition kann on-premise, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen eingesetzt werden

Mit der UCS-Core-Edition haben nun auch Administratoren in Unternehmen die Möglichkeit, UCS einzusetzen, ohne dafür Maintenance-Subskriptionen kaufen zu müssen. UCS gilt allgemein als intuitiv bedienbares Infrastruktur- und Identity-Managementsystem. Es kann dabei als Plattform für den reibungslosen Betrieb, das Management und die Integration von Unternehmensanwendungen aus dem App-Center on-premise, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen eingesetzt werden. Aber auch die Funktionen zum Betrieb Active-Directory-kompatibler Domänen lassen sich in vollem Umfang nutzen.

Mit dem App-Center bietet das Open-Source-Serversystem eine ständig wachsende Anzahl von Unternehmensanwendungen, darunter viele Groupware- oder Kollaborationssysteme sowie Software zur Kunden- oder Unternehmensverwaltung (CRP und ERP). Diese sollen sich mit wenigen Klicks in Betrieb nehmen und in neue oder bereits vorhandene Infrastrukturen integrieren lassen.

Besonderheit der kostenlosen UCS-Core-Edition: umfangreiche Active-Directory-Funktionen

»Univention Corporate Server entwickelt sich mit dem App-Center zur offenen Plattform, mit der Softwarehersteller ihre Produkte in Unternehmen einfach auffindbar, installier- und integrierbar machen«, freut sich Peter Ganten, Geschäftsführer von Univention. »Mit der UCS-Core-Edition fördern wir diese Entwicklung und ermöglichen es allen Beteiligten, UCS immer als Integrations- und Appliance-Alattform kostenfrei einzusetzen.«

Gegenüber anderen, ebenfalls kostenlos verfügbaren Systemen wie Ubuntu oder CentOS punktet die UCS-Core-Edition vor allem bei ihren Active-Directory-Funktionen und dem sehr ausgereift erscheinenden Managementsystem. Natürlich betont Univention, dass auch für die kostenfreie UCS-Core-Edition regelmäßig Sicherheitsupdates und Upgrade-Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

»Unsere Partner im App-Center werden durch die Core-Edition noch erfolgreicher«, ist sich Ganten sicher. »Das führt zu mehr Apps und noch besseren Integrationen, und nutzt somit auch unmittelbar der Open Cloud Alliance

Flexiblere Lizenzmodelle für Maintenance- und Support-Subskriptionen

Die Open Cloud Alliance ist eine Initiative, die Univention Ende 2014 mit einigen namhaften Unternehmen gestartet hat, um insbesondere regional operierende Cloud-Service Provider in die Lage zu versetzen, unkompliziert ein umfassendes Portfolio miteinander integrierter SaaS-Angebote anbieten zu können.

Mit der Vorstellung der UCS-Core-Edition hat Univention auch seine Preise für Maintenance- und Support-Subskriptionen angepasst und deren Umfang deutlich ausgeweitet. Die Basisversion (UCS Base Subskription) kostet 290 Euro pro Server und beinhaltet jetzt, genauso wie die Standard- und Premium-Versionen, die Lizenz für die ersten zehn Clients innerhalb einer Domäne. Weitere Clients kosten jeweils 13,90 Euro pro Client. »Damit ist auch für kleine Unternehmen die Verwendung kommerzieller Subskriptionen mit längerer Pflege und Möglichkeit zum Zugriff auf den Support keine finanzielle Hürde«, betont Ganten.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter