13.01.2015 (eh)
4 von 5, (1 Bewertung)

Trendnet bringt digitale Videorekorder-Lösung für Kleinbüros

»TV-NVR104K« ist eine Standalone-Plug-und-Play-Video-Lösung mit integrierter Festplatte für nur 549 Euro (Bild: Trendnet)»TV-NVR104K« ist eine Standalone-Plug-und-Play-Video-Lösung mit integrierter Festplatte für nur 549 Euro (Bild: Trendnet)IP-Überwachungssysteme auf Basis von NAS-Speichersystemen sind schon seit Jahren ein Megatrend. Unternehmensanwender lieben diese Lösungen, da sich damit zusammen mit preisgünstigen IP-Kameras für überschaubare Budgets Netzwerk-Videorekorderlösungen konfigurieren lassen. Auch der Netzwerkspezialist Trendnet kann sich dem Trend nicht mehr länger verschließen, und bringt eine einfache Standalone-Plug-und-Play-Video-Lösung für Kleinbüros oder kleinere Einzelhandelsgeschäfte auf den Markt.

Der Lieferumfang der »TV-NVR104K«-Komplettlösung beinhaltet einen 4-Kanal-HD-PoE-Netzwerk-Videorekorder (PoE = Power over Ethernet) mit einer vorinstallierten 1-TByte-Festplatte, sowie zwei HD-PoE-1,3-Megapixel-Netzwerkkameras. Am System können insgesamt vier dieser PoE-Kameras angeschlossen werden. Trendnet rechnet vor, dass sich mit vier angeschlossenen Kameras insgesamt 8,5 Tage mit einer Auflösung von 720p-Video aufzeichnen lassen.

Standalone-Plug-und-Play-Video-Lösung für nur 549 Euro

Mit der dazugehörigen Software lassen sich allerhand Eintellungen vornehmen. Die Kameras ermöglichen Nachtsicht bis zu 30 Meter selbst bei vollkommener Dunkelheit. Die Lösung soll noch im Laufe dieses Monats für einen Endkundenbruttopreis von 549 Euro auf den Markt kommen. Die Produkte sind in Deutschland über die Distributoren Also und Ingram Micro sowie in der Schweiz über Proditec erhältlich.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG