27.03.2018 (kfr)
3 von 5, (1 Bewertung)

Trekstor kündigt M.2-SSDs für Notebooks an

Trekstor kündigt M.2-SSDs für Notebooks anTrekstor kündigt M.2-SSDs für Notebooks an, mit bis zu 512 GByteTrekstor bietet ab sofort auch M.2-SSDs an. Die Flash-Speicher mit dem Formfaktor M.2 2242 und der Ausführung B & M Key sind zwar vor allem für den Einsatz in den hauseigenen Primebooks C11, C13 und P14 mit SSD-Erweiterungsschacht gedacht, sind aber zu jedem anderen Hersteller kompatibel. Die SSDs sind ab Speicherkapazitäten von 64 GByte erhältlich, in der Praxis interessant ist aber nur das Module mit 512 GByte. Trekstor ruft für diese M.2-SSD einen empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro auf.

Zum Lieferumfang gehört ein passender Schraubendreher und eine bebilderte Kurzanleitung. Das 64-GByte-Modul ist im Internet ab rund 40 Euro zu haben, die 128-GByte-Version ab 60 und die 256-GByte-Variante ab zirka 110 Euro.

Die Lesegeschwindigkeit soll bei bis zu 550 MByte/s liegen bzw. 450 MByte/s beim Schreiben. Mit der Software Acronis True Image 2018, die auf allen Primebooks vorinstalliert ist, haben Anwender die Möglichkeit, das Betriebssystem vom fest verbauten Flash-Speicher auf die modulare SSD zu übertragen. Dies soll zu einer wesentlichen Steigerung der Geschwindigkeit des Geräts führen.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG