04.07.2013 (eh)
4 von 5, (1 Bewertung)

Sandisk krallt sich Enterprise-SSD-Firma Smart Storage

  • Inhalt dieses Artikels
  • Markt für OEM-SSDs soll stark wachsen
  • Suite »Guardian Technology« scheint interessant zu sein
Server-Class-SSD »CloudSpeed 500« (Bild: Smart Storage Systems)
Server-Class-SSD »CloudSpeed 500« (Bild: Smart Storage Systems)
Der SSD-Spezialist SanDisk ist wieder auf Akquisitionstour. Übernommen wird das Unternehmen Smart Storage Systems das vor allem auf dem Markt für OEM-Enterprise-SSDs stark ist. Sandisk scheint damit mit aller Macht in den Markt für OEM-SSDs zu drängen, denn auf diesem Segment ist dies nun die vierte Übernahme innerhalb von zwei Jahren.

Sandisk übernahm hier bislang Pliant Technology, einen Hersteller von SAS-SSDs, mit FlashSoft einen Herseteller von Caching-Software, und mit Schooner Information Technology einen Spezialisten für Flash-optimierte Datenbanken. Für Smart Storage Systems legt Sandisk immerhin 307 Millionen US-Dollar hin. Smart setzte Sandisk-Angaben zufolge zuletzt 25 Millionen US-Dollar im Quartal um. Hochgerechnet ergibt dies ganz grob beim Transaktionswert ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 3. Sandisk kommt hier auf einen sehr ähnlichen Wert von 2,9.

Markt für OEM-SSDs soll stark wachsen

Dass Sandisk so massiv in den Markt für OEM-SSDs einsteigt, dürfte daran liegen, dass ihm in den nächsten Jahren von Analysten ein stärkeres Wachstum als beim Consumer-Markt vorhergesagt wird. Im Consumer-Sektor ist Sandisk bereits eine Hausnummer. Aber mit der zunehmenden Marktbreite steigen immer mehr Unternehmen in dieses Segment ein, was überdies die Preise verdirbt. Der OEM-Markt ist indes nicht so preissensitiv; hier gilt es mehr mit Qualität zu punkten, und auf die technologischen Wünsche der OEMs einzugehen.

Smart Storage Systems ist eine Ausgründung aus dem bekannteren SSD-Unternehmen Smart Modular Technologies, die beide zur Muttergesellschaft Smart Worldwide Holdings gehören. Die Muttergesellschaft gehört über zwei Fonds zur Investment-Company Silverlake Partners, die schon oft im Storage-Sektor mit lukrativen Investment-Deals aufhorchen ließ.

Suite »Guardian Technology« scheint interessant zu sein

Smart Storage Systems ist vor allem bekannt für ihre 2,5-Zoll-SSD-Produktfamilien »Optimus«, »XceedIOPS« und »CloudSpeed«. Bedeutend hierbei ist »Guardian Technology«-Plattform. Hierbei handelt es sich um eine proprietäre Software-Suite von Enterprise-Features und Technologien zur Verbesserung der Ausdauer. Sie ermöglicht SSDs auf MLC-Flash-Basis (Multi Level Cell), für die normalerweise weniger als ein »Drive Write per Day« (DWPD) spezifiziert werden, nun bis zu 50 vollständigen DWPDs über einen Zeitraum von fünf Jahren leisten zu können.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend