09.10.2013 (eh)
3.5 von 5, (4 Bewertungen)

Orbit schnürt Flash-Referenzarchitektur »FlashStack«

  • Inhalt dieses Artikels
  • Pure-Storage-Flash-Systeme basieren auf Inline-Deduplizierung
  • Pure-Storage-CEO Scott Dietzen lobt Orbit
Ideale Partnerschaft (v.l.): Scott Dietzen, CEO, Pure Storage und Andreas Baumann, Geschäftsführer, Orbit
Ideale Partnerschaft (v.l.): Scott Dietzen, CEO, Pure Storage und Andreas Baumann, Geschäftsführer, Orbit
Der Bonner IT-Dienstleister Orbit IT-Solutions ist auf dem Flash-Storage-Markt immer besser unterwegs. Vor rund einem Monat konnte man melden, dass man zum ersten deutschen Partner des US-amerikanischen Flash-Storage-Pioniers Pure Storage avancierte. Nun erfolgt der nächste Streich: Orbit bringt die Referenzarchitektur »FlashStack« mit einem integrierten All-Flash-Array-System – natürlich von Pure Storage – auf den Markt. Zu den weiteren validierten Komponenten der rein flashbasierten Referenzarchitektur zählen Switching- und Compute-Elemente von Cisco.

Typische Anwendungsbereiche sind laut Orbit große Datenbank-Umgebungen inklusive Business-Intelligence und Analytics sowie Desktop- und Servervirtualisierung. Mit dem Flashstack reagiert Orbit auf den erkennbaren Trend, Flash-Storage als Speichertechnologie im Unternehmen vermehrt einzusetzen. Die integrierten Systeme von Pure Storage sind bereits in der dritten Generation verfügbar. Das Unternehmen gilt als marktführender Hersteller von All-Flash-Array-Storage; kürzlich brachte Scott Dietzen, CEO von Pure Storage, mit 150 Millionen US-Dollar die größte private Finanzierungsrunde in der Geschichte der Storage-Industrie unter Dach und Fach.

Pure-Storage-Flash-Systeme basieren auf Inline-Deduplizierung

Die hohe Effizienz und Performance der Flash-Systeme basieren auf Technologien wie Inline-Deduplizierung und -Komprimierung. Flashstack ist nach Angaben von Orbit für spezielle Workloads getestet worden. Vorteil sei der geringe administrative Aufwand und die einfache Integration in die bestehende IT-Landschaft.

Die laut Orbit »kosteneffiziente« All-in-One-Lösung richtet sich sowohl an den Mittelstand als auch Enterprise-Unternehmen und Service-Provider. »Mit Flashstack lassen sich Geschäftsprozesse optimieren, die Wettbewerbsfähigkeit verbessern und das Time-To-Market verkürzen«, sagt Orbit-Geschäftsführer Andreas Baumann. »Und das zum Preis von herkömmlichen Disk-Storage.«

Pure-Storage-CEO Scott Dietzen lobt Orbit

»Wir sind froh, Orbit als Partner in Deutschland gewonnen zu haben«, erklärte Dietzen vor wenigen Tagen bei einem Deutschland-Besuch. »Mit der langjährigen Erfahrung im Storage-Bereich und einer soliden Kundenbasis ist Orbit ein idealer Partner für Pure Storage.«

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG