02.07.2015 (eh)
4 von 5, (4 Bewertungen)

Kirchhoff Automotive bezieht mehr Services von Fujitsu

  • Inhalt dieses Artikels
  • Partnerschaft mit Fujitsu begann 2011
  • Fujitsu migriert SAP HANA bei Kirchhoff Ecotec
  • Business-Breakfast von Fujitsu über Storage-Referenzinstallation bei DARZ

Schritte einer SAP-HANA-Migration mit Fujitsu Managed-Services (Bild: Fujitsu)Schritte einer SAP-HANA-Migration mit Fujitsu Managed-Services (Bild: Fujitsu)Der weltweit operierende Automobilzulieferer Kirchhoff Automotive schwört weiterhin auf seinen bewährten IT-Partner Fujitsu. Die beiden Unternehmen haben ihren Vertrag um mehrere Jahre verlängert, bei dem es um ein Service-Paket bestehend aus Betrieb und Hosting der SAP-Landschaft, Rund-um-die-Uhr-Support sowie Applikations- und Systemberatung geht. Ergänzt wurde das Paket nun sogar um weitere Leistungen: So bietet Fujitsu nun auch professionelle Managed-Services für ein weltweites System für den elektronischen Datenaustausch (EDI). Zudem übernimmt der IT-Partner das Hosting der SAP-HANA-Plattform bei dem zur Kirchhoff-Gruppe gehörenden Geschäftsbereich Ecotec.

Ziel der ausgebauten Zusammenarbeit mit Kirchhoff Automotive ist die umfassende Evolution einer ehemals sehr diversifizierten ERP-Welt hin zu einer weltweit standardisierten ERP-Landschaft auf Basis der SAP-ERP-Anwendung. Geplant ist zudem die Anbindung des Zulieferers an die Fujitsu-Local-Cloud.

Partnerschaft mit Fujitsu begann 2011

Was 2011 mit reinen Remote-Services begann, wurde später in eine vollumfängliche SAP-Betreuung inklusive Outsourcing umgewandelt. Mittlerweile umfasst es auch kompetentes Application-Management.

Im Rahmen der jetzt vereinbarten Erweiterung wird Fujitsu ein weltweit ausgerolltes EDI-System hosten und managen, und so für den reibungslosen Datenaustausch zwischen 30 global verteilten Werken in elf Ländern sorgen. Kirchhoff Automotive beliefert als Global-Player seine Kunden, die großen Automobilhersteller in Europa, Asien und Nordamerika mit komplexen Karosseriekomponenten. Dabei werden mehr als 20.000 Nachrichten pro Monat über das EDI-System ausgetauscht – Tendenz steigend. Der Mittelständler benötigt hierfür eine verlässliche und stabile IT-Basis.

Fujitsu migriert SAP HANA bei Kirchhoff Ecotec

Eine weitere aktuelle Ergänzung der Zusammenarbeit besteht in der Migration und im Hosting von SAP HANA bei Kirchhoff Ecotec, einem Hersteller von Abfallsammelfahrzeugen und Kehrmaschinen unter dem Dach der Kirchhoff-Gruppe. Das Unternehmen möchte die Möglichkeiten der SAP-HANA-Plattform bezüglich der Echtzeit-Auswertung von großen Datenmengen voll ausschöpfen.

Ecotec wird das von Fujitsu betriebene System mit einem komplett neuen Template für die Einzelfertigung bis 2019 für mehr als 800 User ausrollen. Fujitsu verspricht hierbei, einen stabilen Betrieb zu gewährleisten.

Business-Breakfast von Fujitsu über Storage-Referenzinstallation bei DARZ

Wer sich abgesehen von SAP-Hosting und Managed-Services auch für Storage interessiert: Am 15. Juli gibt es in Frankfurt ein spezielles Business-Breakfast von Fujitsu, in der die beeindruckende Referenzinstallation des CD10000-Storage-Systems bei DARZ das Thema ist. Das neue Hyperscale-System ist mit den Technologien OpenStack und Ceph ausgelegt für Software-defined Storage und stark skalierende Speicheranforderungen bei Unternehmen.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage