09.01.2014 (eh)
3 von 5, (3 Bewertungen)

Kingston auf CES mit verschlüsselndem USB-3.0-Stick

  • Inhalt dieses Artikels
  • Zehn ungültige Zugriffsversuche – Flash-Stick löscht sich
  • Das ist bei Kingston in 2014 in der Pipeline

Verschlüsselnder USB-3.0-Speicherstick »DataTraveler Locker+ G3« (Bild: Kingston)
Verschlüsselnder USB-3.0-Speicherstick »DataTraveler Locker+ G3« (Bild: Kingston)
Der Flash-Spezialist Kingston setzt nun massiv auf Verschlüsselung – der Trend wird von den NSA-Spionageaktivitäten vorgegeben. Erst vor einem Monat wurde eine neue verschlüsselnde USB-Stick-Serie vorgestellt, die überdies noch integrierte Antiviren-Software von Eset enthält. Die neue USB-3.0-Speicherstick-Familie »DataTraveler Locker+ G3« (DTLPG3), die auf der derzeit laufenden Neuheitenmesse »International CES 2014« in Las Vegas vorgestellt wurde, enthält indes nur eine integrierte Hardware-Verschlüsselung. Die neue Serie ist mit Kapazitäten von 8, 16, 32 und 64 GByte erhältlich.

Die Geschwindigkeit des neuen Datatraveler wurde gegenüber den Vorgängermodellen noch einmal erhöht: Es werden nun Lesegeschwindigkeiten bis zu 135 MByte/s und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 40 MByte/s spezifiziert. Der Stick ist mit einem ansprechenden und robusten Metallgehäuse und einer Öse für die Befestigung am Schlüsselbund ausgestattet.

Zehn ungültige Zugriffsversuche – Flash-Stick löscht sich

Die Sticks unterstützen Windows 8, Windows 7, Vista, XP und Mac OS X. Als besonderes Sicherheitsmerkmal wurde eingebaut, dass nach zehn ungültigen Zugriffsversuchen der USB-Speicher automatisch gesperrt und neu formatiert wird. Der Stick ist für Firmen mit eigenem Logo und/oder vorinstallierten Dateien verfügbar. Preise nannte Kingston nicht.

Das ist bei Kingston in 2014 in der Pipeline

Neben dieser konkreten Neuvorstellung gab Kingston auf der CES zudem erste Ausblicke und Demos auf künftige Produkte und Technologien. So soll etwa der Flash-Controller »LSI SF3700« neue Möglichkeiten in Sachen Performance und Verlässlichkeit bieten. Kingston stellt hierzu eine Reihe entsprechender Lösungen in Aussicht, die im Laufe des Jahres als Teil der SSD-Produktserie »SSDNow« auf den Markt kommen. Gezeigt wurden außerdem 384 GByte an 2133 MT/s DDR4 Registered DIMMs mit 1,2 Volt.

In Demos zeigten die Kingston-Spezialisten auf der CES auch das erfolgreiche Overclocking von Plug-and-Play-SO-DIMMS aus dem HyperX-Portfolio – speziell für PCs mit kleinem Formfaktor (Intel NUC, Gigabyte Brix und Zotac ZBOX). Außerdem wurde der Einsatz von leistungsstarkem HyperX-Speicher in Zusammenhang mit Videotechnologie am Beispiel von Battlefield 4 und Videos einer GoPro HERO3+ Black-Edition-Kamera demonstriert.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter